Gesichtsdiagnose nach TCM – was deine Gesichtsfarbe, dein Mund und deine Falten über dich aussagen

Eine lächelnde Margarite

"Rote Lippen soll man küssen, denn zum Küssen sind sie da..."

Ja, das sicher auch, aber wenn deine Lippen sehr rot sind, deutet das nach der Traditionellen Chinesischen Medizin auch auf zu viel Hitze hin!

Gerade die Farben rot und weiß sind recht einfach zu interpretieren – rot ist Hitze, weiß ist Kälte.

Bedeutung deiner Gesichtsfarbe nach TCM

Schaue bitte gleich mal in den Spiegel - welche Farbe zeigt dein Gesicht? (Tipp: vermeide Neonlicht.)

Bei mir ist es eher blass mit leicht roten Wangen.

Die roten Wangen zeigen ebenso wie rote Flecken im Gesicht einen Yin-Mangel, also eine "Leere Hitze". Diese steigt ins Gesicht, da Wärme immer aufsteigt.

Braune Flecken zeigen nach TCM eine noch stärkere Hitze sowie eine Leber-Qi-Stagnation.

Wenn das ganze Gesicht rot ist, und zwar immer, dann bedeutet das eine "Fülle-Hitze", also zu viel Yang. Dabei stelle ich mir einen typischen Wirtshaus-Besucher vor, der eine laute Stimme hat, dem immer zu heiß ist und der einen schönen Bierbauch vor sich herträgt.

Eine Erklärung zur Bedeutung von Yin und Yang findest du hier: Yin und Yang - brauche ich das überhaupt? Und was hat das mit meinem Essen zu tun?

Ein blasses Gesicht zeigt Kälte oder Blutmangel (Leber-Blutmangel nach TCM: Ursachen, Symptome und 9 Nahrungsmittel für dein Blut).

Ich habe also einen leichten Yin-Mangel mit dahinter liegender Kälte.

Ernährungstipps bei roten Wangen/Flecken im Gesicht:

  • Kaffee, Alkohol, Yogi-Tees und scharfe Gewürze reduzieren
  • Zimt, Nelken und Ingwer reduzieren
  • häufig Gemüsesuppen, Reis und Kompotte essen
  • gegrilltes, frittiertes und scharf angebratenes Fleisch meiden

Der Fülle-Hitze-Typ darf auch mehr Rohkost essen und sollte Fleisch und Alkohol eine Zeitlang ganz meiden. 

Neben rot und weiß gibt es nach der 5-Elemente-Lehre noch die Farben gelb und grün sowie schwarz/dunkel. 

Eine gelbliche Gesichtsfarbe sieht man recht oft. Sie zeigt eine Schwäche im Erdelement, also eine schwache Milz/Verdauungssystem. 

Grün finde ich sehr schwer zu erkennen. Wenn du diese Farbe irgendwo in deinem Gesicht siehst, ist wahrscheinlich deine Leber beleidigt. Eine grüne Verfärbung zeigt eine Leber-Qi-Stagnation (z.B. einhergehend mit Menstruationsbeschwerden, Kopfweh und Wetterfühligkeit, TIPP: Mein Buch "Eine starke Leber durch richtige Ernährung. Mit 6-Wochen-Entgiftungsprogramm" (Kneipp-Verlag), mit vielen praktischen Tipps, Rezepten, Kräuterwirkungen, Nahrungsmittellisten und mehr. Erhältlich im Buchhandel!

Schwarz ist eine Farbe, die nach TCM ein sehr tiefgehendes Ungleichgewicht zeigt. 

Zum Glück habe ich diese Farbe noch selten bei meinen KlientInnen gesehen, höchstens bei den dunklen Augenringen!

Diese hängen nach TCM immer mit einem geschwächten Nieren-Qi zusammen. Und die Nieren sind die Quelle all unseres Yin und Yang im Körper. Wir brauchen ausreichend Nieren-Qi, um gesund alt zu werden.

Sind deine Augenringe geschwollen oder eher eingefallen?

Bei einer Schwellung ist das Yang (Feuer) stärker im Mangel, bei eingefallenen Augenringen das Yin (Blut, Säfte, Substanz).

Geschwollene Stellen deuten übrigens immer auf Feuchtigkeit hin, egal wo im Körper (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper nach TCM - und die wichtigsten Ernährungstipps dagegen).

Tipps gegen Augenringe:

allgemein: 

  • mehr und regelmäßigen Schlaf (vor Mitternacht ins Bett)
  • Erholungspausen auch untertags
  • Stress reduzieren und für Psychohygiene sorgen
  • die Emotion Angst wahrnehmen und bearbeiten (Angst ist die Emotion der Niere und schadet dieser, wenn zu viel Angst da ist)
  • regelmäßige, ausgeglichene Mahlzeiten, mind. 2x am Tag warm

für den Yin-Mangel-Typ: 

  • mehr mineralstoffreiches Getreide wie Quinoa, Amaranth und Hirse sowie Hülsenfrüchte
  • mehr Gemüsesuppen
  • hitzige Gewürze (Chili, Knoblauch, Zimt) weglassen
  • weniger Kaffee und Alkohol

für den Yang-Mangel-Typ mit Feuchtigkeit: 

  • Milchprodukte, Zucker, Rohkost einschränken
  • oft Reis, Hülsenfrüchte und Suppen essen
  • täglich sanfte Bewegung einbauen
  • weniger üppige Hausmannskost und Fleisch essen

Da Augenringe ein tiefgehendes Ungleichgewicht zeigen, kann es auch mehrere Monate oder länger dauern, bis sie mit diesen Maßnahmen wieder besser werden. Geduld ist gefragt.

Was dein Mund und deine Lippen nach TCM über dich aussagen

Farbe der Lippen

So wie überall, deutet auch hier Röte auf Hitze hin. Das betroffene Organ ist häufig der Magen.

Weitere Hinweise auf Magenhitze sind z.B. ständiger Hunger, Lust auf kalte Getränke und Sodbrennen.

Blasse Lippen zeigen Kälte oder Blutmangel.

Zur Unterscheidung von Kälte zu Blutmangel achte bitte auf dein persönliches Temperaturempfinden.

Ist dir häufig zu kalt oder hast du oft kalte Füße? Dann solltest du dreimal am Tag warm essen und kannst auch mal stark wärmende Gewürze verwenden, wie frischen Ingwer, Knoblauch und Chili.

Sobald allerdings ein Blutmangel da ist (erkennbar z.B. an innerer Unruhe, Schlafproblemen und Trockenheit von Haut und Stuhl), verzichte lieber auf die stark wärmenden Gewürze und reduziere Kaffee, Schwarztee und Scharfes.

Eine bläuliche/lila Verfärbung der Lippen deutet auf eine Stagnation von Blut oder Qi hin. Das ist oft mit Schmerzen verbunden.

Form des Mundes

Brauchst du mehr Essen als andere Menschen und kannst es gut umwandeln?

Dann hast du wahrscheinlich auch einen großen, breiten Mund. Der deutet nämlich auf eine angeborene gute Verdauungskraft. Das ist nach TCM günstig, weil es ein gutes Milz-Qi anzeigt, die Quelle unserer Energie.

Ein schmaler, kleiner Mund zeigt das Gegenteil. Du solltest lieber kleinere Portionen essen und gut auf deine Verdauung achten.

Kennst du auch Menschen, die geschwollene Lippen haben? Oft ist es nur die Unterlippe - das zeigt dann pathogene Feuchtigkeit im Darm.

Lösung: weniger und leichter essen!

Reduziere außerdem alles stark Befeuchtende wie Kuhmilch, Zucker und Fettiges.

Trockene und rissige Lippen

Diese zeigen - total logisch - eine Trockenheit bzw. einen Säftemangel im Verdauungssystem an. Je rissiger oder schuppiger, desto trockener.

Iss oft saftige Speisen, also Kompott, Gemüsesuppe und Eintopf. Und reduziere Trockenes wie Brotmahlzeiten, Kekse, Chips etc.

Was deine Falten über dich verraten

Es gibt Menschen, die schon mit 30 recht viele Falten haben, andere sind mit 70 noch fast faltenfrei. Das liegt sicher teilweise an den "guten Genen", aber eben nicht nur.

Ein paar Lachfältchen um die Augen herum zeigen nach TCM noch kein Ungleichgewicht. 

Anders schaut es mit den Falten zwischen den Augen, auf der Stirn oder auf den Wangen aus.

Richtung der Falten

  • vertikale Falten (von oben nach unten) = Yin-Mangel
  • horizontale Falten (von rechts nach links) = Yang-Mangel
  • Zick-Zack-Falten = Qi-Stagnation, unruhiger Geist

 

Häufig zu sehen sind folgende Falten:

  • steile Falte zwischen den Augen: Gallenblasen- und Leber-Hitze
  • vertikale Falten auf den Wangen: Magen-Yin-Mangel (untere Wangen), Lungen-Yin-Mangel (obere Wangen – häufig bei RaucherInnen)
  • Fältchen oberhalb der Oberlippe: treten häufig in den Wechseljahren auf und zeigen einen Nieren-Yin-Mangel. Je mehr vertikale Fältchen hier zu finden sind, desto stärker sind innere Hitze und Trockenheit. 

 

Es gilt bei allen Falten: Je tiefer und "ausgestanzter" die Falten sind, desto stärker ist das Ungleichgewicht. Je "runder", also an die Umgebung angepasster, die Falten sind/werden, desto weniger akut ist das Geschehen (oder das Ungleichgewicht hat sich verbessert).

Du siehst also: Falten können sich verändern und auch wieder weniger stark werden! (Ein Verschwinden kann ich leider nicht versprechen.) 

Symmetrische Falten sind übrigens günstiger als asymmetrische, also solche, die z.B. auf der rechten Stirnseite sind, aber nicht auf der linken Seite. Diese zeigen eine Stagnation oder einen unruhigen Geist (Shen) an.

Auch die Farbe spielt eine Rolle, sowohl der Falte als auch der Umgebungspartie: je röter, desto mehr Hitze ist akut da.

Wenn du das bei dir bemerkst, ist der wichtigste Tipp: kühlen! Verzichte dann auf scharfe Gewürze, Zimt, Ingwer und Yogi-Tees und trinke weniger Kaffee und Alkohol. Kühle dich mit vorwiegend pflanzlicher, gekochter Kost und etwas Rohkost.

Alle vertikalen Falten profitieren sehr von saftigem Essen, also viele Gemüsesuppen, Apfel- und Birnenkompott, Eintöpfe mit viel Gemüse. 

Wenn du viele horizontale Falten hast, solltest du auf dein Nieren-Yang (Feuer) Acht geben: Halte deine Füße und deinen Rücken immer warm, trinke keine kalten Getränke und reduziere Rohkost und Jogurt. Achte auch gut auf deine Verdauung (schwer Bekömmliches meiden).

Tipp für Männer

Falten in der Region der Geheimratsecken zeigen mögliche Probleme mit der Prostata - Vorsicht vor allem, wenn sie geschwollen oder ledrig sind und eine beige-braune Verfärbung haben.

Zuordnung der Gesichtsregionen zu Organen

Das obere Drittel des Gesichts (Stirn) entspricht dem oberen Drittel des Körpers, also Herz, Lunge, Kreislaufsystem, Kopf bis Brust.

Das mittlere Drittel (Augenbrauen bis Nasenspitze) entspricht Milz, Magen, Verdauungssystem, Brust bis oberer Bauch.

Das untere Drittel (Nasenspitze bis Kinn) entspricht Niere, Blase, Genitalien und Dickdarm.

Wie kannst du diese Information nutzen? Du könntest z.B. schauen, wie deine Stirn, Wangen, Nase, Kiefer geformt und gefärbt sind.

Beispiele: 

  • sehr weiße Stirn - Lungen-Qi-Mangel/schwaches Immunsystem
  • kräftige Nase - starke Milz
  • rote Nase - Hitze in der Verdauung 
  • starker Kiefer - starke Nieren, starke Knochen

 

Und jetzt kommt das, was es kompliziert macht: Neben dieser groben Einteilung sind die Gesichtsregionen noch extra verschiedenen Organen zugeordnet, z.B. die Wangen der Lunge und der Mund/Lippen dem Verdauungssystem, Magen und Milz.

Um dieses komplexe Thema zugänglicher zu machen, möchte ich dir ein paar häufig vorkommende Beispiele geben:

  • rote Augen - Leber-Hitze
  • trockene Augen - Leber-Blut-Mangel
  • eingesunkene Augen - Essenz(Jing)-Mangel, starke Erschöpfung
  • Falte zwischen den Augenbrauen oder zusammengewachsene Augenbrauen - (Feuchte) Hitze in der Gallenblase 
  • schwarze Augenringe - Nieren-Qi-Mangel 
  • weiße Pickel auf den Wangen - Schleim/Feuchtigkeit in Lunge oder Magen
  • rote Pickel auf den Wangen - Feuchte Hitze in Lunge/Magen
  • rote Nasenspitze - Herz-Feuer 
  • große Ohren - starke Nieren, gute Konstitution 
  • weiche Ohren - schwache Nieren
  • rissige Lippen - trockener Magen, oft durch Hitze
  • blasse Lippen - Milz-Qi-Mangel, Blut-Mangel 
  • Doppelkinn - Milz-Qi-Mangel, schwache Verdauung, Feuchtigkeit

Quellen: Skript zum Seminar "Gesichtsdiagnose nach TCM" von Dr. Florian Ploberger (Bacopa), Leitfaden Chinesische Medizin von Focks/Hillenbrand. 

Quintessenz

Die Gesichtsdiagnose ist ein sehr interessanter Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin, den man allerdings nicht überbewerten sollte.

Bei einer Vertiefung in die Quellen stößt man immer wieder auf Widersprüche und die Interpretation z.B. der Farben ist sehr subjektiv, finde ich.

Die Gesichtsdiagnose ist ein sehr guter Anhaltspunkt für eine Diagnose nach TCM, alleine allerdings ist sie auf jeden Fall zu wenig. Gleichzeitig kann man auch ohne Gesichtsdiagnose sehr viel über den Typ nach TCM herausfinden, z.B. mit gezielten Fragen zu Schlaf, Verdauung, Haut etc. (wie in meinem Onlinekurs Trust your Body).

Verwende diese Information also ruhig zur Selbstdiagnose, aber nimm sie bitte nicht zu ernst! 

Willst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps bekommen und exklusive Angebote? Dann mache es so wie über 16.000 andere gesundheitsbewusste Menschen und melde dich gleich zu meinem Newsletter an, ich freue mich auf dich! (Inklusive dem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" für eine Kurzdiagnose mit ersten Ernährungstipps für deinen Typ.)

Kommentare

Hallo,
mit großem Interesse lese ich deine Blogseiten.
Meine Frage zur Gesichtsdiagnose: seit ca. 3 Jahren habe ich eine wulstartige Falte auf beiden Jochbeinen; also nicht direkt unter den Augen, keine Tränensäcke.
Welchen Organen ist diese Region (unterhalb der Tränensäcke) laut TCM zugeordnet?
Danke im voraus.
Sabine

Liebe Sabine,
danke für deinen Kommentar!
Das Jochbein könnte zum Magen oder zur Gallenblase gehören, ich bin mir nicht sicher. Vielleicht magst du mal zu einem TCM-Arzt/Ärztin für eine genaue Diagnose gehen?
Liebe Grüße,
Katharina

Vielen Dank, TCM-Arzt ist ein guter Hinweis.

Liebe Grüße zurück
Sabine

Liebe Katharina,
ich bin 40 Jahre und habe seit vielen Jahren Probleme mit meiner Haut im Gesicht. Meine Augen sind oft gelb und Müde. Ich habe eingefallene schwarze Ringe unter den Augen. Meine Gesichtsfarbe wirkt sehr grau. Auf den Wangen habe ich sehr sehr viele weiße Pickelchen, jedoch fühlt sich mein Gesicht meist sehr trocken an und spannt. Wärme mag ich nicht und fühle mich allgemein im Sommer nicht wohl.
Ich trinke keinen Alkohol aber ich habe das Gefühl das mein Körper nach Zucker schreit (vor allem Nachts)
Kannst du mir einen Rat geben?
LG Dori

Liebe Dori,
danke für deinen Kommentar!
Das klingt nach einem größeren Ungleichgewicht in deinem Körper, da würde ich zu einem TCM-Arzt/Ärztin für eine genaue Diagnose und eventuell Kräuter gehen und/oder einer Ernährungsberatung nach TCM. Ernährst du dich schon vorwiegend gekocht, mit viel Gemüse, weniger Milchprodukte und weniger Rohkost/Brotmahlzeiten?
Falls du mit mir deine Ernährung nach TCM umstellen magst, empfehle ich dir meinen Onlinekurs "Trust your body", da ist am Anfang auch ein ausführlicher Fragebogen zum Herausfinden deines Typs dabei: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body
Die gelblichen Sklera (was normalerweise weiß ist in den Augen) zeigt wahrscheinlich Feuchte Hitze in der Leber, schwarze Ringe eine Nierenschwäche und die graue Gesichtsfarbe allgemeinen Mangel an Qi etc. Die trockene Haut wiederum zeigt einen Säftemangel, die weißen Pickelchen gleichzeitig eine pathogene Feuchtigkeit.
Das Schöne ist, dass du mit der richtigen Ernährung all diese Ungleichgewichte gleichzeitig angehen und im Laufe der Zeit (!das dauert) beheben kannst. Über eine Stärkung der Verdauungskraft (des Milz-Qi) baust du Säfte und Blut und Qi auf, leitest die schlechte Feuchtigkeit aus, kühlst vorhandene Hitze und wärmst vorhandene Kälte.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,
ich bin gerade auf deine Seite gestoßen und sie mit Interesse durchgelesen. Mich plagt ein bereits seit Jahren bestehendes Problem im Gesicht. Auf meiner rechten Seite, neben Nasenrücken/Innenseite der Wange habe ich eine Verdickung des subkutanen Fettgewebes, welches durch Akupunktur wegging, aber nach einigen Tagen immer wieder zurückkam. Offensichtlich ein Energie-Stau, warum auch immer. Kann ich etwas tun, damit die Energie in diesem Bereich wieder fließt und die Schwellung von alleine wieder zurückgeht?
Danke und liebe Grüße
Eva

Liebe Eva,
danke für deinen Kommentar!
Schwellungen sind nach TCM immer ein Zeichen für zu viel innere Feuchtigkeit oder Schleim. Du kannst also versuchen, über die Ernährung insgesamt Feuchtigkeit auszuleiten, dazu gibt es z.B. hier Tipps: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/haeufige-fragen-zur-tcm-was... und hier: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/15-nahrungsmittel-die-feuch...
Was den Stau betrifft, so hast du schon Recht, dass da auch das Qi gestaut ist und deshalb die Feuchtigkeit nicht bewegt wird. Hier kannst du deine Leber unterstützen, die für den Qi-Fluss zuständig ist, Tipps dazu hier in meinem Gratis-Test: Ist deine Leber im Gleichgewicht? https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/gratis
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,

Ich bin 55 Jahre alt und habe sehr viele Falten im Gesicht, Pliseefalten über den Mund, Falten neben den Augen und an den Wangen. Das stört mich sehr und ich würde sie gern loswerden wollen. Ich nehme zurzeit eine Retinol - und eine gute Hyaluronsäure-Nachtcreme. Ich weiß aber jetzt schon, dass es nicht viel helfen wird. Was kann ich noch für mein Aussehen machen? LG Susanne

Liebe Susanne,
danke für deinen Kommentar!
Ich kann deine Frage leider nicht beantworten, da ich nur Ernährungsberaterin bin. Ich würde immer versuchen, den Körper über die Ernährung ins Gleichgewicht zu bringen und die Seele zum Strahlen, z.B. durch Meditation und ein Besinnen darauf, was einem wirklich wichtig ist, und durch ganz viel Dankbarkeit und Liebe für das, was man bereits im Leben alles hat. Ich finde, die innere Schönheit strahlt immer durch, egal wieviele Falten da sind. Und durch die Ernährungstipps im Artikel bzw. allgemein die TCM-Ernährung kann es natürlich auch sein, dass die Falten etwas weniger werden oder zumindest keine neuen dazukommen - verschwinden werden sie wohl eher nicht dadurch. ;)
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
Ich bin 64 und habe schon sehr lange Probleme (Jahre) mit der Verdauung für die es nach der Schulmedizin keine erkennbare Ursache gibt. Fleisch vertrage ich schlecht, auch Brot verursacht Blähungen. Dazu kommt häufig ein leichter Schmerz im rechten Oberbauch und ein Brennen an der Zungenspitze. Wenn ich die besagten Lebensmittel meide, verschwinden diese Symptome. Lebensmittel mit viel Säure - wie Äpfel, Tomaten, scharfer Käse, etc. vertrage ich ebenfalls schlecht, da diese eine schmerzende Blasenbildung seitlich an der Zunge verursachen. In der Schulmedizin komme ich da nicht weiter, habe das Gefühl, dass Ärzte damit überfordert sind. Könnte eine "Leberfreundliche" Ernährung helfen?
Es würde mich sehr interessieren, was du dazu meinst.
Vielen Dank und liebe Grüße
Marlene

Seiten

Neuen Kommentar schreiben