Ernährungsberatung nach TCM - die wichtigsten Unterschiede zur westlichen Ernährung (WE)

TCM vs WE

Was erwartet dich in einer Ernährungsberatung nach Traditioneller Chinesischer Medizin? Hier die Hauptpunkte im Vergleich zur westlichen Ernährungslehre (detaillierte Info zu den Besonderheiten der TCM):

1. Der Stellenwert von Rohkost

HOCH in der WE, NIEDRIG in der TCM

Die TCM empfiehlt mindestens zwei gekochte Mahlzeiten am Tag, Rohkost nur zwischendurch. 

In der westlichen Ernährung wird möglichst viel rohes Obst und Gemüse empfohlen.

2. Inhaltsstoffe versus energetische Wirkung

Kohlenhydrate, Eiweiß, Kalorien und Co. sind das Zentrum der WE.

Farbe, Geschmack und thermische Wirkung (kühlend, wärmend) sind das Zentrum der TCM. Es gibt kein Abwiegen und Zählen von Inhaltsstoffen oder Kalorien.

3. Die Rolle der Verdauung

NIEDRIG in der WE, HOCH in der TCM

Die westliche Ernährungslehre stellt das Nahrungsmittel in den Mittelpunkt (wenn genug Vitamine drin sind, ist es auch gesund, und zwar für jedermann).

Die TCM stellt die persönliche Verdauungskraft in den Mittelpunkt (wenn der Mensch das Essen nicht verdauen kann, schadet es ihm, auch wenn es voller Vitamine ist).

4. Behandlung von Beschwerden

Durch die Zuordnung aller Nahrungsmittel zu den verschiedenen Organen (nach den 5 Elementen, z.B. Linsen zu den Nieren) kann die TCM-Ernährung diese stärken. Gemeinsam mit der kühlenden/wärmenden Wirkung des Essens, seiner Farbe und dem Geschmack können Schmerzen und Krankheiten direkt behandelt werden.

Beispiele: Stangensellerie-Sud bei Migräne, Birnenkompott bei trockenem Husten

5. Diagnostik

Fragebogen in der WE (und bei Bedarf Labor für Austestung von Intoleranzen etc.)

Fragebogen, Puls- und Zungendiagnose in der TCM

6. Individuell versus Empfehlungen für alle

Die TCM geht auf jeden Menschen persönlich ein. Es gibt keine Empfehlungen, die für alle gelten.

Die WE orientiert sich an der Ernährungspyramide, deren Regeln für alle gelten. 

--->  Finde mit diesem Gratistest deinen Typ nach TCM heraus, bist du Yin oder Yang? (Dazu bekommst du meinen Newsletter mit immer wieder überraschenden und einfachen Ernährungstipps)! Über 18.000 gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei.

Willst du mehr über die Ernährung nach TCM wissen? Dann lies doch meinen Artikel über die 6 größten Irrtümer über die Fünf-Elemente-Ernährung!

Noch Fragen offen? Bitte nutze die Kommentar-Funktion!

Kommentare

Liebe Katharina, was empfehlen Sie bei Clusterkopfschmerz, vor allem in der schmerzaktiven Zeit? Lieben Dank, Brigitta

liebe katharina! lt schulmediziner(FA) ist die ursachen beines neuerdings auftretenden punktuell kurzzeitig auftretenden kopfschmerzes >gefässkrampf. kannst du bitte dbzgl unterstützendes empfehlen? danke, lg h*E

Liebe Katharina,
da ich seit längerem ein paar Beschwerden habe und mich für die TCM interessiere und ich nun von 2 Seiten die Empfehlung bekommen habe zu Herrn. Dr. Ho zu gehen, wollte ich fragen ob Sie von dem Herrn schon etwas gehört haben? Er praktiziert in Linz und Bad Ischl aber auch jeden Freitag in Wien, hat aber keine Webpräsenz und man findet wenig Rezensionen oder ähnliches. Das ist einer der wenigen Hinweise auf ihn: https://www.heldenderfreizeit.com/tcm-arzt-wien-tee-kur-erfahrungsbericht/

Liebe Grüße - Herbert

Lieber Herbert,
danke für Ihren Kommentar!
Ich habe schon von Dr. Ho gehört, und zwar Gutes. Aber ich kenne ihn nicht persönlich.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,
Gestern hörte ich, dass es laut TCM nicht ratsam sei, vor, während und nach dem Essen kaltes Wasser zu trinken, da es das verdauungsfeuer ablöscht. Klingt auch logisch. Betrifft das allerdings nur kaltes Wasser oder Wasser im allgemeinen (also warmes Wasser, Tee...)? Ich vergesse das Trinken im Laufe des Tages oft, zur Essenszeit erinnere ich mich daran ;-)

Apropos Feuer : durch einen Zufall kam ich auf Deine/Ihre Seite, was mein Feuer für die TCM Ernährung (mit der Ernährung im Allgemeinen befasse ich mich schon länger) zum Lodern brachte. Da ich gerade in China bin, fällt mir das Reinschnuppern auch deutlich leichter (warmes Wasser und warmes Frühstück mag ich schon sehr!) noch klingt alles sehr kompliziert, doch ich bin gespannt, was für mich noch kommt. In diesem Sinne : Vielen Dank!

Liebe P.,
danke für deinen Kommentar!
Warmes oder heißes Wasser oder Tee kannst du ruhig beim Essen trinken, es wird allerdings nur ein kleines Glas empfohlen, um die Verdauungssäfte nicht zu stark zu verdünnen.
Du könntest versuchen, am Morgen gleich nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser zu trinken, das stärkt die Verdauung, leitet Feuchtigkeit aus und du hast schon etwas Trinkmenge geschafft.
Schön, dass du dich für die TCM-Ernährung so interessierst und sie ausprobierst! Viel Freude damit und liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina, ich möchte mein Jing auffüllen. Ich habe definitiv einen Jing Mangel. Was würden Sie mir dazu raten?
herzlichen Dank für Ihren Tipp,
Julia aus Wien

Seiten

Neuen Kommentar schreiben