Video: Grüner Tee nach TCM: seine Wirkung und 7 Symptome, bei denen er hilft

Video: Grüner Tee nach TCM, Wirkung und unerwünschte Wirkung

Wie oft trinkst du grünen Tee?

Wenn es täglich ist und die Menge eine Tasse am Tag übersteigt, könnte der eigentlich gesunde Tee dir auch schaden. 

In dem Video erfährst du die 3 Symptome, bei denen du weniger grünen Tee trinken solltest.

Und natürlich die 7 wichtigsten Beschwerden, bei denen grüner Tee hilfreich ist. Eine davon ist Blasenentzündung! Dazu ein Hinweis: wenn du Schmerzen hast oder sogar Blut im Urin, gehe bitte zum Arzt/Ärztin. (Das habe ich vergessen, im Video zu erwähnen. :) )

Vielleicht interessiert dich auch mein früherer Artikel zum grünen Tee, mit einer Zusammenfassung seiner Wirkung nach TCM: Grüner Tee- wirklich so gesund?

Hier der Link mit den Tipps zum Einstieg in die TCM-Ernährung: 5 Tipps zum schnellen Einstieg in die TCM-Ernährung

Kommentare

Hallo Katharina, mir widerstrebt es grundsätzlich Chinaimporte zu benutzen. Ebenso Japanartikel sind mir zu verseucht. Sowieso habe ich Schlafstörungen und bevorzuge Brombeerblättertee. Leider finde ich keine
Zuordnung, weiß aber ein einfaches Gleichsetzen mit Brombeeren=neutral ist auch nicht zielführend. Deine Meinung?....

Liebe Uta,
danke für deinen Kommentar! Brombeerblätter sind kühlend und adstringierend, Bezug zu Lunge und Magen. Sie helfen bei Halsentzündung, Nasenbluten, zu starker Monatsblutung und Hämorrhoiden. Quelle: Florian Ploberger, Das große Buch der westlichen Kräuter aus Sicht der TCM. Über den Schlaf steht nichts dabei, da werden eher Blütentees empfohlen, wie Rose, Passionsblume, Hopfen, und natürlich Baldrian.
Liebe Grüße,
Katharina

Schönen guten Abend!
Ich trinke seit Beginn der kühleren Jahreszeit wieder gerne verschiedene, nicht aromatisierte Tees ohne Zucker oder Süßstoffe.
Da mir eigentlich jeder Tee so ganz "ohne etwas" irgendwie langweilig ist, presse ich immer einige Spritzer Zitronensaft dazu. Nun bin ich nach einiger Zeit auf Ihrer Website etwas verunsichert, ob ich mir mit dem Zitronensaft einen Gefallen tue?!
Beim Yin/Yang Selbsttest habe ich bei Teil 1 47 und bei Teil 2 um die 30 Punkte errechnet, kann mich daher auch nicht unbedingt auf einen "Typ" festlegen:-)...
Eventuell haben Sie einen alternativen Tipp bzw. würde ich mich über eine kurze Rückmeldung sehr freuen!
Herzliche Grüße
Bettina

Liebe Bettina,
danke für Ihren Kommentar! Die paar Sprizer Zitronensaft können Sie ruhig beibehalten, da spricht aus meiner Sicht gar nichts dagegen. Da Sie beim Yang-Mangel doch so viele Punkte erreicht haben (Teil 1, Kältetyp), würde ich eher versuchen, die ganz kalten Sorten wie Pfefferminztee, Löwenzahntee und grünen Tee zu reduzieren. Am besten ist es, die Sorten immer wieder zu wechseln und nicht zu viel von einer Sorte am Tag zu trinken, damit kein Ungleichgewicht entstehen kann.
Liebe Grüße,
Katharina

Super, vielen Dank für die rasche Antwort!
Ich halte mich nun seit einer Woche an die Tipps für meinen "Typ" und kann sagen, dass es mir deutlich besser geht (kein Sodbrennen mehr, bessere Stimmung, leichteres Aufstehen am Morgen, und ich bin fest davon überzeugt, dass sogar die Cellulite weniger wird:-))
Sie haben da eine ganz tolle, sympathische und informative Website für die ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken möchte.
Man bekommt hier viel von Ihrer Leidenschaft und Freude für Ihren Beruf mit - Danke!
Liebe Grüße
Bettina

Liebe Bettina,
vielen Dank für Ihre nette Nachricht und das schöne Feedback!
Es freut mich, dass Sie schon die positiven Auswirkungen der TCM-Ernährung spüren, super!
Alles Liebe,
Katharina

Vielen Dank für die tolle Info. Ich bin eine fleissige Teetrinkerin. Vor 3/4 Jahr habe ich sogar meinen Kaffee ganz gestrichen und habe den anfangs durch Matcha mit etwas Reismilch ersetzt. Das hat mich wieder wach und fit gemacht. Aber nach 14.00 Uhr nicht mehr. Ab und zu ein Grüntee mit Vanillegeschmack. Ich habe aber gemerkt das es eher für kalte Tage ungeeignet ist, da trinke ich lieber Rooibos. Freue mich schon auf ein nächstes Video. Grüsse Elena

Liebe Elena,
danke für deinen Kommentar und schön, dass du deinen Tee so genießt. :)
Liebe Grüße,
Katharina
PS: Sorry für die späte Antwort - dein Kommentar ist mir durchgerutscht.

Vielen Dank, ich trinke sehr gerne Tee!

Ich habe mir angewöhnt im Winter eher schwarzen Tee und im Sommer eher grünen Tee zu trinken, das hab ich irgendwo mal gelesen.

Ich würde mich freuen, wenn Du so ein schönes Video auch noch über schwarzen Tee (v.a. wenn man ihn mit Milch trinkt!) machst.

Herzliche Grüße
Angelika

Liebe Angelika,
danke für deinen Kommentar! Ja, der schwarze Tee ist nicht so kühlend, sondern hat eine neutrale thermische Wirkung. Deshalb ist er besser für die kalte Jahreszeit geeignet als grüner Tee. Austrocknend wirkt er allerdings auch.
Danke für dein liebes Feedback!
Schöne Grüße,
Katharina

Neuen Kommentar schreiben