Trockene und rissige Haut: welches Essen nach TCM hilft!

Trockene Haut? Iss mehr Suppen und Kompotte!

Musst du dich nach dem Duschen eincremen, weil deine Haut sonst unerträglich spannt? Kennst du das Phänomen, dass deine Hände und Füße rissig sind? Dann möchte ich dir einfache Ernährungstipps verraten, die dir helfen werden!

Die Ursache von trockener Haut nach TCM

Die Haut ist dann zu trocken, wenn im Körper zu wenige gute Säfte vorhanden sind. Das nennt man in der TCM "Säftemangel"

Wir bekommen diese Körpersäfte vor allem aus saftiger Nahrung. Saftige Nahrung heißt: Gemüsesuppen, Eintöpfe, Kompotte und prinizipiell gekochte Gerichte mit viel saftigem Gemüse und Saucen.

Besteht dein Tag aus Brotmahlzeiten, rohem Obst und Gemüse und höchstens einer warmen Mahlzeit am Tag?

Dann sind deine Körpersäfte höchstwahrscheinlich im Mangel oder werden es bald sein.

Stelle dir bitte vor, wie dein Magen alles, was du isst, in eine Suppe oder einen Brei verwandeln muss. Wenn du etwas Trockenes wie Brot isst, muss dein Magen viele Säfte dazugeben, um die richtige Konsistenz für die Verdauung zu erreichen.

Diese Säfte fehlen dann unter anderem deiner Haut! Was hilft, ist zum Beispiel das Brot zu einer Gemüsesuppe oder einem Eintopf zu essen. 

Trinken hilft übrigens aus Sicht der TCM alleine nicht gegen trockene Haut. Es muss schon saftiges Essen sein!

Warum du scharfe und bittere Nahrung reduzieren solltest:

Der scharfe Geschmack wirkt nach TCM erhitzend. Hitze trocknet die Säfte! 

Scharf sind Pfeffer, Chili, Knoblauch, rohe Zwiebel, aber auch Zimt und Ingwer (auch als Tee).

Der bittere Geschmack wirkt nach TCM trocknend. In kleinen Mengen unterstützt er die Verdauung.

Beispiel: Ein kleiner Kaffee nach dem Essen hilft der Verdauung. Vier Kaffee am Tag wirken hingegen sehr trocknend.

Bitter sind außerdem grüner und schwarzer Tee, bittere Blattsalate und Rotwein.

Rauchen ist  nach TCM übrigens bitter und erhitzend - also doppelt schädlich für trockene Haut!

5 Nahrungsmittel, die speziell bei trockener Haut helfen:

  • Apfel
  • Avocado
  • Brokkoli
  • Olivenöl (auch zur Pflege)
  • Rosenkohl (Kohlsprossen)

Zusammenfassung:

  • Iss mindestens zwei gekochte Mahlzeiten am Tag.
  • Iss oft Gemüsesuppen, Eintöpfe und Kompotte.
  • Reduziere Kaffee, Schwarztee, Rotwein, Grüntee und andere bittere Tees.
  • Lasse die scharfen Gewürze weg.

Wenn du diese einfachen Tipps beherzigst, wirst du in wenigen Monaten feststellen, dass du viel weniger Creme brauchst. Die Haut wird wieder geschmeidig und zart. Einfach schön und angenehm!

Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Leber-Blutmangel nach TCM: Ursachen, Symptome und 10 Nahrungsmittel für dein Blut

Hautprobleme? 20 Nahrungsmittel, die gegen Bluthitze helfen

Kommentare

Hallo Katharina.,....ich leide unter Scheidentrockenheit....bin seit ca. 2,5 Jahren im Wechsel. Gibt es bestimmte Lebensmittel die mit gut tun?
Wäre dir für Tips sehr dankbar.BB
LG Andrea

Liebe Andrea,
danke für deinen Kommentar!
Prinzipiell gilt auch hier: Säfte stärken, gute Fette essen, Bitteres und Scharfes reduzieren, viel kochen.
Mehr Tipps findest du auch in meinem neuen Buch "Mit Yin & Yang im Wechsel"! (im Buchhandel erhältlich)
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina. Frühstücke warmen Porridge und die Verdauung funktioniert wieder besser. Meine Haut ist nicht mehr so entzündet aber am Kieferbereich ist noch ein entzündeter Pickel. Esse warme Nahrungsmittel, nix scharfes und blähendes. Darf ich Champignons mit roten Paprika essen? Wenn ich einen Eintopf mit Reis mache welches Gewürz soll ich nehmen? Liebe Grüsse, Doris

Liebe Doris,
danke für deinen Kommentar! Schön, dass du schon eine gute Wirkung bemerkst, bleib dran!
Wenn du mit rotem Paprika das Gemüse meinst, spricht nichts dagegen, das wirkt kühlend. Ebenso Champignons. Als Gewürze eignen sich etwa Kümmel, Kreuzkümmel, Koriander und getrocknete Kräuter, auch Kardamom und Vanille (Bourbon-Vanille).
Liebe Grüße,
Katharina

Ich dachte immer, gekocht wirkt Paprika erhitzend?!

Liebe Biggi,
danke für deinen Kommentar!
Paprika roh wirkt kühlend, durch das Kochen wird er etwas wärmer, ist aber immer noch kühlend. Wenn du ihn grillst (also noch mehr Hitze zuführst), wird er wieder wärmer, aber von erhitzend ist er weit entfernt.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Biggi,
danke für deinen Kommentar!
Paprika roh wirkt kühlend, durch das Kochen wird er etwas wärmer, ist aber immer noch kühlend. Wenn du ihn grillst (also noch mehr Hitze zuführst), wird er wieder wärmer, aber von erhitzend ist er weit entfernt.
Liebe Grüße,
Katharina

Was ist mit "Rosenkohl (Kohlsprossen)" gemeint? Ausgewachener Rosenkohl oder Sprossen ? Ich finde dies nicht im Handel. Kohlsprossensamen (Rotkohl) habe ich aber schon im Onlinehandel gefunden.
Da ich seit der Jugend trockene raue Haut habe, war ich schon bei vielen Hautärzten. Zuletzt sogar bei einer chinesischen Allgemeinärztin. Allerdings hatte sie selbst spürbar trockene Haut und sagte mir, gegen die Veranlagung könne man auch mit der TCM nichts machen. Sie sagte mir aber, dass ich ein Hitzetyp sei. Was müsste ist ernährungstechnisch die Haut betreffend beachten ?

Liebe Doro,
danke für deinen Kommentar!
Rosenkohl sind die grünen Kugeln, ca. so groß wie Tischtennisbälle, siehe auch das Bild bei diesem Artikel: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/brokkoli-chinakohl-rosenkoh....
Die wichtigsten Ernährungstipps für trockene Haut findest du im Artikel. Isst du schon vorwiegend gekochte Mahlzeiten? Das wäre ein super Start.
Aus meiner eigenen Erfahrung als ehemalige Neurodermitikerin kann ich dir versichern, dass es schon geht - ich hatte sehr trockene Haut (rissig an einigen Stellen) und heute ist es so, dass ich mich nur im Winter ab und zu im Gesicht eincreme, wenn es etwas trocken ist.
Liebe Grüße,
Katharina

Ich würde noch ergänzen, dass man oft trockene Haut bekommt bei zuwenig Flüssigkeitszufuhr generell. Wenn diese nicht durch das Essen erfolgt, kann man mit genügend trinken entgegen wirken.

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen