Video: Was essen bei Durchfall? Ursachen nach TCM und die 8 besten Nahrungsmittel bei Durchfall

Ausschnitt aus dem Video mit Katharina zum Thema "Durchfall"

Ab und zu Durchfall zu haben, ist nicht schlimm. Aber wenn er chronisch wird, also über Monate hinweg immer wieder auftritt, dann zeigt das ein deutliches Ungleichgewicht in deinem Körper. Nach TCM spricht man von einem Milz-Qi-Mangel mit Feuchtigkeit. 

Im Video erfährst du die wichtigsten Ernährungstipps bei Durchfall und wie du unterscheidest, ob Hitze oder Kälte dahintersteckt. Je nachdem gelten unterschiedliche Empfehlungen. Außerdem bekommst du einige Akuttipps an die Hand, die dir schnell helfen können, sowie die 8 besten Nahrungsmitteln bei Durchfall.

Ganz viele Tipps für Verdauungsbeschwerden von Blähungen über Bauchschmerzen, Candida, Darmentzündungen, Durchfall bis zu Reizdarm, Unverträglichkeiten und Verstopfung, inklusive einfacher Rezepte, findest du in meinem eBook "Das ABC der Verdauungsbeschwerden"wirf hier gerne einen Blick ins Buch.

Das große Neurodermitis-TCM-Happening - melde dich jetzt an (gratis)!

Das große Neurodermitis-TCM-Happening (Videoserie, Tipps per Mail), Foto von Katharina

Hast du schon vieles ausprobiert und deine Haut ist immer noch nicht besser? Es juckt, die Haut schuppt, ist rissig oder ist voller Ekzeme, es brennt und schmerzt?

Ja, das kenne ich! Ab meinem 12. Lebensjahr habe ich schlimme Neurodermitis gehabt, bis ich mit 30 die TCM-Ernährung entdeckt habe und heute so gut wie beschwerdefrei bin. Ich kann es oft selbst nicht glauben, wenn ich meine Hände betrachte (die waren etwa 10 Jahre lang ständig rissig), wie weich und heil die Haut jetzt ist, übrigens ganz ohne Eincremen (ach ja, das ständige Eincremen, das geht mir auch nicht ab). 

Gerne möchte ich dir das wertvolle Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin weitergeben, damit auch deine Haut endlich besser wird. Es funktioniert!

Das sehe ich nicht nur an mir, sondern auch an den vielen TeilnehmerInnen meines 6-Monats-Onlinekurses "Neurodermitis-Ernährungscoaching - 5 Schritte zu besserer Haut". Und das Schöne ist, dass die Ernährungsumstellung dauerhaft und nachhaltig wirkt und nicht nur deiner Haut, sondern deinem gesamten Wohlbefinden gut tut. Die Verdauung wird besser, du hast mehr Energie und andere Beschwerden wie PMS oder Kopfweh lösen sich in Luft auf. Ja, es ist ein ganz neues Lebensgefühl! Und natürlich ist es ein unglaublich wunderbares Gefühl, wenn es endlich nicht mehr juckt und die Haut wieder normal aussieht, heil und frei von Ekzemen.

Melde dich jetzt für meine Gratis-Serie zur Haut an und sei beim großen Neurodermitis-TCM-Happening dabei!

Klicke hier für die unverbindliche und kostenlose Anmeldung.

Richtig essen im Herbst - die 5 wichtigsten TCM-Tipps

Foto von Karotten und Roten Rüben auf einem Brett aufgeschnitten

Wie hast du den Sommer verbracht? Ich hoffe, es geht dir richtig gut und du hast Wärme und Sonnenenergie für die kühlen Zeiten gespeichert, die bald auf uns zukommen. 

Falls du an den heißen Sommertagen viel Eiscreme und Rohkost gegessen hast und kalte Getränke getrunken hast, ist es jetzt wieder höchste Zeit, das zu ändern. Und so kommen wir gleich zum ersten Tipp dieses Artikels für die richtige Ernährung im Herbst.

1. Iss wieder regelmäßig ein gekochtes Frühstück und am besten auch ein warmes Mittagessen und Abendessen.

Die stark kühlenden Nahrungsmittel und Getränke wie Gurken- und Tomatensalat, Jogurt, Smoothies, Mineralwasser, Pfefferminztee und Eiscreme solltest du jetzt schön langsam reduzieren. Sie kühlen dein Verdauungsfeuer und erzeugen pathogene Feuchtigkeit, wenn wir sie im Übermaß essen. Durch ihre stark abkühlende Wirkung gehören sie eindeutig in den heißen Sommer. 

Fange deshalb wieder an, mehr zu kochen! Besonders das gekochte Frühstück stärkt die Verdauung und baut das Immunsystem auf, also unsere Abwehrkraft vor Viren und Bakterien. Hier findest du 3 köstliche Frühstücksrezepte nach TCM.

Von Aubergine bis Zucchini - 5 Sommergemüse und ihre Wirkungen nach TCM

Foto von geschichteter Aubergine und Tomate als Ratatouille

Welche der folgenden Gemüsesorten ist dein Lieblingsgemüse?
Ich schwanke zwischen Aubergine und Tomate, mag aber alle fünf gerne. Unter anderem deshalb, weil ich nicht gerne lange am Herd stehe, schon gar nicht bei Sommerhitze. ;)
Das Beste an den folgenden Gemüsearten ist nämlich, dass sie sehr schnell zu kochen sind (ein paar Minuten in die Pfanne) und natürlich super schmecken - und sie haben jetzt Saison! Sie stärken alle unsere wertvollen Körpersäfte, was besonders bei trockener Haut, trockenen Schleimhäuten und trockenem Stuhl günstig ist. Und sie helfen uns, durch das sommerliche Schwitzen nicht auszutrocknen.

5 Videos zur 5-Elemente-Lehre der Konstitutionen - bist du Wasser, Feuer, Erde, Metall oder Holz?

Katharina im ersten Video der 5-Elemente-Reihe
Zur Einstimmung auf den 5-Elemente-Online-Workshop habe ich 5 Live-Videos auf Facebook und Instagram gemacht, jeweils einem Element gewidmet, sozusagen 5-Elemente-Spotlights. Die Aufzeichnungen findest du hier.

Themen der 5-Elemente-Spotlights:

  • "Intro- oder extrovertiert?

Sommer-Rezept nach TCM: Ofen-Melanzani (Aubergine) auf Tomaten-Couscous

Foto von Ofen-Melanzani (Auberginen) auf Tomaten-Couscous
"Bei der Hitze esse ich nur Wassermelone, Jogurt und Salat. Zum Kochen ist es mir zu heiß!"
 
Nachrichten wie diese bekomme ich zur Zeit öfters, was ja auch kein Wunder ist bei den Hitzewellen, die gerade durch Europa ziehen.
 
Dennoch möchte ich dir ans Herz legen, zumindest ein bis zwei gekochte Mahlzeiten am Tag zu essen, auch bei der Hitze.
Warum? Weil die Verdauung nach TCM mit Wärme funktioniert. Und um das Verdauungsfeuer am Brennen zu halten, brauchen wir nun mal gekochte Mahlzeiten. Ansonsten sammelt sich nach TCM irgendwann Feuchtigkeit/Schleim an und wir bekommen Blähungen und andere Verdauungsprobleme. Kurzfristig kann der Körper das schon wegstecken, wenn wir aber den ganzen Sommer fast nur Kaltes essen, leidet auch unser Qi und unser Immunsystem darunter, was wir im Herbst mit Erkältungen und Erschöpfung (Qi-Mangel) bemerken. Und im Winter durch kalte Füße und Frieren. 

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren