Neu in der TCM-Ernährung? 3 schnelle Einsteigertipps (Video)

Screenshot vom Video mit Katharina

Interessiert du dich für die Ernährung nach TCM?

Wenn du gerade damit startest und noch einige Tipps brauchst, wie du die TCM-Ernährung konkret umsetzen kannst, bist du hier richtig!

Auch wenn du schon länger dabei bist, wirst du das eine oder andere für dich rausnehmen können.

Besonders den 3. Tipp kann man nicht oft genug hören, weil er soo wichtig ist!

 

Hier ist das Video für dich:

 

Vielleicht interessieren dich auch diese 5 Tipps zum schnellen Einstieg in die TCM-Ernährung.

Und die 4 typischen Anfängerfehler (Video) (die ich auch alle gemacht habe ;) ).

Ich freue mich auf deinen Kommentar unter dem Artikel:

Was kannst du für dich aus dem Video mitnehmen? Ist es einfacher, als du gedacht hast? Oder ist die TCM-Ernährung immer noch ein Dorf mit 7 Siegeln für dich...

Falls du gerne Videos zu dem Thema siehst, freue ich mich, wenn du meinen Youtube-Kanal abonnierst! Dort veröffentliche ich ca. einmal im Monat ein neues Video (ca. 30 sind es schon). 

Kommentare

Hallo Katharina,
Ich habe heute erst dein Video mit den 3 ersten TV-Gerät-Tipps angehört und fand es interessant. Ich habe Nervenbrennen nach Kieferoperationen und habe schon allerhand durch an hömopathie usw., bin jetzt bei einem schmerztherapeuten der mir ein Mittel gegen Epilepsie bei Kindern verordnet hat, das helfen soll. Was anderes gäbe es nicht. Nun möchte ich meine Ernährung nach TCM ändern und weiß aber nicht so richtig wie ich das anstellen soll. Kannst du mir weitere Tipps geben und mir den Fragebogen zusenden ob ich ying oder Yang bin?
Danke und viele Grüße Doris

Liebe Doris,
danke für deinen Kommentar! Zum Yin-Yang-Test (und Newsletter mit regelmäßigen Tipps per Mail) kannst du dich hier gratis anmelden: https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/gratis-test-und-newsletter
Ich würde mal mit einem gekochten Frühstück anfangen. Bist du auf Facebook? Dort könntest du in meine offene Gruppe "TCM-Power" kommen mit vielen Gleichgesinnten, für Motivation und Rezepte: https://www.facebook.com/groups/918102265024565/
Liebe Grüße,
Katharina

mich würde vorab intetessieren, was man im warmen Frühjahr essen sollte, wenn man leicht überhitzt, aber auch griert, ich muss immer passend gekleidet sein, schwitze leicht, Magen
u Darmprobleme, Leberfett zu hoch,
obwohl ich seit mehreren Jahren
kaum Fett esse, wenig brate mehr schmore, habe viel mehr Salat gegessen, liebe schon immer Gemüse in grösseren Portionen als Fleisch, habe aber auch vorher viel Süsses gegessen. Seit Februar habe ich immer wieder Salz an mir stinke bittersüss, geht kaum wegwaschen, oder schmecke sogar Galle, die Gallenwege sind frei. Vor ein paar Jahren ein Bauchspeicheldrüsen Entzündung am 27.12. also nach viel süss u schönem vielem Essen. Ich hatte sie mit wenig Schonkost geheilt. Jetzt warte ich auf eine Magenspiegelung. Rechts unter den Rippen Schmerzen, Nierenschm kenne ich, ich denke das ist entweder Leber Magen nach dem Essen oder Luft im Dickdarm. Seit 4 Wochen lese ich aufmerksam alle guten Seiten, hier bin ich erst gestern angekommen. Viele Tipps kannte ich ( Porridge rettet immer nach nächtl. Säure, keine Schoko oder Süsses abends) andere nicht so - gekochtes zum Frühstück.
Aber das man jetzt auch Äpfel nicht roh essen kann...? Ich esse Maisgries Quinoa, Vollkorngries oder Hirse im Wechsel mit Kartoffeln, die ich liebe, ebenso wie Volkornreis aber ich esse auch weissen, und Nudeln. Ich bin verheiratet und doppelt kochen überfordert mich, obwohl ich nicht jeden Tag arbeiten gehe, ich bin 58 und habe steife Hände Fussprobleme häufige Schlafprobleme und angefangen mit Nieren vor 40 J, habe immer aufgepasst, Magen vor 35J, war oft abgelenkt keine Zeit Berufsstress, Füsse 30j, Darm mindestens 25j, vor 18 2 x schwere Erkrankung die auf die Leber ging, evtl. war es Borreliose, seit ca13 Jahre Hände und die immer schlechter werden. Nerven in heisdrn geschwollenen Händrn eingeklemmt, so fühlt es sich meist an. Kopfweh ist besser hatte früher regelmässig. Seit 5 Jahren zeitweise erhöhter Blutdruck besonders nach Gartenarbeit Kopfüber, im Hocken geht nicht, meine Waden schnerzen, wenn dad Blut nicht fliesst . Ich habe zwar einen Garten aber nur 1/2grünen linken Daumen was Kräuter u Gemüse betrifft. Mein Mann liebt Hausmannskost kommt erst abends von der Arbeit, darum koche ich abends, esse manchmal die Reste v Vortag, das liebe ich. Ich liebe aber auch Sauerteigbrot, hier bei uns im Spessart mit Kümmel, Vollkornbrot schwarz u ähnl. Weissmehl v Türken so kleines ungesüsstes Gebäck m Sesam seit ich versuche Schoko Plätzchen Kuchen usw wegzulassen. (Monate mehr oder weniger erfolgreich). Früher bekam ich von Rhabarber Übelkeit, von Tomaten offene Zunge und v Spinat ohne das 1
Wasser wegzuschütten auch Übelkeit. Heute ist wohl überall weniger Oxalsäure ich vertrage Rhabarberkuchen, wenn der R. geschält war, machte meine Mutter leider nicht, Tomaten möglichst kleine. Spinat im Frühjahr aus dem Garten o eingefroren. Ich vermeide schon 1 Jahr normale Kuhmilch und nun auch Käse teils. Mir bleibt zunehmend weniger, was ich essen kann, und Hinweise, wie man etwas kochen sollte und wie nicht wären hilfreicher als irgendwelche Gesamtrezepte oder was nicht zusammen passt.
Hatte ein Buch zu Bauchspeicheldrüse Text und Rezepte, obwohl ichs gelesen habe, wusste ich nicht was jetzt an den Rezepten anderd ist. Diese Hinweise fehlten.
Ich hoffe ich habe alles wichtige erwähnt, keine Rheumawerte zu finden. Danke für Hinweise.
Alle Bücher kann ich nicht auf einmal lesen, kaufen ist teuer. Ich verstehe, dass Sie etwas verdienen wollen u müssen.

Liebe Monika,
danke für Ihren Kommentar!
Ihre Geschichte ist sehr komplex, da kann ich nicht so einfach die passenden Ernährungstipps geben, am besten Sie suchen sich eine TCM-Ernährungsberatung vor Ort.
Für den Anfang möchte ich Ihnen empfehlen, mal mit dem gekochten Frühstück anzufangen, das ist immer gut. Und wegen der inneren Hitze alles Scharfe und Erhitzende möglichst wegzulassen, also Zimt, Ingwer, Knoblauch, Zwiebel, Kaffee, aber auch Zucker, Weißmehl möglichst reduzieren. Rohkost ist nicht verboten in der TCM, es hängt immer von der Verdauungskraft ab.
Liebe Grüße und alles Gute,
Katharina

ISS NUR WAS DIR SCHMECKT!

Endlich mal jemand der mir das bestätigt! Eine Freundin hat mir diese Seite empfohlen und ich bin begeistert! Ich versuch seit Jahren TCM im Alltag zu integrieren und ich glaube endlich hab ich die Unterstützung die ich brauche um es tatsächlich umzusetzen! Ich hab die Seite auch schon mit Freundinnen geteilt. Als erstes werde ich das warme Frühstück umsetzen, dass mir wie ich aus früheren Erfahrungen weiß sehr gut tut. Danke für die Motivation besser für mich selbst zu sorgen!

Karin

Liebe Karin,
das freut mich sehr zu lesen, vielen Dank für deinen Kommentar!
Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Essen und Kochen,
Katharina

Hallo Liebe Katharina

Ich habe da eine Frage
Ich habe Übergewicht noch von meiner ersten Schwangerschaft, möchte dieses durch eine Ernährungsumstellung verlieren. Wir hätten aber auch gerne ein 2des Kind.
Kann man die Ernährungsumstellung auch machen wenn man Schwanger ist oder vor hat es zu werden ?
Bitte um kurze Info

Danke ganz liebe Grüsse Renate

Liebe Renate,
danke für deinen Kommentar!
Wenn du vorhast, schwanger zu werden, würde ich die Ernährungsumstellung einfach sanfter angehen. Das Problem ist, dass der Körper beginnt zu entgiften und diese Stoffe dann durch das Blut zum Kind kommen können. Das spricht aber nicht absolut gegen eine Umstellung, da es dem Körper natürlich auch gut tut, z.B. weniger Zucker zu essen oder mehr gekochtes Gemüse. Ich würde nur nichts Radikales machen, wie von heute auf morgen nur noch Reis und Gemüse zu essen.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina, vielen Dank für Deine Tipps, ich verschlinge Deinen Blog geradezu :-) ich esse schon länger warmes Frühstück, verzichte auf Milchprodukte (ausser Hartkäse) und habe auch meinen Brotkonsum eingeschränkt. Seit einiger Zeit habe ich aber das Problem, dass ich jeweils morgens Wasser in den Augenlidern habe, sie sind wie kleine Kissen. Das ergibt sich dann jeweils über Tag. Dazu kommt trockene, rissige Haut an den Zehen. Beides kenne ich von mir eigentlich nicht. Was könnte da los sein? Ist das vom vielen Kaffee...? Vielen Dank für Deine Hilfe. Liebe Grüsse aus derSchweiz Andrea

Liebe Andrea,
danke für deinen netten Kommentar, das freut mich!
Es ist schwer aus der Ferne zu sagen, woran das liegen könnte. Hast du in deinem Lebensstil irgendetwas geändert?
Wenn du viel Kaffee trinkst, ist das auf keinen Fall günstig - das könnte natürlich eine Rolle spielen.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben