Buchrezensionen

Buchempfehlung: „Natürliche Nährstoffversorgung“ von Alexandra Stross

Buchcover von "Natürliche Nährstoffversorgung" von Alexandra Stross

Nimmst du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel? Vielleicht Vitamin D, Magnesium oder Calcium? Ich denke, dass viele Menschen diese Frage mit Ja beantworten, Nahrungsergänzungsmittel (NEM) sind ein riesiger Markt mit viel Geld dahinter - und irgendeinen Mangel hat doch jeder. Oder?

In ihrem Buch „Natürliche Nährstoffversorgung – Was der Körper wirklich braucht“ hinterfragt Alexandra Stross diese Annahme und zeigt, wie man sich gut versorgen kann und warum es sich lohnt, vor der Einnahme von NEM gut zu recherchieren und nicht einfach auf gut Glück irgendetwas zu nehmen.

In der Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kennt man übrigens weder Vitamine noch Eiweiß oder Kohlenhydrate, da geht es rein um die energetische Wirkung der Nahrungsmittel. Jedes Nahrungsmittel kann kühlen oder wärmen, befeuchten oder trocknen, beruhigen oder anregen und vieles mehr. Um gut mit allem versorgt zu sein (also mit ausreichend Qi, Yin und Yang), wird eine bunte und saisonale Ernährung empfohlen. Wenn du darauf achtest, regelmäßig etwas Rotes, Grünes, Oranges/Gelbes, Weißes und Schwarzes/Dunkles zu essen, passend zur Saison (z.B. Tomaten im Sommer, Kohl im Winter), werden alle deine Organe gut versorgt und du brauchst dir keine Gedanken um Vitamine zu machen. Achte außerdem gut auf deine Verdauung (das Milz-Qi) und iss so, dass es für dich gut bekömmlich ist (also z.B. keine Blähungen oder Völlegefühl verursacht). Die Erfahrungen der TCM sagen, dass das vorwiegend mit gekochtem Essen klappt und den meisten Menschen 2-3 gekochte Mahlzeiten gut tun würden (Die 8 größten Ernährungsfehler nach TCM und wie sie deiner Gesundheit schaden).

Interview mit Georg Weidinger zu "Der goldene Weg der Mitte"

Bild aus dem Interview mit Georg Weidinger

"Der goldene Weg der Mitte" ist das neue Buch vom TCM-Arzt und Autor Georg Weidinger. Du bekommst es in Buchhandlungen und auf amazon. Weiter unten findest du mein Video-Interview mit ihm, es war sehr interessant!

Das Besondere an diesem Buch ist, dass Georg die Schulmedizin ebenso einbezieht wie die Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Du erfährst im Buch ganz genau, wie Schilddrüsenerkrankungen aus medizinischer Sicht entstehen, ebenso wie Sodbrennen, Diabetes, Morbus Crohn und mehr. Unterstützt von vielen selbst gefertigten Zeichnungen, die die Theorie auflockern und oft für ein Schmunzeln sorgen. 

So ist das Buch geeignet für alle, die es ganz genau wissen wollen. Es ist ein tolles Nachschlagewerk sowie eine Kurzausbildung in der TCM, inklusive Zungen- und Pulsdiagnose. :)

Für Neu-EinsteigerInnen in die TCM empfehle ich Georgs erstes Buch, "Die Heilung der Mitte". Darin erfährst du die wichtigsten Basics der TCM und der Ernährung, einfach und alltagstauglich erklärt. 

Im Interview erzählt Georg unter anderem:

Das große Buch der Westlichen Kräuter aus Sicht der TCM (Florian Ploberger), Buchrezension (Video)

Ich rezensiere das Buch "Westliche Kräuter aus Sicht der TCM" von Florian Ploberger (Video)

Willst du gerne wissen, wie Rosmarin, Brennnessel, Frauenmantel und all die anderen westlichen Kräuter aus TCM-Sicht wirken?

Florian Ploberger stellt in seinem "großen Buch der Westlichen Kräuter aus Sicht der TCM" über 200 Einzelkräuter vor. Er beschreibt sie nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Weiter unten zeige ich das Buch im Video, damit du auch siehst, wie es innen aussieht.

Jedes Kraut wird klassifiziert nach:

Buchrezension "Die chinesische Hausapotheke" von Georg Weidinger

Georg Weidinger, Die chinesische Hausapotheke, Goldmann Verlag

Es gibt ein neues Buch vom Wiener TCM-Arzt Georg Weidinger. Darauf habe ich mich aus zwei Gründen schon gefreut: erstens, weil mir sein letztes Buch "Die Heilung der Mitte" sehr gut gefallen hat, und zweitens, weil ich vor rund 10 Jahren einmal seine Patientin war und einfach neugierig war.

Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur, Barbara Temelie

Das neue Buch von Barbara Temelie, die schon einige Standardwerke über die Ernährung nach TCM geschrieben hat (zum Beispiel das "Fünf-Elemente-Kochbuch"). Ihre Bücher eignen sich besonders für EinsteigerInnen, da sie in einfacher Sprache die wesentlichen Säulen der TCM-Ernährung erklärt und sie mit Beispielen auch für unseren westlichen Lebensstil alltagstauglich macht.

Chinesische Heilkunde für Kinder, Bob Flaws

Bob Flaws ist ein bekannter amerikanischer TCM-Spezialist, der unter anderem diesen praktischen Ratgeber für Eltern geschrieben hat. Neben allgemeinen Erklärungen zur Traditionellen Chinesischen Medizin und warum sie gerade für Kinder gut geeignet ist, unterstreicht er vor allem die Rolle der Ernährung für die Entstehung vieler verbreiteter Kinderkrankheiten wie Ohrinfektionen, Erkältungen und Allergien.

Neurodermitis natürlich behandeln, Sigrid Flade

Ein wertvoller Ratgeber von einer Ärztin, die sich seit mehreren Jahrzehnten mit Neurodermitis befasst. Neben schulmedizinischer Herangehensweise geht sie auch umfassend auf die verschiedenen alternativen Methoden wie Ernährung, Darmsanierung und Homöopathie ein. Auch die Rolle von Impfungen bei Kleinkindern als möglicher Auslöser von Neurodermitis wird behandelt. Viele praktische Tipps zur Pflege der Haut und Linderung des Juckreizes ergänzen dieses Buch. Knaur-Verlag, München 2004

Healing with Whole Foods, Paul Pitchford

Dieses höchst informative Buch über die Wirkung von Nahrung vereinigt auf über 700 Seiten modernste westliche Erkenntnisse und traditionelles chinesisches Wissen. Pitchford behandelt Inhaltsstoffe wie Eiweiß und Vitamine genauso wie die energetische Wirkung von Nahrungsmitteln. Er zeigt Ursachen von Krankheiten auf und mögliche Behandlungsmethoden mit Nahrung und Kräutern, zum Beispiel bei Krebs, Rheuma, Süchten und Hautkrankheiten. Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die es genau wissen wollen. Bis jetzt nur auf Englisch erhältlich. North Atlantic Books, Berkeley, California, 2002

RSS - Buchrezensionen abonnieren