Rezepte

Frühling - was essen?

Radieschen regen die Leber an

Der Frühling ist endlich da und bei vielen Menschen beginnen die Lebensgeister wieder zu erwachen. Die Sonne scheint, die Pflanzen wachsen, es ist wärmer und man hat mehr Energie, will sich bewegen und vielleicht etwas Neues beginnen.

Das entspricht in der TCM dem Element Holz und den Organen Leber und Gallenblase, die dem Frühling zugeordnet sind. Die Farbe des Frühlings ist grün und der Geschmack sauer.

Hülsenfrüchte

Linsen-Aufstrich - stärkt die Nieren und die Milz

Sie essen gerne Linsen und Bohnen, vertragen sie aber nicht so gut? Vielleicht wissen Sie auch nicht, wie Sie sie kochen sollen? Hier finden Sie Tipps dazu:

Am schnellsten und einfachsten zuzubereiten sind rote oder gelbe Linsen (erhältlich zum Beispiel beim DM). Sie werden mit kaltem Wasser gewaschen, bis das Wasser nicht mehr trüb ist. Dann kocht man sie mit der doppelten Menge Wasser ca. 15 Minuten, bis sie weich sind. Man kann sie auch vorher eine Stunde einweichen, dann geht es noch schneller, oder sie im Druckkochtopf kochen (ca. 10 Minuten oder weniger).

Gemüse

frisches Gemüse
© espana-elke / PIXELIO

Gemüse sollte möglichst frisch und in guter Qualität verwendet werden, weil es dann das meiste Qi enthält und dem Körper zur Verfügung stellen kann. Es wird gewaschen und von welken Stellen und Erde befreit. Die besten Zubereitungsarten zum Fördern der Bekömmlichkeit und Ausnützen der Inhaltsstoffe sind:

Schnelles

salzig:
Couscous mit Tomaten und Schafskäse
Eine halbe Tasse Couscous mit der doppelten bis dreifachen Menge kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen.
Tomaten klein schneiden, in wenig Olivenöl einige Minuten andünsten und nach Geschmack würzen (z.B. Kräuter der Provence). Mit Couscous vermischen und Schafskäse in kleinen Stücken dazugeben.
Wenns ganz schnell gehen soll, kann man auch Tomaten aus der Dose nehmen und mit dem Couscous zusammen im heißen Wasser ziehen lassen.

süß:
Weizengrieskoch mit Trockenfrüchten

Frühstück

Ein warmes, gekochtes Frühstück gibt Kraft für den ganzen Tag. Pikant oder süß - Hauptsache es schmeckt!

süß

Haferflocken einige Minuten in Wasser kochen, Rosinen oder andere Trockenfrüchte mitkochen, kleingeschnittenen Apfel mitkochen, mit Nüssen und etwas Schlagobers, Obstsaft oder Jogurt verfeinern. Varianten: Polenta, Couscous, Hirse, Quinoa, Dinkelflocken, Reis, Reisflocken, Weizengries, Reismilch zum Kochen verwenden, Obst der Saison, Marmelade oder Honig zum Süßen, Apfelmus, Kompotte vorkochen und dazugeben

Seiten

RSS - Rezepte abonnieren