15 Nahrungsmittel, die Feuchtigkeit und Schleim nach TCM ausleiten

Reis, Azukibohnen und Algen - schleimausleitende Nahrungsmittel nach TCM

Fühlst du dich manchmal aufgedunsen und verschleimt? Dann lies hier, was du dagegen tun kannst:

Definition und Ursachen von Feuchtigkeit und Schleim in der TCM:

Feuchtigkeit = unverdaute Nahrungsreste

Feuchtigkeit entsteht durch:

  • zu viel kaltes Essen
  • zu viel Rohkost
  • zu viele Milchprodukte
  • zu viele Süßigkeiten
  • zu viele Weißmehl-Produkte
  • zu viel fettes Fleisch

Feuchtigkeit zeigt sich im Körper in der Verdauung (breiiger Stuhl, Durchfall) und an der Haut (Cellulite, Schwellungen, Ödeme, Akne). Andere Symptome sind Übergewicht und erhöhter Cholesterinwert sowie häufige Erkältungen. (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper)

Schleim = Feuchtigkeit, die durch Hitze und Stagnation zu Schleim eindickt

Schleim kann auch als "Feuchte Hitze" bezeichnet werden.

Feuchtigkeit wird zu Schleim durch:

  • Rauchen
  • Stress
  • erhitzende Ernährung (scharf essen, zu schnell essen, Fast Food)
  • Alkohol, Kaffee, Drogen

Schleim kann sichtbar sein (z.B. Auswurf bei Husten, Lipome) oder unsichtbar (z.B. Arteriosklerose, Bluthochdruck).

Diese 15 Nahrungsmittel leiten Feuchtigkeit und Schleim aus:

  1. Apfel (roh und gekocht)
  2. Marille (Aprikose, roh und gekocht)
  3. Reis
  4. Hirse
  5. Miso (die frische Paste)
  6. Algen 
  7. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  8. Champignons
  9. Kohlsprossen (Rosenkohl)
  10. Lauch
  11. Oliven
  12. Rettich, Radieschen
  13. Sardine, Makrele
  14. Azukibohnen und Linsen
  15. Kidney-Bohnen

Iss jeden Tag eine Auswahl dieser Lebensmittel. Kleine Mengen sind ausreichend. Reduziere bitte gleichzeitig die Feuchtigkeit erzeugenden Nahrungsmittel (siehe oben). Der Lauch ist übrigens als einziges dieser Nahrungsmittel erwärmend und sollte bei Feuchter Hitze nur sehr in Maßen gegessen werden (z.B. nässende Ekzeme, chronische Darmentzündungen).

Fragen dazu? Bitte stelle diese in den Kommentaren (unten), ich helfe dir gerne weiter.

Finde deinen Typ nach TCM mit meinem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" inklusive erster Tipps für eine passende Ernährung. Dazu bekommst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps und exklusive Angebote. Über 18.000 tolle, gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei!

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern, freue ich mich, dich in meinem Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen! 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es!

Kommentare

Liebe Xzara9

Herzlichen Dank für deine Anfrage. Das ist eine gute Frage. Ich denke, dass du dich mit einer dementsprechenden Ernährung sicher gut unterstützen kannst. Ob du ohne eine Operation auskommst, kann ich dir aber nicht sagen.
Weiters würde ich eine/n TCM Arzt/Ärztin empfehlen, damit du gut begleitet wirst. Außerdem hast du dadurch die Möglichkeit eine andere Meinung einzuholen.
Leider kann ich dir aber keine Erfahrungsberichte abgeben, da ich dazu keine langfristigen habe. Da du die Zyste aber schon so lange mit dir trägst, wird es, wie du selbst schreibst, auch länger dauern. Das geht nicht von heute auf morgen.

Aber lass es dir in jedem Fall immer von einem Arzt begleitend ansehen. Ob eine Operation notwendig ist, musst im Endeffekt du selbst entscheiden. Das kann ich dir nicht abnehmen. Ich würde dir aber empfehlen, dass du dir noch Meinungen einholst und dann eine gute Entscheidung für dich triffst!

Pass gut auf dich auf und achte gut auf dich.

Alles Liebe,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo, wirkt Dattelzucker (in getrockneter Form) auch genau so verschleimend wie normaler Zucker?
Und wie wirkt Dattelzucker generell??
Und vielen Dank für all die tollen Beiträge und Imformationen rund um TCM

Glg. Verena

Hallo liebe Verena.

Danke für deine Anfrage. Datteln wirken in der TCM neutral, etwas erwärmend und gehören zum Element Erde.
Datteln sind auch verdauungsfördernd und unterstützen unser Blut.

Dattelzucker wird aus dem Fruchtfleisch der Datteln hergestellt. Dementsprechend ist die Wirkung gleich wie oben beschrieben.
Datteln sind Rohkost und demnach auch bei einer schwachen Mitte aufzupassen.

Alles Gute

Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo Katharina,
bereits vor einiger Zeit begab ich mich in Behandlung bei einem TCM-Arzt, bei dem ich mich sehr gut aufgehoben fühle.
Damals wurde eine starke Verschleimung diagnostiziert, die ausgeleitet werden musste. Als Grunderkrankung ist bei mir eine KHK vorhanden, ich habe 3 Stents sitzen.

Ich mache derzeit Heilfasten und bemerke, dass ich, wie früher auch schon, regelmäßig um drei Uhr morgens wach werde, auf die Toilette muss und danach nicht mehr einschlafen kann.
Kann es sein, dass ich durch das Zuführen von einem Glas Buttermilch am Tag zu viel Milchprodukte zu mir nehme, ansonsten trinke ich nur Kräutertee am Morgen sowie ein großes Glas verdünnten Fruchtsaft am Abend, sowie leicht gesprudeltes Wasser über den ganzen Tag.

Schöne Grüße
Michael

Lieber Michael.

Vielen Dank für deine Anfrage.
Wenn man die Organuhr betrachtet ist von 1-3 Uhr morgens die Zeit der Leber. Das heißt, dass da Emotionen bearbeitet werden und auch dein Körper entgiftet wird. Da du gerade heilfastest, kann es natürlich sein, dass sich da in dieser Richtung etwas tut. Ich kann empfehlen, dass du es weiterhin beobachtest.
Ab 3 Uhr beginnt die Zeit der Lunge, der Sitz unserer Energie. Wie geht es dir mit deiner Energie im Generellen?
Wie bekommt dir die Buttermilch generell?
In der TCM sagt man, dass es nicht ratsam ist nach 17 Uhr viel zu trinken, da sich die Nieren da eher erholen sollten.

Sollte es sich nicht beruhigen, kann ich dir aber auch eine Ernährungsberatung empfehlen, wenn es für dich interessant ist?
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

Ich wünsche dir in jedem Fall alles Gute weiterhin und kann dir noch einen sehr wichtigen Ratschlag mit auf den Weg geben: Versuche Stress zu vermeiden!

Alles Gute,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Guten Tag,
Seit fast einen Monat habe ich mit meiner Ernährungsumstellung angefangen, habe sehr viel Feuchtigkeit und Schleim. Damit angefangen habe ich vor allem wegen Akne und ständiger Müdigkeit und Stimmungsschwankungen (bin 28).
Ich sehe, dass sich in meinem Körper jetzt schon etwas tut, es geht mir psychisch auch sehr gut.
Was ich aber auch gemerkt habe, ist dass ich sehr viele Mitesser entwickelt habe (hatte ich noch nie oder sehr selten), mein Gesicht ist voll davon. Auch etwas, was ich mir nicht ganz erklären kann ist, dass meine Füße immer kalt sind, sie schwitzen viel, vor allem am Abend. Kann das damit zu tun haben, dass mein Körper Feuchtigkeit ausleitet? Ich esse 3 warme Mahlzeiten pro Tag, sehr viel Gemüse und immer warm, esse kleinere Portionen, trinke warm, viele Gewürze und Kräutertees. Ab und zu esse ich Fleisch und Brot, jedoch immer seltener. Auf Milchprodukte habe ich fast komplett verzichtet. Ich mache auch täglich Yoga.
Ich verstehe nur nicht, ob ich was falsch mache, oder ob mit den Unreinheiten im Gesicht normal ist?
Wie lange dauert es ungefähr, bis Feuchtigkeit ausgeleitet ist?
(Entschuldigen Sie bitte mein Deutsch, ich bin italienischer Muttersprache).
Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
Sarah

Liebe Sarah.

Zuerst einmal möchte ich dir die Rückmeldung geben, dass dein Deutsch perfekt ist! :)
Ich finde es super, dass du den Weg zur TCM Ernährung gefunden hast und auch merkst, dass sie dir gut tut.
Wie sieht deine Ernährung bei Süßigkeiten, Kaffee, Rohkost und kalten Lebensmitteln aus? Das sind Dinge, die deinen Körper auch runterkühlen.
Hast du das Schwitzen auch nachts oder nur abends? Hast du vermehrt Stress?
Ich habe das Gefühl, dass da einfach mehr dahintersteckt als nur die Feuchtigkeit. Die Frage ist immer, wie gehts deinem QI und deinem YIN?!
Du hast gefragt, wie lange es dauert, dass die Feuchtigkeit aus dir ist. Das kommt immer darauf an, wie lange du sie schon in dir hast. Du kannst sie gut und sanft mit Hirse, Hafer, Quinoa, Basmatireis ausleiten.
Bei den Kräutertees kommt es nun darauf an, welche du zu dir nimmst, bzw. wie viel davon. Denn auch Kräutertees haben ihre Wirkung.
Abgekochtes Leitungswasser ist auch eine sanfte Möglichkeit Feuchtigkeit auszuleiten.

Hast du dir schon überlegt, eine Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen?
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlineworkshop/tcm-basics
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

In jedem Fall wünsche ich dir weiterhin alles Gute und bleib dran. Es wird sich bessern.

Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Liebe Katharina,

lieben Dank für deinen tollen Blog, den ich fleißig lese :)
Ich bin beeindruckt, welche positiven Veränderungen du in deinem Leben vornehmen konntest.
Ich weiß, dass ich einen Milz-Qi-Mangel habe, esse aufgrund von Unverträglichkeit auch seit Jahren weder Weizen noch Kuhmilchprodukte und oft ein warmes Frühstück, wenig Rohkost und mache fast alles selbst.
Dennoch habe ich starke, andauernde Verdauungsprobleme, wobei bei mir die psychische bzw. emotionale Komponente eine große Rolle spielt. Ich habe auch kaum stillbaren Hunger auf Süßigkeiten, oft auch auf Fastfood, welches ich mir im Gegensatz zu den Süßigkeiten allerdings verkneifen kann.
Ich habe nach den Informationen hier auch wieder Feuchtigkeit, vielleicht sogar Schleim im Körper.
Ich habe den Eindruck, dass die Lebensmittel, die bei einem Milz-Qi-Mangel empfohlen werden, oft nicht geeignet sind, wenn gleichzeitig Nässe vorherrscht. Ist das richtig?
Leider esse ich auch aus emotionalen Gründen und leide häufiger an Kälte und kann nicht abschalten, weshalb ich radikale Dinge wie eine Reiskur nicht vertrage und dann Fressattacken bekomme. Zurzeit sind auch meine Nieren in Mitleidenschaft gezogen, da ich mit Angst zu tun habe. Ich muss ständig zur Toilette.
Kannst du mir Tipps geben?

Liebe Grüße
Sarah

Liebe Sarah.

Danke, dass du den Blog regelmäßig liest, dass es dir so viel bringt und hilft.
Heißhunger auf Süßes könnte natürlich auch mit folgender Frage zusammen hängen: „Welche Süße im Leben fehlt dir?“ Da du deinen Stress und deine Sorgen schon erwähnt hast, ist vielleicht auch deine Leber in Mitleidenschaft gezogen. Diese wiederum kann deine Milz sehr schwächen.
Hast du Unterstützung für deinen Themen? Gespräche, Kinesiologen, Shiatsu oder Akupunktur?
Wenn du deine Angst ansprichst, stellt sich mir die Frage: „Weißt du wovor und woher diese Angst kommt? Ist die begründet?“
Die emotionalen Belange sind nicht zu unterschätzen und es ist sicherlich ratsam diese alsbald anzugehen.

Die Feuchtigkeit kannst du auch sanft angehen indem du auf Weißmehlprodukte, Kuhmilchprodukte, Alkohol, Kaffee, Fast Food, Tiefkühlkost, Rohkost verzichtest. Gerste, Hafer, Hirse, Basmatireis leiten gut Feuchtigkeit aus. Auch Gemüse, wie Brokkoli, Champignons, Kürbis, Rote Rübe (die auch für deine Leber ideal wäre), Stangensellerie oder Obst, wie Apfel, Birne oder Beeren.
Cardamom, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Salbei, Liebstöckel, ... leiten ebenso gut deine Feuchtigkeit aus.

Ich finde es super, wenn du dich soweit gut kennst um selbst gut zu spüren, dass eine Reiskur nichts für dich ist. Zumindest aktuell nicht.
Ansonsten kann ich dir eine Ernährungsberatung empfehlen.
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body
Oder das Buch für eine starke Leber:
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/e-shop/buch/eine-starke-leber-du...

Ich wünsche dir alles Gute und sorge gut für dich.

Alles Liebe,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Hallo :) bekommt man mit einer schleimreduzierten Ernährung auch Lipödeme weg?

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen