Wenn der Magen brennt... 3 heilsame Tees

Foto einer Teetasse mit Eibischwurzel im Löffel

Die einzige Zeit, in der ich Sodbrennen hatte, war in meiner ersten Schwangerschaft. Erst dann habe ich begriffen, wie unangenehm das ist. Unter anderem konnte ich dann nicht gut schlafen. 

Wie sehr beeinflusst Sodbrennen dein Leben?

Meiner Erfahrung nach kann die TCM-Ernährung bei Magenbeschwerden viel bewirken. Im 3-Monats-Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" habe ich immer wieder TeilnehmerInnen dabei, die innerhalb weniger Wochen ihre Beschwerden wesentlich verbessern können (hier findest du ein paar Erfahrungsberichte).

Die Ursache von Sodbrennen und Reflux ist nach TCM eine Magen-Hitze. Das merkst du schon am Wort, in dem "Brennen" vorkommt, es ist zu heiß! Dazu kommt oft ein Magen-Yin-Mangel, das heißt, der Magen und seine Schleimhäute sind zu trocken (typisch auch bei Gastritis).

Ein erster Ernährungstipp nach TCM wäre also, Erhitzendes stark zu reduzieren, so wie scharfe Gewürze, Kaffee, Zimt und gegrilltes Fleisch. Außerdem tun deinem Magen saftige Speisen gut, wie Gemüsesuppen, Eintöpfe oder Kompotte. Mehr Ernährungstipps für Sodbrennen findest du in diesem Video.

3 Tees, die deinen Magen kühlen und dein Magen-Yin aufbauen und die Schleimhäute schützen:

  • Leinsamentee: 1-2 TL ganze oder geschrotete Leinsamen mit 1/4 Liter lauwarmem Wasser übergießen, 20 Minuten ziehen lassen, immer wieder umrühren. In kleinen Schlucken trinken. 
  • Eibischwurzel: 1 TL in 1 Tasse kaltem Wasser über Nacht oder einige Stunden ziehen lassen, dann abgießen und mit heißem Wasser auf Trinktemperatur bringen. 
  • Melisse. Diese kühlt nicht nur die Magen-Hitze, sondern auch das Herz und wirkt somit beruhigend. Außerdem krampflösend. 

Welchen Tee möchtest du ausprobieren? Achte darauf, was dir angenehm ist und dir auch schmeckt. Zwinge dich nicht, etwas zu trinken, was dir nicht wohl tut. Menge: ca. 2 Tassen am Tag, über 2-3 Wochen, oder auch bei akuten Schmerzen. Wiederholen, wenn es angenehm ist.

Ist dir schon mal aufgefallen, dass deine Seele und deine Emotionen eine große Rolle spielen, wenn es um deinen Magen geht? Also dass du etwa bei Stress oder bei Beziehungsproblemen Magenprobleme bekommst? Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitliche Medizin, die den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist sieht. So ist es ganz normal, dass auch unsere Gefühle alle möglichen Beschwerden auslösen können, aber im Magen bemerkt man es besonders, oder?

So möchte ich dir noch eine Frage mitgeben, die dir bei Sodbrennen und Reflux helfen könnte:

"Was habe ich schon viel zu lange runtergeschluckt in meinem Leben, was macht mich so sauer, was stößt mir sauer auf?"

Ganz viele Tipps für Verdauungsbeschwerden von Blähungen über Bauchschmerzen, Candida, Darmentzündungen, Durchfall, Gastritis bis zu Reizdarm, Sodbrennen, Unverträglichkeiten und Verstopfung, inklusive einfacher Rezepte und einem Kapitel zur Darmreinigung nach TCM, findest du in meinem Buch "Das ABC der Verdauungsbeschwerden"wirf hier gerne einen Blick ins eBook. Das Buch ist auch als Printbuch in Hardcover erhältlich, klicke hier zur Buchinfo und Bestellung als Printbuch.

Was hilft dir am besten bei einem brennenden, stechenden Magen? Ich freue mich, wenn du deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren teilst! 

Neuen Kommentar hinzufügen