Grüner Tee - wirklich so gesund?

Grüner Tee - wie gesund ist er wirklich?

Grüner Tee ist wohl das bekannteste Getränk aus dem asiatischen Raum und gilt bei uns als sehr gesund. Er soll gegen Krebs vorbeugen, das Altern verzögern und schlank machen. Es gibt schon verschiedene Sorten davon und viele Leute trinken große Mengen davon. Was steckt aus Sicht der TCM hinter diesem Getränk?

Eigenschaften und Wirkung von Grünem Tee laut TCM

Element: Feuer
Geschmack: bitter
Thermik: kühlend
Wirkung: kühlt Hitze (insbesondere im Kopfbereich), senkt das Qi ab, wandelt Feuchtigkeit um, diuretisch, entgiftend
(Quelle: Chinesische Diätetik, Engelhardt/Hempen) 

Folgende Beschwerden können also mit Grünem Tee gelindert werden:

Kopfschmerzen, Augenschmerzen, verschwommene Sicht, heißer Kopf, Kater nach Alkoholabusus, Geschwüre im Mund, Übergewicht mit innerer Hitze, Verdauungsblockaden, Müdigkeit und Abgeschlagenheit mit innerer Hitze

Da Krebs in der TCM als feuchte Hitze bzw. Schleimkrankheit gilt, stimmt es also, dass Grüner Tee ein geeignetes Getränk für die Vorbeugung dieser Krankheit ist. Auch Übergewicht gilt als feuchte Hitze bzw. Schleim, also kann Grüner Tee auch bei dessen Reduzierung helfen.

Bitte VORSICHT mit Grünem Tee bei folgenden Beschwerden:

kalte Füße, häufiges Frieren, Neigung zu hartem Stuhl, Verstopfung, Zwischenblutungen bei der Menstruation, Gastritis, stechende Magenschmerzen, trockene Haut, trockene Augen, trockene Schleimhäute, Schlafstörungen

Fazit:

Auch hier bewahrheitet sich wieder das Prinzip, dass allgemeine Empfehlungen nicht funktionieren, da jeder anders ist! Grüner Tee ist für manche sehr empfehlenswert, anderen hingegen kann er sehr schaden.  

Falls Sie sich nicht sicher sind, zu welchem Typ Sie gehören, helfe ich Ihnen gerne weiter!

Ein maßvoller Genuss, das heißt, alle paar Tage ein bis zwei Tassen, kann aber auf keinen Fall schaden.

Vielleicht interessiert Sie auch mein Artikel über Sushi - wie empfehlenswert ist es?

Kommentare

hallo hab gestern 1kapseln grünertee genommen 50%polyphenol enthaltene.

alles gut hab mich auch wohlgegühlt. nur merkte ich hungerattacken und gegen abend trockene augen plus kopfschmerzen.

kann nur ein einziges kapseln solche heftige nebenwirkungen vorursachen?

was kann das sein soll ich weitere kapsel probieren?

Liebe Zeynep,
danke für deinen Kommentar!
Mit den Kapseln kenne ich mich nicht aus und kann dir dabei nicht weiterhelfen, leider. Ich würde sie aber nicht weiternehmen, wenn du die Wirkung so stark gespürt hast. In der TCM wird empfohlen, so natürlich wie möglich zu trinken und essen, da würde ich also lieber grünen Tee trinken, statt eine Kapsel zu nehmen.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
ich finde Deine Seite sehr informativ und habe eine Frage zu dem grünen Tee.
Da ich abnehmen möchte, trinke ich am Tag bis zu 3 Liter grünen Tee. Ist da aromatisierter grüner Tee ebenfalls genau so effektiv und welcher ist mehr zu empfehlen? Loser Tee oder der im Teebeutel?
Ich trinke keinen Kaffee und würde daher den Tee als Wachmacher nutzen. Wie lang (auch bei Teebeuteln) ist die optimale Ziehzeit? Man sagt, bis zu 4 Minuten und nicht länger, aber ich verspüre keinerlei Wirkung.
Liebe Grüße,
Mel

Wenn in der TCM von der heilenden Eirkung vom Tee gesprochen wird, ist natürlich loser Tee für die Chinesen gemeint. In die Beutel kommt meistens sehr schlechte Qualität, manche kann man auch als Müll bezeichnen. Der Weg sollte beim Teekauf in den Teehandel führen, nicht in den Supermarkt.

Liebe Mel,
danke für deinen Kommentar!
Ich würde einfach auf eine gute Qualität des Tees achten (Bio), aromatisierten würde ich eher meiden. Ob offen oder im Beutel finde ich Geschmackssache, ich nehme lieber einen im Beutel. Aber ich bin keine Kräuterexpertin. Ja, das mit der kurzen Ziehzeit (ich kenne es eher mit max. 2 Min.) kenne ich auch, wenn man es als Wachmacher verwenden will. Aber die Wirkung ist bei jedem anders. Mir kommen 3 Liter am Tag sehr viel vor angesichts der kühlenden und trocknenden Wirkung. Der grüne Tee trocknet zwar gut die pathogene Feuchtigkeit (wie eben bei Übergewicht), aber im Übermaß leider auch die guten Körpersäfte und das Blut. Passe also ein bisschen auf, ob du Trockenheitssymptome bemerkst, wie harten Stuhl, trockene Haut und Schleimhäute, trockene Augen...
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo liebe Katharina, ich bin pez Zufall auf deine Seite aufmerksam geworden. Wegen Schwangerschaft und Stillzeit habe ich über 1.5Jahre kein Grüntee, Kaffee usw.getrunken, nur Fenchel Kümnel und Anis Tee. Ich wollte was gegen Müdigkeit machen und habe seit 2 Monaten angefangen 2-3Tassen am Tag Grüntee zu trinken und gleich gemerkt, dass der Tee bei mir zur Verstopfung führt. Du beschreibst es auch. Wie kann man diese Wirkung abmildern, hilft da eventuell die Zugabe von Ingwer?

Liebe Natalia,
danke für deinen Kommentar!
ich würde mal auf 1-2 Tassen gehen und schauen, ob das was hilft. Ingwer hilft nicht, da er durch seine erhitzende Wirkung eher noch mehr trocknet. Vielleicht könntest du ein Frühstück aus Couscous und mitgekochten Trockenpflaumen essen, das wirkt gegen Verstopfung.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
ich bin gerade "durch Zufall" auf Deine Webseite gestoßen. Mir hat vor ca. einem Jahr ein TCM-praktizierender Arzt empfohlen. keinen Grüntee (mehr) zu trinken, da dieser austrocknende und kühlend wirkt. So wie Du es auch beschreibst. Nun habe ich vor kurzem weißen Tee geschenkt bekommen. Wie ist es damit? Hat er die gleiche Wirkung wie grüner Tee. Dann verzichte ich lieber bzw. schenke den Tee weiter.

Liebe Ele,
danke für deinen Kommentar, schön, dass du meine Seite gefunden hast! :)
Weißer Tee ist milder als grüner Tee, enthält weniger Koffein als dieser. Er ist auch kühlend und trocknend, aber weniger.
Liebe Grüße,
Katharina

Da muss ich mal wiedersprechen.
Es gibt nicht DEN weißen Tee, ebensowenig wie es den einen Grüntee gibt. Es spielen viele Dinge eine Rolle bei den Inhaltsstoffen vom (weißem) Tee. Erntezeitpunkt, und welcher Teil der Pflanze geerntet wird etc. .. Junge Blätter und die Blattknospen haben mehr Koffein.
Auch das er "milder" als Grüntee ist, stimmt so nicht. Welcher weiße Tee und welcher Grüntee bilden da denn den Anhaltspunkt? Allein in China gibt es hunderte verschiedene Grüntees. Die Anzahl der unterschiedlichen Kultivare geht auch in die Hunderte.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben