Amaranth und Quinoa - Wirkung nach TCM und Kochtipps

Quinoa mit Paprika und Kresse - stärkt Niere und Kreislauf

Kennst du Amaranth und Quinoa? Sie gehören zu den Pseudogetreiden und sind besonders reich an Nährstoffen.

In diesem Artikel erfährst du, bei welchen Beschwerden Amaranth und Quinoa empfehlenswert sind. Außerdem gebe ich dir Tipps zur Zubereitung.

1. Amaranth - Wirkung nach TCM

  • thermische Wirkung: kühlend bis neutral
  • Organbezug: Niere, Darm, Milz, Lunge
  • Wirkungen: tonisiert Qi, Yin und Jing (= unsere Essenz, liegt allem Leben zugrunde)
  • gut für: Stärken des Gehirns, Vergesslichkeit, Muskelschwäche, Schwangerschaft und Stillzeit, Immunsystem, Verdauungsprobleme, Knochen und Zähne stärken
  • Zubereitung: heiß waschen, ca. 20 Minuten in doppelter Menge heißen Wassers weichkochen

Neben den Amaranth-Körnern gibt es auch gepufften Amaranth, der z.B. für Riegel verwendet wird (schnelles Amaranth-Riegel-Rezept). Gepufften Amaranth kannst du auch unter dein Porridge oder Müsli mischen.

Da die Amaranth-Körner recht klein sind, ist das Mischen mit anderen Getreidearten gut, z.B. Reis. So wird das Ess-Erlebnis angenehmer.

2. Quinoa - Wirkung nach TCM

  • thermische Wirkung: neutral
  • Organbezug: Niere, Herz, Milz
  • Wirkungen:tonisiert Qi, Blut und Yang
  • gut für: körperliche Schwäche, Herzkreislauf stärken, Verdauungsprobleme, kalten und schwachen Rücken und Knie, allgemeines Kältegefühl, Eisenmangel
  • Zubereitung: heiß waschen, ca. 20 Minuten in doppelter Menge heißen Wassers weichkochen

Quinoa (richtige Aussprache: "Kinwa") kannst du ähnlich wie Reis oder Nudeln verwenden. Der Geschmack ist eher neutral und verträgt sich mit den typischen Nudel-Saucen ebenso wie mit Risotto-Zutaten.

Aus westlicher Sicht enthalten Quinoa und Amaranth speziell viele Mineralstoffe wie Calcium, Eisen und pflanzliches Eiweiß. Wenn du keine tierischen Produkte wie Fleisch und Eier isst, helfen dir diese Getreidearten bei einer guten Nährstoffversorgung. Natürlich sind sie auch für FleischesserInnen gut! ;) (Warum ich keine Veganerin bin - Pros und Kontras)

Quelle für die Wirkungen: Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin, Blarer Zalokar u.a.

Wo kaufen?

Du bekommst Amaranth und Quinoa schon in vielen Supermärkten sowie in Bio-Supermärkten und beim DM. 

Gerade Quinoa ist in letzter Zeit teuer geworden und ein Preisvergleich lohnt sich.

Da Quinoa und Amaranth nur eingeschränkt in Österreich und Umgebung wachsen, sind sie vom ökologischen Standpunkt nur bedingt empfehlenswert. Fair Trade und Bio-Qualität helfen, die eigene Öko-Bilanz zu verbessern. (Quelle für heimischen Anbau von Quinoa ages.at)

Wie sind deine Erfahrungen mit Amaranth und Quinoa? Ich freue mich auf deinen Kommentar! :)

Kommentare

Liebe Claudia,
danke für deinen Kommentar!
Dazu weiß ich leider nichts.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Ich koche mir gerne eine kleine Vorratsmenge mit einem 1:1:1 Gemisch von Quinoa, Amaranth (beides heiß abspülen) und Hirse (evtl trocken rösten).
Dann kann ich im Schnellverfahren Frühstücksbrei und Süßes wie auch Salziges für die Hauptmahlzeiten zubereiten.

LG Gertraud

Wenn der Körper davon wieder genug hat, meldet er sich eh.
Es macht ausgesprochen Spaß, sich immer wieder anderes dazu auszudenken, und es ist ausgesprochen erstaunlich, wie anschmiegsam diese Grundmischung ist.

Liebe Gertraud,
danke für deinen Kommentar!
Das ist eine gute Idee mit dem Vorbereiten, und es ist schön, dass es dir so Spaß macht, dir Neues auszudenken. Super!
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Sehr interessanter Artikel. Hätte nicht gedacht, dass Amaranth und Quinoa so gesund sind. Weiter so :)

Danke für deinen Kommentar! Schöne Infos auf deiner Seite - kommen die Rezepte auch bald? (waren bei mir nicht klickbar)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Meine Tochter wird bald 10 Jahre und war bis Jänner diesen Jahres noch nie trocken in der Nacht. Ich konnte auch bis Jänner kein warmes Frühstück finden, dass ihr schmeckte und ihre Nieren stärken sollte. Und siehe da, Amaranth mit selbstgemachten Fruchtmus (über Nacht eingeweichte Trockenfrüchte, die am nächsten Tag kurz gekocht und püriert wurden), mit ein bisschen fettem Joghurt schmeckte ihr ausgezeichnet und seit dem sie angefangen hat, dieses Frühstück zu essen, war sie auf einmal trocken!!

Liebe Doris,
danke für Ihren Kommentar! Das ist toll, dass Sie nicht aufgegeben haben, eine Lösung zu finden - und dann wirklich etwas gefunden haben, was Ihrer Tochter geholfen hat (und schmeckt). Super!
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina, ich empfehle amaranth-wenn er geschmacklich für die Person ok ist-da er im Gegensatz zur quinoa (soweit ich weiss) auch in Österreich wächst-zumindest habe ich schon heimischen bei denns? (bin mir nicht sicher u er ist aus)gekauft! Das empfinde ich als grossen vorteil!
Glg, pascale

Liebe Pascale,
danke für deinen Kommentar! Das habe ich nicht gewusst, dass Amaranth auch bei uns wächst, das ist ja großartig!
Liebe Grüße,
Katharina
PS: Deine Rezepte finde ich einfach toll! Für alle, die deinen Blog noch nicht kennen, hier ist der Link: http://neuensausderkueche.com

Bild des Benutzers Katharina

Hallo!
Darf man Quinoa und Amaranth auch Babys in der Beikost geben. Meine Tochter ist jetzt 11 Monate und ich versuche neben den vielen Weizenprodukte (Nudeln, Bulgur, Couscous, ...) noch andere Getreidesorten zu geben, und bin so auf Quinoa und Amaranth gestossen. Falls ja, gibt es eine Höchstmenge, die man beachten sollte? Danke für deine Antwort. LG Andrea

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen