15 Nahrungsmittel, die Feuchtigkeit und Schleim nach TCM ausleiten

Reis, Azukibohnen und Algen - schleimausleitende Nahrungsmittel nach TCM
Fühlst du dich manchmal aufgedunsen und verschleimt? Dann lies hier, was du dagegen tun kannst:

Definition und Ursachen von Feuchtigkeit und Schleim in der TCM:

Feuchtigkeit = unverdaute Nahrungsreste

Feuchtigkeit entsteht durch:

  • zu viel kaltes Essen
  • zu viel Rohkost
  • zu viele Milchprodukte
  • zu viele Süßigkeiten
  • zu viele Weißmehl-Produkte
  • zu viel fettes Fleisch
Feuchtigkeit zeigt sich im Körper in der Verdauung (breiiger Stuhl, Durchfall) und an der Haut (Cellulite, Schwellungen, Ödeme, Akne). Andere Symptome sind Übergewicht und erhöhter Cholesterinwert sowie häufige Erkältungen. (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper)
 
Schleim = Feuchtigkeit, die durch Hitze und Stagnation zu Schleim eindickt

Feuchtigkeit wird zu Schleim durch:

  • Rauchen
  • Stress
  • erhitzende Ernährung (scharf essen, zu schnell essen, Fast Food)
  • Alkohol, Kaffee, Drogen
Schleim kann sichtbar sein (z.B. Auswurf bei Husten, Lipome) oder unsichtbar (z.B. Arteriosklerose, Bluthochdruck).

Diese 15 Nahrungsmittel leiten Feuchtigkeit und Schleim aus:

  1. Apfel (roh und gekocht)
  2. Marille (Aprikose, roh und gekocht)
  3. Reis
  4. Hirse
  5. Miso (die frische Paste)
  6. Algen 
  7. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  8. Champignons
  9. Kohlsprossen (Rosenkohl)
  10. Lauch
  11. Oliven
  12. Rettich, Radieschen
  13. Sardine, Makrele
  14. Azukibohnen und Linsen
  15. Kidney-Bohnen

Iss jeden Tag eine Auswahl dieser Lebensmittel. Kleine Mengen sind ausreichend. Reduziere bitte gleichzeitig die Feuchtigkeit erzeugenden Nahrungsmittel (siehe oben). 

Fragen dazu? Bitte stelle diese in den Kommentaren (unten), ich helfe dir gerne weiter. 
 
Gefällt dir diese Liste? Dann teile sie bitte mit deinen FreundInnen. Danke!
 
Finde deinen Typ nach TCM mit meinem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" inklusive erster Tipps für eine passende Ernährung. Dazu bekommst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps und exklusive Angebote. Über 18.000 tolle, gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei! 

Kommentare

Hallo Katharina,
Meine Tochter neigt immer wieder zu breiigem Stuhl und Durchfall. Leider passiert das bei den kleinsten Mengen fettigem Fleisch. Zucker und Kuhmilch bekommt sie nahezu nie. Hast du eine Erklärung warum bereits ein kleines Kind so eine Feuchtigkeitsproblem haben könnte und was man noch unterstützend tun kann? Danke und Lg, Pamo

Hallo Katharina,
vielen Dank für all deine interessanten Beiträge! Ich bin immer sehr verschleimt und esse nun schon seit einiger Zeit nach deinen Tipps bzw. den Ratschlägen der TCM. Dreimal am Tag warmes Essen, zum Frühstück esse ich einen Hirsebrei mit Apfelkompott und ich versuche viel Reis und etwas Lauch in meine Ernährung einzubauen. Ich bin vegan und glutenfrei und habe jetzt seit kurzem auch angefangen die Hafermilch wegzulassen. Mich interessiert es einfach was mich so verschleimt. Knoblauch, Zwiebel, Zimt und Curry lasse ich auch weg. Hast du noch Tipps für mich? TCM Kräuter sind mir zu teuer. Hast du Tee- oder Gewürz- Empfehlungen oder andere Tipps?
Des weiteren interessiert es mich, ob Öle (Leinöl und Olivenöl) mit meiner Verschleimung zusammenhängen können?
Vielen Dank und liebe Grüße, Katja

Liebe Katja,
danke für deinen Kommentar!
Eine Verschleimung bzw. Feuchtigkeit baut sich meist über mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte auf. Du schreibst, dass du schon "einige Zeit" nach den TCM-Tipps isst, wie lange denn genau? Man muss einfach mindestens ein paar Monate rechnen, oft auch länger. Die Frage ist, wie du vorher gegessen hast - daher kommt der Schleim wahrscheinlich. Man braucht einfach Geduld.
Als Tee könntest du Kardamomtee trinken (Kapsel anstoßen und mit heißem Wasser übergießen), Thymiantee (wenn es von der Lunge kommt), Grüntee oder Kümmeltee. Aber erwarte dir nicht zu viel davon, so etwas braucht einfach Zeit. Und es ist für den Körper auch schonender, wenn man nichts übers Knie bricht. Lies auch hier über die Wege, wie der Körper Feuchtigkeit ausleitet: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/haeufige-fragen-zur-tcm-was...
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina! Deine Seite ist wirklich toll und alles ist sehr gut verständlich erklärt, trotzdem kommen bei mir natürlich immer wieder Fragen auf. Ich bin momentan sehr verschleimt und auch andere Symptome zeigen mir dass ich scheinbar viel Feuchtigkeit im Körper habe ( Akne, Cellulite...) jedoch ist mein Stuhlgang eher trocken und auch meine Haut recht trocken. Was kann das bedeuten? Ist es da trotzallem sinnvoll Nahrungsmittel zu essen die Feuchtigkeit ausleiten? Liebe Grüße Lisa

Hallo Katharina,
zuerst ein herzliches Dankeschön für Deine wirklich wertvollen Tips auf Deiner Seite. Ich habe mich nun schon über mehrere Wochen damit befasst und bin immer wieder von diesen umfangreichen Infos begeistert. Auf diese Seite bin ich durch eine Leberzysten-OP gekommen, ich habe nach der Entstehung dieser gegoogelt und mich dann auch bei sehr vielen Symptomen in Sachen 'Feuchtigkeit im Körper' wiederfinden können. Besonders schlimm war für mich die jahrelange wirklich tiefe Erschöpfung. Obwohl ich auch schon seit langem ein Frühstücks-porridge esse ;) und auch der Meinung war, mich recht gut zu ernähren. Doch Salate usw. habe ich mir oft 'hineingezwungen', nun trinke und esse ich seit ca. drei Wochen ausschließlich warm und fühle mich bereits um einiges besser. Auch probiere ich seit einer Woche abends etwas Kurkuma-Milch mit Kokosmilch oder Hafermilch und Wasser, meine Verdauung ist zwar noch etwas flott, ich bin aber guter Hoffnung, dass sich das wieder legen wird. Denn obwohl ich sehr schlank bin, hatte ich besonders nach der OP ziemlich viel Flüssigkeit und Fett am Bauch angesammelt, das sich nun endlich löst. Es machte mich auch seit Jahren stutzig, dass ich Cellulite einfach nicht loswurde, nun wird mir so manches klarer. Es ist wirklich wichtig zu erkennen, dass wir die Verantwortung nicht einfach an die Gene o. a. abgeben, sondern mit der Ernährung selbst vieles wieder ins Lot bringen können. Vom Kaffee bin ich noch nicht so recht losgekommen, dafür trinke ich jetzt ein bis zwei arabische Mokka. Auch der Käse-Verzicht fällt mir noch etwas schwer. Gern benutze ich auch Kefir, den ich aber erstmal auch etwas reduziert habe. Übrigens habe ich auch den Reiswaffel-Fehler hinter mir ;), als ich schon vor der OP auf Brot verzichten wollte. Du hast hier so viel wundervolle Arbeit geleistet, und wohl auch Deine Berufung gefunden, die die Menschen zu mehr Gesundheit zurückführt! Leider habe ich der TCM früher oft nur ein halbes Auge gewidmet. Denn die richtige Ernährung erspart einem oft einen ziemlichen Leidensweg, und dann kommt man erst bei einem größeren Problem auf den passenden Weg zurück ;) Herzlichen Dank nochmal an Dich und liebe Grüße von Katrin

Liebe Katrin,
danke für deinen Kommentar und das nette Feedback, das freut mich!
Ich freue mich sehr, dass du für dich auf einem sehr guten Weg bist und sich schon so viel verbessert hat.
Weiterhin alles Gute und viel Freude mit der TCM,
Katharina

Liebe Katharina,

Vielen Dank für den wertvollen Beitrag. Bei mir wurde Hitze und Kälte, Feuchtigkeit und Schleim diagnostiziert. Seit November ernähre ich mich bereits nach TCM, aber es wird nicht besser. Ich habe weiterhin Kälte, Feuchtigkeit und Schleim im Körper. Wie lange dauert es denn bis Feuchtigkeit und Schleim ausgeleitet werden? Vielen Dank für deine Antwort.

Liebe Ebby,
danke für deinen Kommentar!
Es kann schon länger dauern, auch 1 Jahr oder noch länger. Es kommt darauf an, wie viel Feuchtigkeit/Schleim du hast. Außerdem ist Ernährung nur ein Baustein, der Einfluss auf unser Wohlbefinden hat. Dazu kommen Stress, psychische Belastungen wie etwa durch den Arbeitsplatz oder Beziehungen, Umweltbedingungen wie etwa schlechte Luft etc. Eine wichtige Frage wäre, ob du dich insgesamt wohl mit der Ernährung fühlst und das Gefühl hast, dass es dir insgesamt besser geht, auch wenn noch Feuchtigkeit da ist. Wie ist z.B. die Verdauung, das Energielevel, der Schlaf? Wenn das passt, bleibe dabei und sei geduldig. Wenn es nicht passt, wäre vielleicht eine persönliche Ernährungsberatung nach TCM bei dir in der Nähe eine gute Idee (oder der Onlinekurs "Trust your Body" bei mir: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body).
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
mein Sohn hat immer wieder im Gesicht einzelne rießige eitrige Pickel, die man dann aufschneiden muss. Hat das auch mit feuchter Hitze zu tun? Diese Abzesse sitzen einmal am Kinn und dann unter dem linken Ohrläppchen. Hat die Position auch eine Bedeutung?
LG Mona

Seiten

Neuen Kommentar schreiben