Blog

Geschrieben von am 15. Januar 2019 - 2 Kommentar(e)
Foto von Kohl mit getrockneten Tomaten und Cashew-Basmatireis

Der Winter ist die Zeit von Kraut und Kohl, oder? Ich muss zugeben, ich mag die Sommergemüse wie Zucchini und Auberginen, Paprika und Tomaten insgesamt lieber und freue mich schon wieder darauf. Doch in der TCM-Ernährung ist saisonales Essen angesagt, deshalb mache ich das Beste daraus.

Und dieses Rezept ist wirklich super einfach und gut, ich war ganz überrascht, WIE gut! Ich bin gespannt, wie dir das Rezept zusagt, und freue mich auf deine Kommentare, gerne auch mit Verbesserungsvorschlägen! :)

Geschrieben von am 8. Januar 2019 - 24 Kommentar(e)
Foto einer Frau beim Suppe kochen am Herd, Fotolia

Ich war in den Weihnachtsferien bei meinen Schwiegereltern in Vorarlberg und dort gibt es immer Schokolade im Kühlschrank (also habe ich jeden Tag Schokolade gegessen, was sonst?). Außerdem gab es fast täglich Brotmahlzeiten mit Salami und Bergkäse und andere Dinge, die nicht wirklich in meine TCM-Ernährung passen.

Ist das schlimm? Nein, ich habe es richtig genossen, mit gutem Gewissen. Weil ich wusste, dass es nur ein paar Tage sind und ich danach wieder mein gewohntes bekömmliches Essen bekomme.

Urlaub ist Urlaub, da darf ruhig auch mal alles anders sein! (Gesund essen im Urlaub? 5 einfache Tipps und warum ein schlechtes Gewissen schadet.)

Aber jetzt freue ich mich so richtig, wieder für mich zu kochen, mit viiieel Gemüse, Getreide wie Reis, Hirse und Polenta, mit Kichererbsen, Linsen und meinen guten Bio-Gewürzen.

Geschrieben von am 14. Dezember 2018 - 2 Kommentar(e)

Das war mein letztes Facebook-Live im Jahr 2018! Viel Freude damit. :)

Geschrieben von am 11. Dezember 2018 - 7 Kommentar(e)
Foto von frischen Karotten in einem Korb (von pixabay)

Wann hast du das letzte Mal gekochte Karotten gegessen? Falls es schon länger her ist, lies weiter. Ich gebe dir ein paar sehr gute Gründe, wieder mal Karotten zu kochen.

Einer ihrer sehr praktischen Vorteile ist, dass sie richtig lange haltbar sind. Kaufe also ruhig eine größere Menge ein und lagere sie im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach. Dort halten sie mindestens eine Woche.

Geschrieben von am 4. Dezember 2018 - 9 Kommentar(e)
Text: Hämorrhoiden

Hast du gewusst, dass jeder Mensch Hämorrhoiden hat (ausgesprochen Hämoriden)?

Das Wort bezeichnet einfach die Gefäßpolster aus Arterien und Venen, die zwischen Enddarm und Anus dafür sorgen, dass alles drin bleibt, was drin bleiben soll. Es ist also sehr gut, dass wir sie haben!

Erst, wenn sie vergrößert und angeschwollen sind, sorgen sie für Probleme. Die korrekte Bezeichnung dafür ist Hämorrhoidalleiden. Aber im Volksmund spricht man einfach von Hämorrhoiden.

Besser gesagt spricht man nicht davon, da das Thema mit Scham verbunden ist. Wer mag schon zugeben, dass der Stuhlgang schmerzt und vielleicht sogar Blut am Klopapier ist?

Dabei sind sehr viele Menschen betroffen, etwa 50% der über 30-Jährigen hatten schon einmal Hämorrhoiden. Die Dunkelziffer ist hoch, da eben viele nicht zum Arzt gehen und zuhause versuchen, damit zurechtzukommen. Du bist also nicht alleine mit diesen Beschwerden!

Bevor ich dir die Tipps der Traditionellen Chinesischen Medizin gegen Hämorrhoiden berichte, noch etwas ganz Wichtiges vorab:

Bitte gehe bei Blut im Stuhl sowie bei starken Schmerzen immer zum Arzt! Es können auch andere Ursachen als Hämorrhoiden dahinterstecken (Hämorrhoiden gelten nicht als gefährlich, obwohl sie natürlich unangenehm sind).

Ganz viele Tipps für Verdauungsbeschwerden von Blähungen über Bauchschmerzen, Candida, Darmentzündungen, Durchfall bis zu Reizdarm, Unverträglichkeiten und Verstopfung, inklusive einfacher Rezepte, findest du in meinem eBook "Das ABC der Verdauungsbeschwerden"wirf hier gerne einen Blick ins Buch.  Das Buch ist auch als Printbuch in Hardcover erhältlich, klicke hier zur Buchinfo und Bestellung als Printbuch.

Geschrieben von am 27. November 2018 - 322 Kommentar(e)

Yeah, ich feiere 10 Jahre TCM-Ernährungsberatung und heute beginnt die Aktionswoche!

EDIT: Die Verlosung des Frühstück-eBooks und die Aktionswoche ist schon vorbei! Danke an alle fürs Mitspielen, ich war hin und weg von der hohen Beteiligung und auch von euren lieben Worten und Geschichten! Vielen Dank dafür. 

Geschrieben von am 20. November 2018 - 40 Kommentar(e)
Foto von Füßen in warmen Socken vor einem Kaminfeuer

Wie geht es dir mit der Aussicht auf einen kalten Winter? Fürchtest du dich schon vor der Kälte?

Bei mir war das lange Zeit wirklich so. Ich habe jedes Jahr dem Winter mit Bangen entgegengesehen und gewusst, dass mir die meiste Zeit kalt sein wird. Und deshalb bin ich viel zuhause in der gut geheizten Wohnung geblieben. Kennst du das?

Geschrieben von am 13. November 2018 - 6 Kommentar(e)

Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin sollten wir im Einklang mit der Natur leben, um unseren Körper bestmöglich zu unterstützen und gesund zu bleiben. Was bedeutet das für den Herbst und den Winter?

Ich gebe dir einfach umsetzbare Tipps für deine Ernährung und den Lebensstil. Viel Freude damit!

Überblick über die Themen:

0:40-2:35: Dojo-Zeiten - was ist das und was sollen wir da machen?

3:19-9:27: Yin und Yang - was ist das? Das große und das kleine Yin (Winter und Herbst).

9:28-11:25: Wie wir im Westen gegen diese Rhythmen leben.

Geschrieben von am 6. November 2018 - 13 Kommentar(e)
Foto einer überbackenen Kürbishälfte, gefüllt mit Tomatenreis

Magst du gerne Kürbis? Er ist so herrlich orange und hebt alleine dadurch schon meine Stimmung!

Ich finde den Hokkaido-Kürbis am praktischsten, da man ihn nicht schälen muss. 

Zubereitungstipp Hokkaido-Kürbis

Ich habe einen mittelgroßen Kürbis gekauft, das hat für 2 sättigende Portionen gereicht.

Wasche ihn gut und richte dir ein großes, scharfes Messer her. Mit dem schneidest du zuerst mögliche Ausbuchtungen von der Schale weg (grau bis braun, schauen aus wie Warzen). Kaufe am besten einen, der nur wenige davon hat.

Danach schneide ihn für dieses Rezept in 2 Hälften und entferne die Kerne mit einem großen Löffel aus dem Kürbis. Du kannst sie trocknen und essen (Anleitungen, wie das geht, findest du auf Google, ich selbst schmeiße sie immer weg).

Für andere Rezepte kannst du den Kürbis in Spalten oder kleinere Stücke schneiden.

Schon fertig für die Zubereitung!

Geschrieben von am 30. Oktober 2018 - 6 Kommentar(e)
Bild von einem Herz aus vielen kleinen, roten Smileys

Wie geht es deinem Herzen?

Unsere Alltagssprache hat einige Weisheiten für uns parat:

"Sie hat mir das Herz gebrochen."

"Mein Herz ist ganz schwer vor Traurigkeit."

"Das bringt mein Herz zum Hüpfen."

"Das tut mir im Herzen weh."

"Er trägt sein Herz auf der Zunge." (In der TCM "öffnet sich das Herz in die Zunge"!)

Da sieht man den Zusammenhang vom Herzen mit unseren Emotionen. Ich finde es interessant, dass man auch schon im Westen weiß, dass man an gebrochenem Herzen buchstäblich sterben kann (etwa nach Trennungen oder wenn ein Partner stirbt).

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat jedes Organ seine besonderen Aufgaben, die weit über unser anatomisches Verständnis der Organe hinausgehen. Deshalb heißen Organe in der TCM auch "Funktionskreise".

Seiten