Köstliches Herbst-Rezept: Gefüllter Ofenkürbis

Foto einer überbackenen Kürbishälfte, gefüllt mit Tomatenreis
Magst du gerne Kürbis? Er ist so herrlich orange und hebt alleine dadurch schon meine Stimmung!
 
Ich finde den Hokkaido-Kürbis am praktischsten, da man ihn nicht schälen muss. 

Zubereitungstipp Hokkaido-Kürbis

Ich habe einen mittelgroßen Kürbis gekauft, das hat für 2 sättigende Portionen gereicht.
Wasche ihn gut und richte dir ein großes, scharfes Messer her. Mit dem schneidest du zuerst mögliche Ausbuchtungen von der Schale weg (grau bis braun, schauen aus wie Warzen). Kaufe am besten einen, der nur wenige davon hat.
Danach schneide ihn für dieses Rezept in 2 Hälften und entferne die Kerne mit einem großen Löffel aus dem Kürbis. Du kannst sie trocknen und essen (Anleitungen, wie das geht, findest du auf Google, ich selbst schmeiße sie immer weg).
Für andere Rezepte kannst du den Kürbis in Spalten oder kleinere Stücke schneiden.
Schon fertig für die Zubereitung!

Ist dein Herz im Gleichgewicht nach TCM? 5 Merkmale, dass deine Herzenergie im Ungleichgewicht ist

Bild von einem Herz aus vielen kleinen, roten Smileys

Wie geht es deinem Herzen? 

Unsere Alltagssprache hat einige Weisheiten für uns parat:

"Sie hat mir das Herz gebrochen."

"Mein Herz ist ganz schwer vor Traurigkeit."

"Das bringt mein Herz zum Hüpfen."

"Das tut mir im Herzen weh."

"Er trägt sein Herz auf der Zunge." (In der TCM "öffnet sich das Herz in die Zunge"!)

Da sieht man den Zusammenhang vom Herzen mit unseren Emotionen. Ich finde es interessant, dass man auch schon im Westen weiß, dass man an gebrochenem Herzen buchstäblich sterben kann (etwa nach Trennungen oder wenn ein Partner stirbt). 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat jedes Organ seine besonderen Aufgaben, die weit über unser anatomisches Verständnis der Organe hinausgehen. Deshalb heißen Organe in der TCM auch "Funktionskreise".

Wie verträgst du das Wetter? Tipps für die Selbstdiagnose

Foto eines Kindes, das in Gummistiefeln in eine Pfütze springt (Quelle: Fotolia)
Der Sommer geht seinem Ende zu, auch wenn der "goldene Oktober" wirklich sonnen-goldig und warm ist (zumindest bei mir in Wien). 
 
Wie hast du die Sommerhitze vertragen? Freust du dich schon auf eine ordentliche Abkühlung oder fürchtest du dich vor der Winterkälte?
 
Deine Vorliebe bzw. Ablehnung von bestimmtem Wetter sagt einiges über dein inneres Gleichgewicht von Yin und Yang aus. 

Tipps für die Selbstdiagnose nach TCM

Stelle dir folgende Fragen:
  • Bei welchem Wetter werden meine Symptome oder Beschwerden schlechter?
  • Welches Wetter mag ich überhaupt nicht?
  • Wann habe ich mehr Kopfweh, Hautprobleme, Gelenkschmerzen etc. - im Winter, Sommer, bei Wind oder bei feuchtem Wetter?
Wenn du etwa sehr kälteempfindlich bist und den Winter hasst, zeigt das, dass du auch innen Kälte hast. Und wenn deine Gelenke besonders im Sommer schmerzen und du im Winter deine Ruhe hast, zeigt das wahrscheinlich innere Hitze.

Was dein Kind trinken soll (Ausschnitt aus "39 TCM-Rezepte für dein Kind")

Ein Kind trinkt Wasser (Foto von fotolia)
Am 19. November 2014 bin ich wie gebannt vor dem Computer gesessen und habe gewartet, ob jemand sich für mein allererstes eBook interessiert. Als dann die ersten Bestellungen für "39 TCM-Rezepte für dein Kind" hereinkamen, war ich erleichtert und sehr glücklich - ja, die Leute wollen wirklich lesen, was ich schreibe! 
Es war das erste von mehreren Büchern und in der Folge auch Onlinekursen und Online-Workshops, die du jetzt alle in meinem wunderbaren e-Shop versammelt findest. 
Wieviel ich damals verkauft habe? Ganze 71 Stück, das war wirklich toll für mich!
 
Inzwischen haben es schon über 2.000 Menschen gelesen und ich freue mich, dir zu diesem schönen Anlass heute ein Kapitel daraus zu präsentieren.

Video: Schlafstörungen aus Sicht der TCM - was steckt dahinter, was hilft?

Screenshot von Katharina im Video zu Schlafstörungen
Dieses Video (du findest es weiter unten) ist aus meiner offenen Facebook-Gruppe "TCM-Power", dort mache ich jeden Montag neue Videos zu spannenden TCM-Themen. Hier kannst du gratis zur Facebook-Gruppe beitreten.
 
In der Gruppe tauschen sich inzwischen schon über 5.000 Menschen regelmäßig über Rezepte, TCM-Ernährungstipps und viele andere Themen aus, darauf bin ich sehr stolz.  
Als Beispiel für die Videos, die ich dort regelmäßig mache, möchte ich dir eines zum Thema "Schlafstörungen" vom Juni zeigen (alle anderen findest du in der Gruppe, wo sie auf Dauer verfügbar sind, sodass du alle bisherigen Videos in Ruhe nachschauen kannst).

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren