15 Nahrungsmittel, die Feuchtigkeit und Schleim nach TCM ausleiten

Reis, Azukibohnen und Algen - schleimausleitende Nahrungsmittel nach TCM
Fühlst du dich manchmal aufgedunsen und verschleimt? Dann lies hier, was du dagegen tun kannst:

Definition und Ursachen von Feuchtigkeit und Schleim in der TCM:

Feuchtigkeit = unverdaute Nahrungsreste

Feuchtigkeit entsteht durch:

  • zu viel kaltes Essen
  • zu viel Rohkost
  • zu viele Milchprodukte
  • zu viele Süßigkeiten
  • zu viele Weißmehl-Produkte
  • zu viel fettes Fleisch
Feuchtigkeit zeigt sich im Körper in der Verdauung (breiiger Stuhl, Durchfall) und an der Haut (Cellulite, Schwellungen, Ödeme, Akne). Andere Symptome sind Übergewicht und erhöhter Cholesterinwert sowie häufige Erkältungen. (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper)
 
Schleim = Feuchtigkeit, die durch Hitze und Stagnation zu Schleim eindickt

Feuchtigkeit wird zu Schleim durch:

  • Rauchen
  • Stress
  • erhitzende Ernährung (scharf essen, zu schnell essen, Fast Food)
  • Alkohol, Kaffee, Drogen
Schleim kann sichtbar sein (z.B. Auswurf bei Husten, Lipome) oder unsichtbar (z.B. Arteriosklerose, Bluthochdruck).

Diese 15 Nahrungsmittel leiten Feuchtigkeit und Schleim aus:

  1. Apfel (roh und gekocht)
  2. Marille (Aprikose, roh und gekocht)
  3. Reis
  4. Hirse
  5. Miso (die frische Paste)
  6. Algen 
  7. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  8. Champignons
  9. Kohlsprossen (Rosenkohl)
  10. Lauch
  11. Oliven
  12. Rettich, Radieschen
  13. Sardine, Makrele
  14. Azukibohnen und Linsen
  15. Kidney-Bohnen

Iss jeden Tag eine Auswahl dieser Lebensmittel. Kleine Mengen sind ausreichend. Reduziere bitte gleichzeitig die Feuchtigkeit erzeugenden Nahrungsmittel (siehe oben). 

Fragen dazu? Bitte stelle diese in den Kommentaren (unten), ich helfe dir gerne weiter. 
 
Gefällt dir diese Liste? Dann teile sie bitte mit deinen FreundInnen. Danke!
 
Finde deinen Typ nach TCM mit meinem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" inklusive erster Tipps für eine passende Ernährung. Dazu bekommst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps und exklusive Angebote. Über 16.000 tolle, gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei! 

Kommentare

Liebe Katharina,
herzlichen Dank für die vielen nützlichen Informationen! Ich bin heute auf deine Seite aufmerksam geworden, als ich auf der Suche nach Ernährungstipps war.
Bei mir kommen derzeit gesundheitlich zwei Probleme zusammen: Zum einen habe ich seit Dezember immer wieder einmal Oberbauch-Probleme, die meist nachts im Liegen auftreten, ich muss auch sehr oft (laut) aufstoßen und habe schon zweimal für mehrere Wochen Pantoprazol verordnet bekommen.
Vor drei Wochen erkrankte ich an einem recht schweren Infekt des Rachens mit mehrtägigem Stimmverlust, musste Doxycyclin einnehmen und versuche immernoch, den zähen Schleim loszuwerden (seit zwei Tagen inhaliere ich Prednisolon und mache Nasenspülungen mit Emsersalz, was ein bisschen zu helfen scheint).
Die Fachärztin hat übrigens bei der Untersuchung des Rachens bemerkt, dass sich ein großer Schleimpfropf am Speiseröhreneingang befindet, und gefragt, ob ich Magenprobleme hätte.
Meine Frage ist nun, ob deine Hinweise zu schleimausleitenden Lebensmitteln auch bei einer Erkältung greifen oder ob du vielleicht noch einen ergänzenden Ratschlag für mich hast.
Ich habe natürlich kaum Appetit, trinke aber sehr viel. Seit ein paar Tagen mag ich irgendwie absolut keinen Tee mehr und beschränke mich jetzt auf warmes Wasser mit etwas Honig und Zitrone.
Liebe Grüße
Susanne

Hallo,
Was ist mit selbstgemachter Kefir? Er soll doch sehr gesund sein.
Danke schon mal.
Bin ein Kältetyp trinke Kefir gerne nach meinem Kaffee morgens.
Dann frühstücken ich ein warmen Hagerflockenbrei mit kochendem Wasser angesetzt und mit Himbeeren als Obstzusatz.
Jetzt werde ich noch ein warmes Mittag und einen warmen Eintopf abends darzubringen.

Hallo!
Danke für deinen Kommentar!
Kefir ist aus TCM-Sicht kühlend und befeuchtend. Dennoch kann er natürlich als gesundes Nahrungsmittel betrachtet werden, es ist immer die Frage, was für eine Konstitution man hat. Bei Hitze und Trockenheit ist er z.B. in Maßen wahrscheinlich günstig.
Liebe Grüße,
Katharina

Guten Abend und Gratulation zur sehr informativen Seite !
Kann auch Saure Milch verschleimen ?
Mein Mann leidet an Akne Inversa und dabei entstehen multiple Abszesse, also würde er auf ungeeignete Nahrungsmittel verzichten. Im Sommer trinkt er gerne saure Milch, ausser auch diese zählt zu den ungünstigen Lebensmitteln ?
Vielen herzlichen Dank für die Beantwortung dieser Frage !

Liebe Gabriele,
danke für deinen netten Kommentar!
Ja, saure Milch wirkt auch verschleimend und ich würde sie bei Akne eher weglassen.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina
Ich leide seit ca. 6 Jahren an der chronischen Darmerkrankung "Colitis Ulcerosa". In der TCM wird diese ja als "Feuchte Hitze" definiert. Das heißt doch, dass ich die Feuchtigkeit und die Hitze aus meinem Körper ausleiten muss, oder? Hast du ein paar Tipps für mich, wie ich mich dahingehend ernähren sollte?
LG Saskia

Liebe Saskia,
danke für deinen Kommentar!
Einige Tipps dazu findest du im Artikel. Weitere auch hier: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/haeufige-fragen-zur-tcm-was...
Bei Colitis Ulcerosa würde ich empfehlen, eine genaue TCM-Diagnose bei einem TCM-Arzt/Ärztin machen zu lassen. Feuchte Hitze ist zwar meist dabei, es können aber auch andere Faktoren eine Rolle spielen, wie Qi-Stagnation oder Säftemangel. Im Prinzip schaut man in der TCM nicht auf westliche Diagnosen, sondern auf die aktuell vorherrschenden Symptome. Wenn du also Durchfall hast, probiert man diesen in den Griff zu bekommen etc.
Liebe Grüße und alles Gute,
Katharina

Sg Katharina!

Ich leide seit ca. zwei Jahren an starken Wadenkrämpfen und Schlafproblemen (werde meist gegen 02.00 bis 04.00 Uhr wach und kann anschließend nicht mehr einschlafen)!!

Die Krämpfe sind aber nicht sportbedingt.

Lg Thomas

Lieber Thomas,
danke für deinen Kommentar!
Wadenkrämpfe sind nach TCM ein Zeichen für Leber-Blutmangel und Leber-Qi-Stagnation. Dazu passt auch die Zeit des Aufwachens, da die Leber nach der Organuhr von 1-3 Uhr früh ihre energetische Hochzeit hat. Tipps fürs Leber-Blut findest du z.B. hier: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/leber-blutmangel-nach-tcm-u...
Vielleicht interessiert dich auch mein eBook "Leber stärken", mit der Zuordnung der Symptome zu den entsprechenden Ursachen (wie Qi-Stagnation, Hitze...), Nahrungsmitteltipps, Kräutern und Rezepten: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/e-shop/ebook/leber-staerken.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
Michprodukte erzeugen ja immer Feuchtigkeit im Körper, aber welches davon erzeugt am meisten bzw. am wenigsten? Milch, Sahne, Naturjoghurt (kein Fruchtjoghurt), Sauerrahm, Topfen,... Da man manchmal einfach ein Milchprodukt benötigt (z.B. für Kräuterdip) würde ich gerne wissen, welches davon dann am 'wenigsten schlecht' für den Körper ist ;).
Liebe Grüße nach Wien
Heidi

Seiten

Neuen Kommentar schreiben