Nie wieder Blähbauch: 5 Ernährungstipps nach TCM gegen Blähungen (Video)

Video: 5 Ernährungstipps nach TCM gegen Blähungen (Bild von Katharina)

Leidest du unter Blähungen?

Wenn diese täglich auftreten und vielleicht sogar Schmerzen verursachen, solltest du etwas dagegen unternehmen.

Blähungen zeigen nach TCM ein Ungleichgewicht, das längerfristig zu Krankheiten führen kann.

Die Verdauungskraft ist nach TCM die Wurzel der Gesundheit - wenn sie gut funktioniert, bleiben wir gesund. 

In dem Video bekommst du 5 einfache Ernährungstipps, wie du Blähungen vorbeugen und lindern kannst.

Fange gleich damit an und erzähle mir bitte, ob es geholfen hat. Ich freue mich auf deinen Kommentar!

 

 

Auf meinem Youtube-Kanal findest du über 20 Videos zu verschiedenen Themen, ich freue mich, wenn du vorbeischaust!

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel:

Hilfe bei Durchfall: Die 10 besten Nahrungsmittel nach TCM bei Diarrhoe - und welche du besser vermeiden solltest

46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper nach TCM - und die wichtigsten Ernährungstipps dagegen

Kommentare

Liebe Katharina,
hab grad Deine Seite entdeckt. Das Thema Blähungen und Hand in Hand damit Gewichtsabnahme und immer mal wieder ganz mieser Schlaf, (bin aber schulmed. nicht krank, außer Hashimoto) sind seit 13 Jahren Thema bei mir. Histamin ist er erst vor kurzem positiv getestet worden ,davor normale Werte, aber die gleichen Symptome.
Geht dann auch Hand in Hand mit sehr schlechtem Schlaf oder gar keinem , wenn auch noch Stress dazu kommt. (Schlaf war aber schon viel besser und auch die Blähungen im Grunde, hab dann wieder viel Zucker gegessen und jetzt ist es wieder ganz schlimm und ich weiß nicht, wie ich das Boot rumreissen soll. :) )

Aus TCM Sicht: Werden Probiotika empfohlen? Im Moment, da ich nicht arbeite, kann ich mir auch kaum Nahrungsergänzungsmittel kaufen, und schon gar nicht auf Verdacht. Hab Probiotika auch schon lange genommen. Vielleicht sind es aber Verdauungsenzyme , die mir fehlen oder es hat doch mit Histamin zu tun. Wobei ich jetzt schon seit 10 Tagen strikt histaminfrei lebe, auch kein Zucker, kein Brot, und sich die Blähungen noch verstärkt haben. Die Leber scheint dabei eine große Rolle zu spielen. Immer wieder Druck unter dem re Rippenbogen.

Lange Rede kurzer Sinn, ein schwacher Darm, eine schwache Leber , was kann ich allein tun nur über die Ernährung , um wieder Balance rein zu bringen? Ich bin ziemlich mangelernährt (so sehe ich zumindest aus) , auch Proteinmangel. Wie krieg ich das alles unter einen Hut, wenn ich dabei auf Histamin achten muss. (denn so vieles was für die Leber und auch für die Darmflora gut wäre , hat sehr viel Histamin) ?
Ich wäre Dir sehr dankbar für Tipps! :)
alles Liebe,
Elisa

Liebe Elisa,
danke für deinen Kommentar!
Es ist schwierig, dir da aus der Ferne gute Tipps zu geben, da wäre doch eine genaue Diagnose bei einem TCM-Arzt/Ärztin oder ErnährungsberaterIn nach TCM sinnvoll. Prinzipiell gilt immer, die Milz zu stärken, d.h. regelmäßige vorwiegend gekochte Mahlzeiten mit hohem Gemüseanteil, Getreide, etwas Fleisch/Fisch/Ei und bei Verträglichkeit Hülsenfrüchte. Dabei auf die persönliche Bekömmlichkeit und mögliche Verdauungsprobleme achten, vielleicht heißt das bei dir, dass du eine Zeitlang nur wenige Nahrungsmittel essen kannst. Probiotika können helfen, ist aber auch unterschiedlich. Aus Sicht der TCM sind sie etwas, das zusätzlich verdaut werden muss. Ich würde sie wenn dann nur vorübergehend nehmen.
Hier sind noch Infos zu Histaminintoleranz: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/histaminintoleranz-ursachen...
Liebe Grüße und ich hoffe, du findest einen Weg für dich,
Katharina

Ich sitze den ganzen Tag im Büro und da hilft es schon enorm, wenn ich hier Tipps bekomme, was ich gegen den Blähbauch, den ich oft habe, tun kann. Gerade die eher passiven Maßnahmen, die ich aber in den Alltag integrieren kann, sind da schon vielversprechend!

Lieber Jens,
danke für deinen Kommentar!
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,

mir hat sehr geholfen, dass ich nicht mehr so viele verschiedene Gemüsesorten miteinander mische - nach dem Motto "viel ist gut" - das stimmt einfach nicht...und wenn ich keinen Salat zu einer Hauptmahlzeit esse, sondern diese zu einem anderen Zeitpunkt, dann geht es mir auch besser. Das Brot so oft wie möglich weglassen bzw. stark reduzieren - das ist bei mir das beste Antiblähmittel. DANKE für Deine Aufklärungen!!

Liebe Angelika,
danke für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungen! Schön, dass du für dich die Lösung gefunden hast.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,

toller Beitrag! Wirklich. Ich beschäftige mich ebenfalls mit dem Thema Blähbauch und Blähungen und muss zugeben, dass ich doch wieder was dazulernen konnte ;-) Wie heißt es so schön: Man lernt nie aus!

Ernährung ist so wichtig. Ich hatte damals einen Candida-Befall. Ständige Müdigkeit, Blähungen und viel Luft im Bauch. Ab diesem Zeitpunkt habe ich die Ernährung umgestellt und siehe da - es ging und geht mir immer noch blendend ;-)

Danke für deine tollen Beiträge!

Beste Grüße
Lisa

Liebe Lisa,
vielen Dank für deinen netten Kommentar!
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
tagsüber vertrage ich eigentlich alles gut, aber abends verursacht mir fast alles Blähungen.
Übrigens liebe ich deine Beiträge - das ersetzt mit weitgehend den Arzt. Das ist echt richtig toll! Mach bitte so weiter!
Alles Liebe von Irene

Liebe Irene,
danke für deinen Kommentar und das nette Feedback, das freut mich!
Eine interessante Beobachtung, dass du abends fast nichts verträgst. Die Frage ist, was verträgst du? (Weil du schreibst "fast".)
Daran würde ich mich dann halten.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben