Schneller Pilzcouscous mit Cashews (Rezept aus "Eine starke Leber durch richtige Ernährung")

Foto eines Tellers mit Couscous und Pilzen drin

Wenn ich schnell etwas Gekochtes essen will, koche ich mir oft Couscous mit Pilzen. Das Rezept dauert nur ca. 15 Minuten und schmeckt richtig gut. 

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wirkt Couscous kühlend und sanft befeuchtend, beruhigt den Geist und nährt das Leber-Yin. So ist Couscous etwa empfehlenswert bei Neigung zu Verstopfung, trockenen Augen und Hitzewallungen. Austernpilze, Champignons und Shiitakepilze leiten Feuchte Hitze aus, die du zum Beispiel am Auftreten von Nagelpilz, Gallensteinen, Mundgeruch oder Akne merkst. Allgemein wirken Pilze entgiftend, Shiitake stärken außerdem das Immunsystem.

Dieses Rezept stammt aus meinem Buch "Eine starke Leber durch richtige Ernährung. Mit 6-Wochen-Entgiftungsprogramm", du bekommst es im Buchhandel oder hier als eBook.

Schneller Pilzcouscous mit Cashews

Zutaten für 3-4 Personen

  • 250 g Shiitake- oder Austernpilze bzw. Champignons
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • ½ TL gemahlener Kümmel
  • Salz
  • 250 g Couscous
  • 2 EL Cashewkerne
  • frische Petersilie nach Geschmack, klein geschnitten
  • 2 EL Parmesan

Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl, Kräutern der Provence, Kümmel und Salz 7 Minuten anbraten.
Couscous hinzugeben, umrühren und mit 200 ml heißem Wasser aufgießen. Weitere 7 Minuten bei niedriger Temperatur dünsten lassen.
Cashewkerne in einer beschichteten Pfanne 2 Minuten ohne Fett bei hoher Temperatur anrösten.
Den Pilzcouscous mit Petersilie, etwas Olivenöl, Cashewkernen und Parmesan anrichten.

Varianten

Auch Tomaten, Paprika und Auberginen eignen sich gut für dieses schnelle Gericht. Du kannst es mit Fisch, verschiedenen Kernen und Nüssen und Kräutern nach Geschmack erweitern.

Tipp

Für eine exotischere Geschmacksrichtung gib ein paar Rosinen und Kreuzkümmel in den Couscous. Auch ein kleines Stück frischer Ingwer passt gut dazu – schäle diesen, schneide ihn klein und koche ihn mit.

Kommentare

Liebe Regine.

Ich denke, dass Katharina immer den Weizencouscous meint. Sie würde es andernfalls sicherlich anmerken.

Alles Gute,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Liebe Katharina, vielen Dank für deine tollen Tipps. Ich schätze das echt sehr und deine Erklärungen sind sehr gut verständlich und gut umsetzbar.
Alles Gute und herzliche Grüße aus Linz, Melitta

Liebe Melitta.

Herzlichen Dank für deine positive und nette Rückmeldung.

Alles Liebe
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo Katharina,
in deinen Rezepten verwendest du oft Couscous. Meinst du dann immer Weizen-Couscous?
Mittlerweile gibt es im Bioladen auch Couscous aus Buchweizen, Mais, Reis, Dinkel...., die ja jeweils eine andere Wirkungsweise nach TCM haben.
LG Regine

Neuen Kommentar hinzufügen