Heiser und trockener Husten: 10 TCM-Ernährungstipps für einen Lungen-Yin-Mangel

Lungen-Yin-Mangel: heiser, trockener Husten, rote Wangen

Hast du auch so trockene Luft zuhause oder im Büro?

Ich merke es vor allem an meiner Haut, die dann sehr trocken wird, vor allem in der Heizungsperiode.

Trockenheit schadet auf Dauer deiner Lunge, die gerne mehr Luftfeuchtigkeit hätte.

Die Folgen: eine heisere Stimme und ein unproduktiver, trockener Husten. Und vielleicht eine trockenere Haut als sonst.

Erste Maßnahme: Luftbefeuchter aufstellen oder die Wäsche im Schlafzimmer trocknen lassen. Und natürlich Fenster auf und immer gut durchlüften.

Im Büro ist die Klimaanlage eine große Belastung für die Lunge.

Wenn du zu Beschwerden der Lunge neigst, solltest du Klimaanlagen meiden (und im Notfall den Job wechseln ;) ).

Das zugehörige Syndrom nach TCM heißt Lungen-Yin-Mangel (Yin und Yang – was ist das?).

Typische Symptome eines Lungen-Yin-Mangels:

  • trockener Mund und Nase
  • trockener Husten mit wenig oder keinem Sekret
  • raue, heisere Stimme
  • trockene Haut
  • Hausstaub-, Pollen- oder Tierhaareallergie
  • Neigung zu roten Wangen
  • Jucken im Hals
  • Neigung zu Nasenbluten
  • chronische Bronchitis
  • chronische Halsschmerzen
  • Asthma

Ursachen eines Lungen-Yin-Mangels:

  • Rauchen
  • zu scharf essen
  • viel Kaffee und Schwarztee
  • trockenes Klima bzw. Klimaanlage und Heizungsluft
  • scharfer Alkohol wie Schnaps
  • chronischer Stress und Überanstrengung
  • chronische Krankheiten

Die Jahreszeit der Lunge ist nach TCM übrigens der Herbst.

Genau jetzt kannst du deine Lungen-Energie gut stärken, um für einen gesunden Winter vorzusorgen.

Die richtige Ernährung für eine trockene Lunge ist sanft befeuchtend, ohne zu verschleimen. Sie baut die Substanz (Yin) der Lunge wieder auf.

10 Ernährungstipps nach TCM für den Lungen-Yin-Mangel:

  1. Meide den bitteren Geschmack (z.B. Kaffee, Rotwein, Schwarztee).
  2. Meide scharfe, erhitzende Gewürze, Getränke und Nahrung (z.B. Knoblauch, Ingwertee, gegrilltes Fleisch).
  3. Meide zu viele trockene Nahrungsmittel, wie Salzgebäck, Chips und Knäckebrot. Diese verstärken im Übermaß deine Lungen-Trockenheit.
  4. Bevorzuge Nahrung mit neutraler bis kühlender Wirkung (z.B. Reis, gekochtes Gemüse, Hülsenfrüchte, etwas Rohkost wie Apfel und Radieschen).
  5. Iss häufig Birnenkompott oder –mus.
  6. Iss häufig cremige Gemüsesuppen (ohne scharfe Gewürze).
  7. Iss regelmäßig Mandeln oder Mandelmus. Auch Marzipan ist bei akuter Trockenheit günstig (natürlich in kleinen Mengen).
  8. Verwende beim Kochen Butter, Schlagobers und Sauerrahm. Diese befeuchten ebenfalls das Lungen-Yin und wirken beruhigend auf einen trockenen Hals.
  9. Iss regelmäßig saure Nahrungsmittel, wie Oliven, säuerlichen Apfel oder Zitrone zum Würzen. Der saure Geschmack in Maßen gegessen stärkt die Körpersäfte. Aber Achtung: Zu viel sauer kann zu Verdauungsproblemen führen und schadet nach TCM der Leber.
  10. Günstige Kräutertees für das Lungen-Yin sind: Eibischwurzel, Salbei, Isländisch Moos, Käsepappel, Pfefferminze, Lungenkraut. Stelle dir deine eigene Mischung zusammen und trinke bei Bedarf jeden Tag 1-3 Tassen. Achtung bei kalten Füßen und Neigung zum Frieren: Diese Tees sind abkühlend (besonders der Pfefferminztee)!

Kommentare

Leide seit ss an vielen symptomwn der Feuchtigkeit, zudem hab ich das Gefühl das mein unterkörper immer fülliger wird.
Vertrag wenig essen und hab sehr oft Schwindel und benebelten Kopf.
Aktuell aber hab ich das Gefühl wie wenn mein Hals wund ist, brennt immer, meine nebenhöhlen sind auch etwas zu und es läuft mir oft Dekret den Rachen runter.
Mein Gesicht brennt auch irgendwie. Haut fühlt sich so gereizt an.
Hab ständig das Verlangen was zu essen, vor allem kalte Getränke, kalte mich und Butter. Lindert kurzfristig die schleimhaut.
Was kann ich tun?
Von was kommt es?
Nachts sind meine Augen auch ehe sehr trocken und die Symptome sehr schlimm.
Hausstaub, Heizung?

Liebe Carolin.

Es tut mir leid zu lesen, dass es dir aktuell nicht so gut geht. Die Feuchtigkeit hast du schon gut diagnostiziert. Grundsätzlich ist es dabei ratsam 2-3 Mal am Tag warm zu essen und sich auch Zeit fürs Essen zu nehmen. Vermeiden solltest du in jedem Fall Kaffee, Alkohol, Weißmehlprodukte, Rohkost, Tiefkühlkost, Fast Food, Kuhmilchprodukte und ständiges Essen. Mach zwischendurch Essenspausen.
Dein Wunsch nach kaltem Essen könnte auf Hitze hinweisen, was natürlich auch die trockenen Augen verursachen kann.
Allerdings ist es fraglich wo die Hitze herkommt. Hast du vermehrt Stress? Das könnte dann auch von deiner Leber kommen. Wann war die Schwangerschaft? Eine Schwangerschaft zerrt nämlich sehr am Körper und Frauen gehen dann meist in den YIN und Blutmangel.
Ich kann dir deshalb die Ernährungsberatung empfehlen, damit du gezielt deine Themen angehen kannst und deine Symptome bei der Wurzel packen kannst.
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body

Ich wünsche dir alles Liebe und kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich mit der Ernährung und vielleicht zusätzlich einer Akupunktur bessern wird.

Marina S. (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Versuch mich aktuell vermehrt nach den Richtlinien wie sie beschrieben haben zu halten.
Stress hab ich aktuell sehr viel
Denk da kann gut die Leber mit ihm spiel sein. Hab mich aufgrund sehr großer Belastung nach der geburt sehr zuckerreich und brotlastig ernährt. Mein Körper schrie nachts regelrecht danach und endete in vielen heißhunger anfällen.
Die Geburt war im Januar.
Da ich aktuell noch Stille kann ich meine Leber denk ich auch nicht wirklich unterstützen.
Mit welcher Nahrung kann ich Leber Blut und Yin stärken? Irgendwelche Tee evtl
Fühl mich oft als würde mein unterkörper nicht zu meinem Oberkörper passen. Fühlt sich oft so schwer und behäbig an. Bin aber eher schlank
Hab auch sehr viel cellulite bekommen

Liebe Carolin.

Der Stress ist definitiv Ursache für viele deiner Themen. Hast du die Möglichkeit diesen zu reduzieren? Hast du Zeiten für dich alleine?
Deine Leber kannst du schon auch während des Stillens unterstützen. Zum Einen ist es wichtig auf deine Mitte zu achten. Also Zucker, Weißmehl, Milchprodukte zu meiden, sowie auch Kaffee.
In deiner Mitte wird das Blut gebildet. Da du sehr viel Stress hast, blockiert das einfach auch deine Mitte (Holz attackiert Erde).
Blutbildende Lebensmittel wären bspw. Brokkoli, Beeren, Rote Beete, Karotten, Petersilie, Datteln, ...
Beim Tee kann ich dir als Unterstützung für die Leber Blütentees, wie Ringelblumentee, Rosentee, etc. empfehlen.
Habe ich dir das Leber Buch schon empfohlen?
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/e-shop/ebook/eine-starke-leber

Cellulite und Heißhunger kommen definitiv von einer zu schwachen Mitte. Also versuche dich darauf zu konzentrieren. Also 2-3 warme Mahlzeiten, vermeiden von oben genannten Lebensmitteln und das allerwichtigste in deinem Fall: Ruhe und Erholungsphasen.
Was tut dir gut? Was brauchst du für dich um gut wieder zu dir selbst zu finden?

Ich wünsche dir alles Gute.

Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Liebe Carolin, vielleicht hast du ein Lipödem, dass sich durch die Hormonumstellung verstärkt. Arzt, Internet, Selbsthilfegruppe geben Auskunft. Nach TCM ist das meiden von verarbeiten getreide (Brot, Nudeln) sowie Milchprodukten wichtig. Wenn du dich an Getreidefrühstücksbrei, Reis, Hülsenfrüchte und viel Gemüse und Suppen hältst und dich satt isst, wird es dir gut tun. Tiefere Informationen findest du an vielen Stellen hier im Blog oder durch Katharinas Ernährungsberatung oder einen Tcm-Arzt.

Liebe Katharina, danke f diesen interessanten Beitrag. Da ich seit vielen Jahren eine chronische Nebenhöhlenentzündung, ab Herbst Nasentropfen wg verstopfter Nase brauche, trockene Nasenschleimhaut u trockene Haut habe, machte ich mich auf die Suche nach den Ursachen. Stellte fest, dass ich eine Flachatmerin mit stockendem Atem bei häufigen unbewusst angstbesetzten Anspannungen bin. Ich war wg meiner Nase schon mal ambulant in einer TCM Praxis. Es wurde mir lediglich eine Teemischung verschrieben, die aber keinerlei Wirkung zeigte. Wie könnte ich mein Lungenchi außerdem noch intensiver stärken?
Liebe Grüße
Monika

Liebe Monika!

Danke für deinen Kommentar!
Chronische Nasennebenhöhlenentzündungen stehen oft mit feuchter Hitze in Milz und Magen in Verbindung. Wenn die Mitte geschwächt ist, kann das zu Feuchtigkeit führen, was in weiterer Folge das Lungen-Qi schwächt. Kommt dann auch noch Hitze im Körper dazu, steigt diese auf und blockiert die Nasenschleimhäute und bildet ein ideales Milieu für Bakterien.
Ernährungsmäßig solltest du feuchtigkeitsbildende Nahrungsmittel wie Milchprodukte, Zucker und fetthaltiges Essen vermeiden. Lebensmittel, die das Lungen-Qi stärken sind zum Beispiel (Langkorn)Reis, Birnen, Mandeln, Weintrauben, Eier, Polenta, Eibischtee und Tee aus Isländisch Moos. Auch Akupunktur kann sehr viel Gutes tun bei chronischen sowie akuten Beschwerden!

Alles Gute
Christina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Christina Z.

ich habe beim Essen Hustenreiz und seit ca 3 Mon trockene Haut (aktuell vorwiegend Kopfbereich).

Hallo!
Ja, dann würde ich das Lungen-Yin stärken mit den Tipps aus dem Artikel.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

wiesen sie vlt was vom chuan bei pi pa lu

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen