Video: Was essen bei Durchfall? Ursachen nach TCM und die 8 besten Nahrungsmittel bei Durchfall

Ausschnitt aus dem Video mit Katharina zum Thema "Durchfall"

Ab und zu Durchfall zu haben, ist nicht schlimm. Aber wenn er chronisch wird, also über Monate hinweg immer wieder auftritt, dann zeigt das ein deutliches Ungleichgewicht in deinem Körper. Nach TCM spricht man von einem Milz-Qi-Mangel mit Feuchtigkeit. 

Im Video erfährst du die wichtigsten Ernährungstipps bei Durchfall und wie du unterscheidest, ob Hitze oder Kälte dahintersteckt. Je nachdem gelten unterschiedliche Empfehlungen. Außerdem bekommst du einige Akuttipps an die Hand, die dir schnell helfen können, sowie die 8 besten Nahrungsmitteln bei Durchfall.

Ganz viele Tipps für Verdauungsbeschwerden von Blähungen über Bauchschmerzen, Candida, Darmentzündungen, Durchfall bis zu Reizdarm, Unverträglichkeiten und Verstopfung, inklusive einfacher Rezepte, findest du in meinem eBook "Das ABC der Verdauungsbeschwerden"wirf hier gerne einen Blick ins Buch.

Klicke hier, um dieses Video als Text zu lesen, zu meinem Blog-Artikel zu Durchfall.

Bitte beachte, dass hinter Durchfall auch Intoleranzen oder Darmentzündungen sowie andere Krankheiten stecken können, und gehe zur Sicherheit zu einem Arzt/Ärztin, wenn der Durchfall nicht besser wird oder du dir Sorgen machst. 

Vielleicht interessieren dich auch diese Videos:

Kinderwunsch: Der wichtigste Ernährungstipp für die Fruchtbarkeit (Video)

Nie wieder Blähbauch: 5 Ernährungstipps nach TCM gegen Blähungen (Video)

Video: Sodbrennen - die wichtigsten Ernährungstipps aus der TCM

Kommentare

Hallo Katarina,
seit einigen Wochen beherzige ich jetzt deine Ratschläge. Ich esse jeden (!) Morgen Haferbrei, immer warm zu mittag und öfters auch abends noch eine Suppe. Blähungen habe ich jetzt kaum noch, der breiige Stuhl ist noch da. Ich denke aber, das dauert seine Zeit bis sich alles wieder regeneriert hat. Zwei Fragen hätte ich aber noch.
1. was sind denn empfehlenswerte Zwischenmahlzeiten? Wenn ich morgens Brei frühstücke habe ich spätestens um elf solch einen Hunger, ich schaffe es nicht bis mittags.
2. ich trinke schon immer sehr viel Tee, hauptsächlich Kräutertee, mindestens eine Kanne täglich. Ist das überhaupt gut für mich? Ich habe bei dir gelesen, dass fast alle Kräutertees kühlend wirken.
Liebe Grüße und alles Gute für dich
Caroline

Liebe Caroline,
danke für deinen Kommentar! Toll, dass du schon so viel umgesetzt hast und die Verdauung schon besser geworden ist. Du hast Recht, dass das länger als ein paar Wochen dauern darf.
1. Du kannst z.B. einen Apfel (Rohkost ist ja nicht verboten) und Cashews als Zwischenmahlzeit essen, oder ein Knäckebrot mit Hummus oder auch Reste vom Frühstück, wenn du magst. Sind nach dem Frühstück 3 Stunden vergangen? Falls du früher hungrig wirst, schau mal hier, wie du dein Frühstück sättigender machen kannst: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/macht-dich-dein-fruehstueck...
2. Ich würde als Hauptgetränk heißes bzw. warmes Wasser trinken, da alle Kräutertees bestimmte Wirkungen haben.
Liebe Grüße und bleibe dran,
Katharina

Neuen Kommentar schreiben