7 Tipps, wie du nach den Feiertagen wieder schnell in die TCM-Ernährung zurückfindest

Foto einer Frau beim Suppe kochen am Herd, Fotolia

Ich war in den Weihnachtsferien bei meinen Schwiegereltern in Vorarlberg und dort gibt es immer Schokolade im Kühlschrank (also habe ich jeden Tag Schokolade gegessen, was sonst?). Außerdem gab es fast täglich Brotmahlzeiten mit Salami und Bergkäse und andere Dinge, die nicht wirklich in meine TCM-Ernährung passen.

Ist das schlimm? Nein, ich habe es richtig genossen, mit gutem Gewissen. Weil ich wusste, dass es nur ein paar Tage sind und ich danach wieder mein gewohntes bekömmliches Essen bekomme.

Urlaub ist Urlaub, da darf ruhig auch mal alles anders sein! (Gesund essen im Urlaub? 5 einfache Tipps und warum ein schlechtes Gewissen schadet.)

Aber jetzt freue ich mich so richtig, wieder für mich zu kochen, mit viiieel Gemüse, Getreide wie Reis, Hirse und Polenta, mit Kichererbsen, Linsen und meinen guten Bio-Gewürzen.

Video: Essen nach TCM zu den Feiertagen - meine besten TCM-Tipps für dich (inklusive Notfalltipps)

Screenshot von Katharina im Video

Das war mein letztes Facebook-Live im Jahr 2018! Viel Freude damit. :)

Themen im Video waren:

  • Wirkung der typischen Weihnachtsgerichte und wie du sie bekömmlicher machst.
  • Kekse und ihre Wirkung nach TCM.
  • Warum Gewürze so wichtig für die Bekömmlichkeit sind.
  • Welche Getränke deine Verdauung am besten unterstützen.
  • Notfalltipps für Überessen, zu viel Zucker oder zu viel Alkohol.
  • Warum der Genuss so wichtig ist.

Was sind deine liebsten Weihnachtsgerichte? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter dem Artikel.

Warum du öfters Karotten essen solltest...

Foto von frischen Karotten in einem Korb (von pixabay)
Wann hast du das letzte Mal gekochte Karotten gegessen? Falls es schon länger her ist, lies weiter. Ich gebe dir ein paar sehr gute Gründe, wieder mal Karotten zu kochen. 
 
Einer ihrer sehr praktischen Vorteile ist, dass sie richtig lange haltbar sind. Kaufe also ruhig eine größere Menge ein und lagere sie im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach. Dort halten sie mindestens eine Woche. 

Hämorrhoiden aus Sicht der TCM – Ursachen, Ernährungstipps, Kräutertees

Text: Hämorrhoiden

Hast du gewusst, dass jeder Mensch Hämorrhoiden hat (ausgesprochen Hämoriden)?

Das Wort bezeichnet einfach die Gefäßpolster aus Arterien und Venen, die zwischen Enddarm und Anus dafür sorgen, dass alles drin bleibt, was drin bleiben soll. Es ist also sehr gut, dass wir sie haben!

Erst, wenn sie vergrößert und angeschwollen sind, sorgen sie für Probleme. Die korrekte Bezeichnung dafür ist Hämorrhoidalleiden. Aber im Volksmund spricht man einfach von Hämorrhoiden.

Besser gesagt spricht man nicht davon, da das Thema mit Scham verbunden ist. Wer mag schon zugeben, dass der Stuhlgang schmerzt und vielleicht sogar Blut am Klopapier ist?

Dabei sind sehr viele Menschen betroffen, etwa 50% der über 30-Jährigen hatten schon einmal Hämorrhoiden. Die Dunkelziffer ist hoch, da eben viele nicht zum Arzt gehen und zuhause versuchen, damit zurechtzukommen. Du bist also nicht alleine mit diesen Beschwerden!

Bevor ich dir die Tipps der Traditionellen Chinesischen Medizin gegen Hämorrhoiden berichte, noch etwas ganz Wichtiges vorab:

Bitte gehe bei Blut im Stuhl sowie bei starken Schmerzen immer zum Arzt! Es können auch andere Ursachen als Hämorrhoiden dahinterstecken (Hämorrhoiden gelten nicht als gefährlich, obwohl sie natürlich unangenehm sind).

Ganz viele Tipps für Verdauungsbeschwerden von Blähungen über Bauchschmerzen, Candida, Darmentzündungen, Durchfall bis zu Reizdarm, Unverträglichkeiten und Verstopfung, inklusive einfacher Rezepte, findest du in meinem eBook "Das ABC der Verdauungsbeschwerden"wirf hier gerne einen Blick ins Buch.

10 Jahre TCM-Ernährungsberatung (Video): Blick hinter die Kulissen und erste Verlosung

Fotos aus meinem eBook "30 einfache TCM-Frühstücksrezepte für jeden Tag"

Yeah, ich feiere 10 Jahre TCM-Ernährungsberatung und heute beginnt die Aktionswoche!

EDIT: Die Verlosung des Frühstück-eBooks und die Aktionswoche ist schon vorbei! Danke an alle fürs Mitspielen, ich war hin und weg von der hohen Beteiligung und auch von euren lieben Worten und Geschichten! Vielen Dank dafür. 

Und hier noch ein Blick hinter die Kulissen! Ich erzähle dir, wie ich zur TCM-Ernährung gekommen bin, warum mein Weg nicht vorgezeichnet war und was diese 10 Jahre für mich bedeuten. Und welche 2 anderen Leidenschaften ich durch sie entdeckt habe.

Ist dir kalt? So stärkst du dein Yang und sorgst für innere Wärme

Foto von Füßen in warmen Socken vor einem Kaminfeuer

Wie geht es dir mit der Aussicht auf einen kalten Winter? Fürchtest du dich schon vor der Kälte?

Bei mir war das lange Zeit wirklich so. Ich habe jedes Jahr dem Winter mit Bangen entgegengesehen und gewusst, dass mir die meiste Zeit kalt sein wird. Und deshalb bin ich viel zuhause in der gut geheizten Wohnung geblieben. Kennst du das?

Wenn du leicht frierst, häufig kalte Füße hast und dich immer sehr warm anziehst, dann ist dieser Artikel für dich. Ich zeige dir, wie du mit einfachen Ernährungstipps aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) dein inneres Feuer anfachst und dich von innen wärmst.

Das innere Feuer heißt in der TCM Yang.

Und innere Kälte zeigt einen Mangel an diesem Yang, also einen Yang-Mangel.

Der wichtigste Tipp für dich bei Yang-Mangel lautet:

Iss möglichst viele warme Mahlzeiten, also gekochte Mahlzeiten. Also ein gekochtes Frühstück, ein gekochtes Mittagessen, ein gekochtes Abendessen. 

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren