Rezepte

Köstliche und schnelle Süßspeise: Gebackene Früchte mit Hafercrumble

Foto von einem Teller mit Birnenspalten, Zwetschgenspalten und Hafercrumble aus dem Ofen
In wenigen Monaten erscheint mein neues Buch beim Kneipp-Verlag mit dem Thema "Wechseljahre nach TCM". Und Ende Oktober ist Abgabetermin, wow! Deshalb bin ich gerade dabei, noch rund 40 Rezepte zu entwerfen, die besonders in den Wechseljahren hilfreich sind, um Beschwerden vorzubeugen bzw. sie zu mildern. Und hier stelle ich dir eines vor, das ich heute ausprobiert habe und von dem ich ganz begeistert bin, gebackene Früchte mit Hafercrumble! Es ist super einfach, so wie ich es gerne mag, und die Zubereitung dauert nicht mehr als 20 Minuten. Wobei die Arbeitszeit nur 5 Minuten beträgt, den Rest erledigt der Ofen. Währenddessen bin ich auf der Couch gelegen und habe einen Podcast gehört, so gefällt mir das Kochen. :)
 
Den ersten Teil des Buches habe ich übrigens schon im August geschrieben, darin geht es um die Ursachen und Therapie nach TCM von Hitzewallungen, unerwünschtem Zunehmen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und den anderen typischen Symptomen der Wechseljahre. Ergänzt durch Tabellen mit der Wirkung der wichtigsten Nahrungsmittel und westlichen Kräuter, die helfen können. Außerdem habe ich das erste Mal auch einfache, aber wirksame Achtsamkeits- und Mindsetübungen integriert, da unsere Gedanken so mächtig sind und gerade beim Älterwerden die Einstellung zu uns selbst und dem Alter so eine große Rolle spielt. Ich glaube, es ist gut geworden, und bin schon sehr gespannt, wie dir das Buch gefallen wird! Erscheinungstermin ist im März 2020, soweit ich bis jetzt weiß. Ich halte dich hier im Blog auf dem Laufenden.
 
Beim Kneipp-Verlag sind bis jetzt übrigens schon zwei Bücher von mir erschienen: "Jucken adé. Richtig essen bei Neurodermitis" sowie "Eine starke Leber durch richtige Ernährung. Mit 6-Wochen-Entgiftungsprogramm". Auch in diesen beiden sind schon jede Menge Rezepte enthalten, du bekommst beide Bücher im Buchhandel und auf amazon sowie direkt beim Verlag. Wirf hier einen Blick ins Buch "Jucken adé" und hier einen Blick ins Buch "Eine starke Leber".
 
Aber jetzt zum neuen Rezept... Lass es dir schmecken!

Sommer-Rezept nach TCM: Ofen-Melanzani (Aubergine) auf Tomaten-Couscous

Foto von Ofen-Melanzani (Auberginen) auf Tomaten-Couscous
"Bei der Hitze esse ich nur Wassermelone, Jogurt und Salat. Zum Kochen ist es mir zu heiß!"
 
Nachrichten wie diese bekomme ich zur Zeit öfters, was ja auch kein Wunder ist bei den Hitzewellen, die gerade durch Europa ziehen.
 
Dennoch möchte ich dir ans Herz legen, zumindest ein bis zwei gekochte Mahlzeiten am Tag zu essen, auch bei der Hitze.
Warum? Weil die Verdauung nach TCM mit Wärme funktioniert. Und um das Verdauungsfeuer am Brennen zu halten, brauchen wir nun mal gekochte Mahlzeiten. Ansonsten sammelt sich nach TCM irgendwann Feuchtigkeit/Schleim an und wir bekommen Blähungen und andere Verdauungsprobleme. Kurzfristig kann der Körper das schon wegstecken, wenn wir aber den ganzen Sommer fast nur Kaltes essen, leidet auch unser Qi und unser Immunsystem darunter, was wir im Herbst mit Erkältungen und Erschöpfung (Qi-Mangel) bemerken. Und im Winter durch kalte Füße und Frieren. 

Einfach und köstlich: Grüner Salat mit Ofengemüse und Fisch

Foto vom Salat mit Ofengemüse und Räucherfisch, Cashews und Jogurtsauce

Isst du gerne Salat? Ich eigentlich nicht so, aber wenn es draußen wärmer wird, bekomme ich doch ab und zu Lust darauf. So wie dieses Mal.

Beim Einkaufen habe ich einen Bio-Salat aus Österreich entdeckt, einen Lollo Biondo (beim Interspar), der sehr gut ausgesehen hat. Gekauft!

Blattsalate sind immer kühlend und damit perfekt für den Sommer oder bei innerer Hitze (die merkst du etwa an Sodbrennen, Akne oder Hitzewallungen). Einige stärken das Herz-Blut und beruhigen den Geist (Shen). Wenn sie bitter schmecken, leiten sie außerdem Feuchtigkeit aus und senken Hitze aus dem Kopf ab, das hilft etwa bei Migräne, gereizter Stimmung oder Bindehautentzündungen.

Süßkartoffelpüree - köstlich, einfach und gut fürs Yin

Foto von Süßkartoffelpüree mit gerösteten Sonnenblumenkernen
Heute habe ich ein sehr einfaches Rezept für dich, das fast überall dazupasst, etwa zu einem Stück Fisch, Tofu oder auch Fleisch. Du kannst es aber auch alleine essen, als kleines Abendessen oder Snack: Süßkartoffelpüree. Durch den süßen Geschmack stillt dieses Püree auch gut den Gusto nach Süßem, du kannst dann noch eine Prise Zimt dazugeben.

Winter-Rezept: Kohl mit getrockneten Tomaten und Cashew-Reis

Foto von Kohl mit getrockneten Tomaten und Cashew-Basmatireis
Der Winter ist die Zeit von Kraut und Kohl, oder? Ich muss zugeben, ich mag die Sommergemüse wie Zucchini und Auberginen, Paprika und Tomaten insgesamt lieber und freue mich schon wieder darauf. Doch in der TCM-Ernährung ist saisonales Essen angesagt, deshalb mache ich das Beste daraus. 
Und dieses Rezept ist wirklich super einfach und gut, ich war ganz überrascht, WIE gut! Ich bin gespannt, wie dir das Rezept zusagt, und freue mich auf deine Kommentare, gerne auch mit Verbesserungsvorschlägen! :)

Warum du öfters Karotten essen solltest...

Foto von frischen Karotten in einem Korb (von pixabay)
Wann hast du das letzte Mal gekochte Karotten gegessen? Falls es schon länger her ist, lies weiter. Ich gebe dir ein paar sehr gute Gründe, wieder mal Karotten zu kochen. 
 
Einer ihrer sehr praktischen Vorteile ist, dass sie richtig lange haltbar sind. Kaufe also ruhig eine größere Menge ein und lagere sie im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach. Dort halten sie mindestens eine Woche. 

Köstliches Herbst-Rezept: Gefüllter Ofenkürbis

Foto einer überbackenen Kürbishälfte, gefüllt mit Tomatenreis
Magst du gerne Kürbis? Er ist so herrlich orange und hebt alleine dadurch schon meine Stimmung!
 
Ich finde den Hokkaido-Kürbis am praktischsten, da man ihn nicht schälen muss. 

Zubereitungstipp Hokkaido-Kürbis

Ich habe einen mittelgroßen Kürbis gekauft, das hat für 2 sättigende Portionen gereicht.
Wasche ihn gut und richte dir ein großes, scharfes Messer her. Mit dem schneidest du zuerst mögliche Ausbuchtungen von der Schale weg (grau bis braun, schauen aus wie Warzen). Kaufe am besten einen, der nur wenige davon hat.
Danach schneide ihn für dieses Rezept in 2 Hälften und entferne die Kerne mit einem großen Löffel aus dem Kürbis. Du kannst sie trocknen und essen (Anleitungen, wie das geht, findest du auf Google, ich selbst schmeiße sie immer weg).
Für andere Rezepte kannst du den Kürbis in Spalten oder kleinere Stücke schneiden.
Schon fertig für die Zubereitung!

Schnelles Sommerrezept: Linsen mit Spinat und Basmatireis

Foto von Reis, Linsen mit Spinat, mit Sonnenblumenkernen und Petersilie

Sommer ist Spinat-Zeit!

Ich habe mir letztens frischen Bio-Babyspinat gekauft, damit kannst du dir schnell und einfach etwas kochen.

Spinat kühlt und passt damit perfekt in den Sommer.

Spinat stärkt besonders das Blut und das Yin und hilft damit bei Augenproblemen, innerer Unruhe und brüchigen Nägeln und Haaren. Außerdem unterstützt er die Leber und hilft bei träger Verdauung und Verstopfung. Bei Durchfall ist er nicht günstig.

Spinat kühlt das Blut und hilft damit bei Hautproblemen wie Neurodermitis und Akne.

Hier habe ich ihn mit Linsen kombiniert, was die blutstärkende Wirkung verstärkt.

Linsen und Reis sind thermisch neutral (weder kühlend noch wärmend), sodass das Gericht insgesamt eine sanft kühlende Wirkung hat und für jeden Typ geeignet ist. Ach ja - die rohen Tomaten geben nochmal eine kühlende Note dazu und sind schöne Farbtupfer.

Süßkartoffel-Karottensuppe - ein Rezept für mein neues Buch!

Foto Süßkartoffelsuppe von Fotolia
Manchmal kann ich es selber kaum glauben: Ich bin eine Autorin! 
Du musst wissen, dass das mein Berufswunsch als kleines Mädchen war. "Wenn ich groß bin, schreibe ich Bücher." Allerdings hatte ich eher Abenteuerromane im Sinn und nicht Sachbücher... Trotzdem, ich bin eine Autorin! (Das muss ich für mich einfach noch öfter wiederholen.)
 
Was wolltest du als Kind werden? (Schreibe es gerne in die Kommentare, es interessiert mich!)
 
Ich habe ja schon einige eBooks geschrieben, dennoch fühlt sich so ein Buch aus Papier mit einem schönen Cover gleich viel "echter" an. Eines, das in der Buchhandlung steht. Ja, ich bin wirklich eine Autorin!
 
Vielleicht kennst du schon mein Buch "Jucken adé. Richtig essen bei Neurodermitis", das 2017 beim Kneipp-Verlag erschienen ist. Es ist inzwischen in der 2. Auflage erschienen und ich bin sehr stolz darauf!

Und jetzt gibt es mein zweites Buch beim Kneipp-Verlag, und zwar "Eine starke Leber durch richtige Ernährung. Mit 6-Wochen-Entgiftungsprogramm".

Ja, ich bin eine Autorin! 

Seiten

RSS - Rezepte abonnieren