15 Nahrungsmittel, die Feuchtigkeit und Schleim nach TCM ausleiten

Reis, Azukibohnen und Algen - schleimausleitende Nahrungsmittel nach TCM

Fühlst du dich manchmal aufgedunsen und verschleimt? Dann lies hier, was du dagegen tun kannst:

Definition und Ursachen von Feuchtigkeit und Schleim in der TCM:

Feuchtigkeit = unverdaute Nahrungsreste

Feuchtigkeit entsteht durch:

  • zu viel kaltes Essen
  • zu viel Rohkost
  • zu viele Milchprodukte
  • zu viele Süßigkeiten
  • zu viele Weißmehl-Produkte
  • zu viel fettes Fleisch

Feuchtigkeit zeigt sich im Körper in der Verdauung (breiiger Stuhl, Durchfall) und an der Haut (Cellulite, Schwellungen, Ödeme, Akne). Andere Symptome sind Übergewicht und erhöhter Cholesterinwert sowie häufige Erkältungen. (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper)

Schleim = Feuchtigkeit, die durch Hitze und Stagnation zu Schleim eindickt

Schleim kann auch als "Feuchte Hitze" bezeichnet werden.

Feuchtigkeit wird zu Schleim durch:

  • Rauchen
  • Stress
  • erhitzende Ernährung (scharf essen, zu schnell essen, Fast Food)
  • Alkohol, Kaffee, Drogen

Schleim kann sichtbar sein (z.B. Auswurf bei Husten, Lipome) oder unsichtbar (z.B. Arteriosklerose, Bluthochdruck).

Diese 15 Nahrungsmittel leiten Feuchtigkeit und Schleim aus:

  1. Apfel (roh und gekocht)
  2. Marille (Aprikose, roh und gekocht)
  3. Reis
  4. Hirse
  5. Miso (die frische Paste)
  6. Algen 
  7. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  8. Champignons
  9. Kohlsprossen (Rosenkohl)
  10. Lauch
  11. Oliven
  12. Rettich, Radieschen
  13. Sardine, Makrele
  14. Azukibohnen und Linsen
  15. Kidney-Bohnen

Iss jeden Tag eine Auswahl dieser Lebensmittel. Kleine Mengen sind ausreichend. Reduziere bitte gleichzeitig die Feuchtigkeit erzeugenden Nahrungsmittel (siehe oben). Der Lauch ist übrigens als einziges dieser Nahrungsmittel erwärmend und sollte bei Feuchter Hitze nur sehr in Maßen gegessen werden (z.B. nässende Ekzeme, chronische Darmentzündungen).

Fragen dazu? Bitte stelle diese in den Kommentaren (unten), ich helfe dir gerne weiter.

Finde deinen Typ nach TCM mit meinem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" inklusive erster Tipps für eine passende Ernährung. Dazu bekommst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps und exklusive Angebote. Über 18.000 tolle, gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei!

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern, freue ich mich, dich in meinem Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen! 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es!

Kommentare

Seit ca 2 Jahren verfolge ich die Strategie weniger feuchtigkeitbildendes zu Essen und die von vorher vorhandene Feuchtigkeit auszuleiten, was mir meiner Meinung nach +\- gelingt. Nun wurde bei mir eine sehr grosse Leberzyste diagnostiziert. Habe ich etwas falsch gemacht, dass die Feuchtigkeit sich in der Leber in Form einer Zyste zeigt?
Was kann ich aus Sicht der TCM-Ernährung gegen die Zyste tun? Die Schulmedizin sagt solche Zysten verschwinden nicht wieder.

Liebe Dimi.

Das ist echt schwer, dir darauf eine korrekte Antwort zu geben, zudem ich dich nicht kenne und deine Konstitution. Das Thema der Leber ist ja noch ein ganz anderes. Da geht es auch viel um Emotionen, Erlebtes, Hinuntergeschlucktes. Das ist das für mich Spezielle an der TCM. Da geht es nicht rein nur um das Essen, das integriert auch die Psyche mit. Somit kann ich dir nicht sagen, ob du etwas falsch gemacht hast oder was der Grund für die Zyste sein kann.
Ich würde dir erstmal anraten eine/einen TCM Arzt/Ärztin aufzusuchen und dir eine zweite Meinung einzuholen. Weiters achte gut auf deine Leber.
Kennst du das Buch von Katharina dazu?
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/e-shop/ebook/eine-starke-leber

Ich wünsche dir alles Gute und achte gut auf dich!
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Liebe Katharina Ich möchte gerne die Feuchtigkeit aus meinen Beinen teilweise auch geschwollene Tränensäcke am.morgen ausleihen und ich glaub auch im Bauch gleichzeitig braucht d leber Unterstützung weil ich jeden tag zur leber zeit in der Nacht aufwache was ratet du mir ? Ein Rezept f d lebet u Galle (gallensteine) und such enormer psych. Stress sind auch da LG Karin

Liebe Karin.

In erster Linie solltest du dich auf deine Mitte konzentrieren und die Feuchtigkeit ausleiten. Dazu verzichte am Besten auf: Weißmehlprodukte, Kuhmilchprodukte, Fast Food, Brotmahlzeiten, Rohkost, Süßigkeiten. Auch ständiges Gedanken machen, kann Feuchtigkeit in der Mitte erzeugen.
Hast du eine Möglichkeit deinen Stress zu reduzieren bzw. auch mit jemanden daran zu arbeiten? Das wäre dringend notwendig, vor allem, wenn du schreibst, dass Gallensteine schon vorhanden sind.
Bezüglich Rezepte kann ich dir folgendes Buch empfehlen:
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/e-shop/ebook/eine-starke-leber

Ich wünsche dir alles Gute und achte gut auf dich.
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Guten Morgen,
seit vielen Monaten lese ich hier mit und erfreue mich an den vielen Informationen. Ich bin 62 Jahre und habe ausgeprägte Cellulite, vor allem an den Oberarmen, häufig breiigen Stuhlgang, gelegentlich Durchfall und erhöhte Cholesterinwerte sowie Coxarthrose im re. Knie, Osteochondrose der HWS, bin leistungsgemindert und schnell erschöpft. Sicherlich habe ich zu viel Feuchtigkeit in mir???

Vielen Dank und liebe Grüße

Liebe Christiane.

Für mich klingt das so, als wäre deine Mitte in einer Dysbalance. Natürlich spielt da die Feuchtigkeit eine große Rolle und dadurch kann sich einfach auch einiges in möglicherweise Schleim umsetzen.
Hast du dir schon einmal eine Ernährungsberatung überlegt um individuell auf deine Themen schauen zu können? Möglicherweise blockiert hier ja auch noch etwas anderes, was es dir unmöglich macht auf deine Mitte zu achten?
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

Alles Liebe,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo Katharina ich heiße Simon bin 42und lese seit einiger Zeit viel über tcm, da ich mein Übergewicht ca 10 kg wieder vertreiben will. Es war schon mal viel besser. Weiß nicht was ich anders gemacht habe. Ich bin ein Yang und Yin Typ glaube ich. Wenn ich recherchiere komme ich auf aus leitende nahrungsmittel, gleichzeitig soll ich aber wärmende essen. Nahrungsmittel können sich auch gegenseitig aufheben oder behindern oder? Z. B. Bitterstoffe für meine leber sind teilweise in LM die ich sonst nicht essen darf. Ich trinke kein Alkohol auch nicht in Soßen und rauche nicht. Arbeite körperlich aktiv. Bin total neugierig wie ich das hinbekommen kann. Vielen herzlichen Dank für deinen Block. Sehr gut und verständlich. Klasse

Lieber Simon.

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Auf deine Frage habe ich leider keine konkrete Antwort, da ich mir nicht ganz sicher bin, was du genau meinst. In jedem Fall kommt alles auf die Konstitution an und welche Themen du hast. Das findest du am Besten in einer Ernährungsberatung heraus.
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

Ich wünsche dir in jedem Fall alles Gute und viel Spaß beim Weiterstöbern.

Alles Liebe,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo,
Ich habe seit Jahren immer festen zähen schleim im Hals den ich nur bedingt abhusten kann.Im laufe des Tages meist Vormittags wird der Schleim so fest dass ich Probleme beim schlucken habe.Selbst Wenn ich früh abhuste sammelt sich immer wieder viel wie ein Klumpen.
Haben Sie einen Tipp für mich ?

Liebe Jennifer.

Da du sagst, dass dein Thema schon so lange da ist, würde ich generell einmal eine/einen TCM Arzt/Ärztin aufsuchen. Weiters kannst du dich selbst gut unterstützen, wenn du gut auf deine Mitte achtest und alles, was Feuchtigkeit bildet, meidest. (Siehe oben im Artikel)
Alles, was schon länger da ist, wird auch länger wieder brauchen um sich zu regenerieren. Deshalb gib dir in jedem Fall Zeit.
Wichtig ist auch immer die Frage um den Stress- wie geht es dir dabei? Machst du dir viele Sorgen und Gedanken? Auch das kann Feuchtigkeit bilden.

Eine Ernährungsberatung kann dich natürlich auch gut unterstützen um deine Themen einmal anzusehen. https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

Ich wünsche dir alles Liebe und gib dir Zeit. Achte gut auf dich!
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen