Die 32 besten Nahrungsmittel für deine Nieren nach TCM

Dunkle, salzige, mineralstoffreiche Nahrungsmittel stärken die Nieren
Hast du öfters kalte Füße und Blasenentzündung? Oder Schlafprobleme und Hitzewallungen? Alle diese Beschwerden gehören in der TCM zum Funktionskreis "Nieren".  
In diesem Artikel  verrate ich dir die besten Nahrungsmittel, die deine Nieren wieder fit machen. Die Blase ist übrigens das Partnerorgan der Niere und profitiert von einer Stärkung der Nieren mit.

Beschwerden des Nieren-Funktionskreises werden nach TCM in Nieren-Yin-Mangel und Nieren-Yang-Mangel  aufgeteilt (was bedeuten Yin und Yang?).
 
Der Hauptunterschied ist das Vorhandensein von Kälte oder Hitze. Je nachdem ist die passende Ernährung wärmend oder kühlend.

Typische Symptome eines Nieren-Yin-Mangels:

  • Schlaflosigkeit
  • Osteoporose
  • Haarausfall
  • Hitzewallungen, Nachtschweiß
  • heiße Füße, besonders nachts
  • innere Unruhe
  • Probleme mit den Zähnen
  • Verstopfung
  • trockene Haut und trockene Schleimhäute
  • Probleme mit Knien und unterem Rücken
  • frühes Ergrauen
  • Schilddrüsenüberfunktion

Typische Symptome eines Nieren-Yang-Mangels:

  • Antriebslosigkeit
  • kalte Füße und Neigung zu frieren
  • Wasseransammlungen
  • Nykturie (nächtliches Wasserlassen)
  • morgendlicher Durchfall
  • Fruchtbarkeitsprobleme
  • Neigung zu Ödemen an Füßen und Beinen
  • Rückenschmerzen, die durch Bewegung besser werden
  • Schwerhörigkeit
  • Schilddrüsenunterfunktion
Findest du dich bei diesen Symptomen wieder? Wenn du ein genaueres Ergebnis haben willst, kannst du meinen Gratis-Test machen ("Ist dein Yin und Yang im Gleichgewicht?"). 
 
Nieren und Blase gehören nach der Lehre der 5 Elemente zum Element "Wasser". Der zugehörige Geschmack ist salzig, die Farbe schwarz bzw. dunkel.
 
Iss deshalb regelmäßig kleine Mengen dunkle und salzige Nahrungsmittel sowie Essen aus dem Wasser, wie Fisch.  Diese stärken deine Nieren insgesamt.
 
Die Jahreszeit, die den Nieren zugeordnet ist, ist der Winter. Äußere und innere Kälte wirkt besonders schwächend auf die Nieren.
 
TIPP: Iss im Winter mindestens zwei, besser drei gekochte Mahlzeiten täglich.

Ernährung, die speziell das Nieren-Yin stärkt, ist

  • meistens reich an Mineralstoffen
  • oft salzig oder sauer
  • oft dunkel oder schwarz
  • oft aus dem Meer
  • thermisch kühlend bis neutral

Die besten Nahrungsmittel für dein Nieren-Yin:

  1. Algen (besonders Wakame)
  2. Amaranth
  3. Bohnen (schwarz oder dunkel)
  4. Brombeeren
  5. Fisolen (grüne Bohnen)
  6. Heidelbeeren (Blaubeeren)
  7. Himbeeren
  8. Hirse
  9. Johannisbeeren
  10. Kokosnussfleisch und -milch
  11. Linsen
  12. Maulbeerfrüchte
  13. Olivenöl
  14. Rosinen
  15. Sesam (schwarz)
  16. Sesamöl
  17. Shiitake (Pilze)
  18. Sojasauce (Tamari oder Shoyu)
  19. Sonnenblumenkerne
  20. Tofu
  21. Weintrauben (dunkle)

Ernährung für dein Nieren-Yang ist

  • oft scharf oder salzig
  • thermisch wärmend bis erhitzend

Die besten Nahrungsmittel für dein Nieren-Yang:

  1. Ingwerwurzel
  2. Karpfen
  3. Lauch
  4. Quinoa
  5. Rotwein
  6. Sardine
  7. Walnuss
  8. Wildreis

Nahrungsmittel, die Nieren-Yin und Nieren-Yang stärken:

  1. Hafer
  2. Kürbiskerne und -öl
  3. Maroni
Quelle: Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin, von Blarer Zalokal u.a.

Quintessenz:

  • Unterstütze deine Nieren und Blase durch mineralstoffreiche Ernährung.
  • Integriere regelmäßig schwarze oder dunkle Nahrungsmittel.
  • Achte auf die richtige Thermik: Kühle dich sanft bei Nieren-Yin-Mangel und wärme dich bei Nieren-Yang-Mangel.
  • Deine Nieren profitieren von mindestens zwei gekochten Mahlzeiten täglich, besonders im Winter.
Der wichtigste Tipp: Sei geduldig! Gib deinem Körper die Zeit, Yin und Yang wieder aufzubauen. Das dauert manchmal auch über 1 Jahr, zahlt sich aber langfristig für deine Gesundheit aus. Dabei spielen auch Stress, Zeitdruck, belastende Beziehungen oder traumatische Ereignisse eine große Rolle, ebenso ausreichend Schlaf und Erholung.
 
Probiere einmal dieses nierenstärkende Rezept!
 
Vielleicht interessieren dich auch die 15 Nahrungsmittel, die Schleim nach TCM ausleiten.
 
Mache auch meinen Gratis-Test ("Bin ich Yin oder Yang?") und optimiere gemeinsam mit über 18.000 ernährungsinteressierten Menschen in meinem Newsletter ab sofort deine Ernährung. Jede Woche bekommst du eine E-Mail mit aktuellen Ernährungstipps und exklusiven Angeboten. Sei dabei!

Kennst du schon meine offene Facebook-Gruppe "TCM-Power"? Dort kannst du dich mit über 8.000 gleichgesinnten TCM-Interessierten austauschen (es ist gratis) und mit mir plaudern. Ich freue mich auf dich!

Kommentare

Es ist nachts 1 uhr und kann wieder nicht schlafen. Hab angst mal zu ersticken, da ich im hals nase 4otal austrockne und nicht schlucken kann. Bekomme einen total ekligen geschmack im mund und kann nur wasser trinken. Keiner kann mir helfen. Es klebt förmlich der ganze mund zusammen. Kannst du mir helfen? Habe abends schon Angst ins Bett zu gehen.
Liebe Grüsse
Elfriede

Liebe Elfriede,
danke für deinen Kommentar!
Vielleicht würde ein angenehmes Apfelkompott helfen? Das befeuchtet und der süße Geschmack beruhigt.
Das könntest du vor dem Schlafengehen essen und in der Nacht für den Notfall neben dem Bett stehen haben.
Ansonsten müsste man eine genauere Diagnose machen, um zu sehen, was dahintersteckt, das kann ich von hier aus nicht machen. Da würde ich dir den Besuch bei einem TCM-Arzt/Ärztin in deiner Nähe empfehlen.
Liebe Grüße und alles Gute,
Katharina

Liebe Katharina,

bin per Zufall auf Deine Homepage gestoßen....kannst Du mir einen Rat geben?
Ich habe immer mal wieder Probleme mit dem Durchschlagen und muß öfters in der NAcht Wasser lassen, hat das was mit einem NierenYang Mangel zu tun? Gibt es da aus der TCM auch "Medikamente"? Ich dachte erst, daß es vlt. mit meinen Wechseljahren zusammenhängt; meine Ärzte sind mir da nicht besonders hilfreich.
Danke für Deine Info!
Wenn Du eine telefonische Beratung machst, was kostet denn so was?
Viele Grüße Michaela

Liebe Michaela,
danke für deinen Kommentar!
Ja, nächtliches Harnlassen ist nach TCM ein Zeichen eines Nieren-Yang-Mangels. Falls du dich schon vorwiegend warm ernährst, könntest du noch TCM-Kräuter probieren (bei TCM-ÄrztInnen erhältlich), die sind quasi die "Medikamente" der TCM, nur ohne Nebenwirkungen und sanfter in der Wirkung als unsere westlichen Medikamente.
Ich mache keine persönlichen Beratungen, nur meine Onlinekurse, z.B. hier: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina, damit die Augen nicht so trocken sind nimmt mein Mann seit Monaten täglich 1/8 Rote Beetesaft zu sich und die Augenprobleme (trockene gerötete Augen) sind besser. Jetzt muss es seit ca 5 Wochen jede Nacht auf die Toilette. Kann das damit zusammmen hängen? Ansonsten haben wir nicht viel verändert, außer nach TCM zu frühstücken und mit mehr Gemüse zu kochen....
Wäre dir sehr dankbar für deine Einschätzung?
Liebe Grüße Sigrid

Liebe Sigrid,
danke für deinen Kommentar!
Schön, dass die Augenprobleme deines Mannes schon besser geworden sind. Ich würde mal eine Pause mit dem Saft machen und schauen, ob das etwas am nächtlichen Toilettengang ändert. Das TCM-Frühstück und mehr Gemüse zu verwenden ändert übrigens den Stoffwechsel auch schon ziemlich, vielleicht liegt es auch daran, dass er gerade vermehrt Feuchtigkeit oder Hitze ausleitet?
Liebe Grüße,
Katharina

hallo, habe immer wieder mit Schmerzen LWS zu tun (stechende Schmerzen) und seit einem Magen-Darm-Infekt vor 2 Monaten nach Essen immer wieder mal Unterbauchzwicken, Durchfall, habe bereits 5 KG abgenommen, Blutbild ist aber ok. Gibt es hier ev. Tees für die Verdauung? Meine TCM Masseurin meinte, ich hätte Nierenmeridianschwäche, kann man das stärken? Danke

Liebe Doris,
danke für deinen Kommentar!
Das kann ich aus der Ferne schlecht beurteilen, welche Tees da für dich geeignet sind. Das müsste man sich genauer ansehen, z.B. ob du eher ein Kälte (Yang-Mangel)- oder Wärmetyp (Yin-Mangel) bist. Ich würde dir empfehlen, dir eine ErnährungsberaterIn in deiner Nähe zu suchen, um das gezielt anzugehen. Oder du kommst in meinen Onlinekurs "Trust your Body", da ist am Anfang ein ausführlicher Onlinetest dabei, um deinen Typ festzustellen. Außerdem eine private Facebook-Gruppe und 3 Frage-Antwort-Webinare, wo wir auf alle Fragen eingehen können.
Hier sind die Infos zum Trust your Body: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,
Bin begeisterte Leserin, weiter so.
Leider finde ich meinen yin/Yang Test nicht mehr.
Ich habe seit 10 Jahren schmerzen auf meiner linken Körperhälte. Betroffen ist die ganze Seite und es sind alle Meridiane die Tag und Nacht schmerzen. Ich finde mich in vielen deiner Artikel wieder, würde aber gerne wissen, was ich konkret verändern kann/ muss, um eine Verbesserung zu erzielen. Nach deinen Artikeln scheint mein Yang und Qui der Kasus knaktus zu sein. Allerdings kann ich stark erhitzende Nahrungsmittel nicht essen, da sich meine Gesichtshaut sofort anfängt extrem zu pellen. Auch habe ich sehr großporige Haut, viele Mitesser und manchmal sogar Pickel im Gesicht.
Seit 1 Jahr nehme ich Überwiegend Suppen und Eintöpfe evtl Aufläufe zu mir, habe Milchprodukte stark reduziert. Ausnahmen gibt es leider bei Reisen und Einladungen. Trinke überwiegend warme Getränke wie Wasser, evtl. mit Zitrone oder Honig, Tees für Haut, Galle, Stoffwechsel von salus.
Alkohol: Raki, Fernet Branca, Weißwein, Rotwein... stark verdünnt mit Wasser, meist warm....
Wo bekomme ich denn eine Auflistung über Nahrungsmittel für Yang/Qui Stärkung her. Wenn es denn das ist, was bei mir falsch läuft! Kann ich diese bei dir erwerben?
Freue mich auf deine Antwort!
Ganz liebes Grüßle
Ilka

Liebe Ilka,
danke für deinen Kommentar!
Den Test schicke ich dir gerne zu (du bist ja Newsletter-Abonnentin).
Deine Ernährung klingt gut, es ist toll, dass du dich so gut um dich kümmerst. Du könntest noch versuchen, auf einen regelmäßigen Tagesablauf (inkl. regelmäßiger Mahlzeiten), gut kauen und bewusst und langsam essen, guten Schlaf (vor Mitternacht ins Bett), Stressreduktion bzw. Entspannungsmethoden, Atemübungen... zu achten. Außerdem würde ich den Alkohol mal einige Monate ganz weglassen. Der ist leider gar nicht empfehlenswert, wenn du Schmerzen hast. Ich weiß, dass das nicht einfach ist - vielleicht kannst du ihn zumindest sehr stark reduzieren, oder du fängst mit den anderen Sachen an.
Listen mit Qi stärkenden Nahrungsmitteln gibt es bei mir nicht, die Wirkung der Nahrungsmittel findest du allerdings in Tabellenform in meinem eBook "TCM Praxis".
Liebe Grüße und alles Gute,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben