Webinar: Mein Kind ist krank. TCM-Tipps für Husten, Bauchweh, Fieber

Webinar am Mittwoch, 10.12., 20 Uhr, Thema: Mein Kind ist krank

Ihr Kind hustet und hat Fieber, aber Sie wollen nicht gleich Medikamente geben? Damit haben Sie Recht!

Wenn Sie Ihrem Kind zu schnell Medikamente geben, schwächt das nach TCM auf Dauer sein Immunsystem. 

In meinem Webinar lernen Sie Hausmittel kennen, die Ihr Kind auf natürliche Weise gesund werden lassen. 

Außerdem zeige ich Ihnen, wie Sie feststellen können, welche Ernährung Ihrem kranken Kind hilft. Steht Hitze oder Kälte im Vordergrund, und welche Tees und Nahrungsmittel kühlen oder wärmen?

Achtung, das Geschenk im Webinar war nur für die Teilnehmenden. Die URL /Geschenk ist nicht mehr online.

Kommentare

Liebe Katharina
Mein Sohn (13 jahre) hat seit 2 Tagen ca. 39 Fieber. Er schwitzt aber nicht. darf ich hier noch frischen Ingwer mit warmen Wasser geben oder soll ich ihm lieber Pfefferminztee geben?
Vielen Dank, lg

Liebe Dani,
danke für deine Nachricht!
Wenn er kalte Füße hat, ist Ingwertee gut. Wenn seine Füße und sein Körper heiß sind, würde ich eher kühlende, schweißtreibende Tees geben, da ist Lindenblütentee oder Holunderblütentee z.B. gut geeignet.
Liebe Grüße und gute Besserung,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina, ich habe eine spezialfrage: die Tochter einer Freundin hat ständig Fieber. Leider meistens nur psychosomatisch. Seit kurzem hat sie deswegen eine trocken Haut in und um die Nase herum obwohl nie Schnupfen besteht. Was kann sie ernährungstechnisch machen? Kokosöl habe schon als pflege empfohlen. Ich denke sie hat eine innere Hitze, also zuviel, oder?

Liebe Evita,
danke für deinen Kommentar!
Das kann ich aus der Ferne leider nicht beurteilen. Ich würde deiner Freundin empfehlen, zu einer TCM-Ärztin/Arzt zu gehen, um das Immunsystem ihrer Tochter mit TCM-Kräutern zu unterstützen. Und natürlich mit der Ernährung die Basis legen - also warmes Frühstück, weniger Kuhmilch, weniger Zucker, weniger Rohkost etc.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina,
Es war ein tolles Webinar! Ich bin überhaupt von deiner Seite, deinen Tips und vor allen von deiner netten Art begeistert. Ich danke dir!!!

Liebe Ingrid,
vielen Dank für dein sehr liebes Feedback! Das freut mich sehr, dass es dir bei mir gefällt. :)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina!
Danke für deine Infos, leider ist meine Frage bei der anschließenden Fragerunde nicht zu dir durchgedrungen und immer wieder musste ich mich auch noch um meine Süsse kümmern die gerade von Schnupfen und Husten geplagt wurde.
So ... wollte dich aber unbedingt noch was fragen: ich stille noch, meine Süsse bekommt aber auch schon "richtiges Essen", allerdings nur gekochtes. Alles home made, weiters keinen Zucker, keine Südfrüchte, keine Milch, keine Rohkost.
Wie kann ich sie nun unterstützen um die Verschleimung loszuwerden, weil weglassen kann ich die oben genannten Lebensmittel ja nicht, weil sie diese eh nicht bekommt!
Wirkt Ziegenmilch gleich wie Kuhmilch - verschleimend?
Vielen Dank und herzlichste Grüsse!
Monika

Liebe Monika,
danke für deinen Kommentar, schön, dass du zugeschaut hast! :)
Also wenn die Ernährung so gut passt, wie du das beschreibst, kannst du mit dem Zwiebelschälchen die Entschleimung unterstützen. Oder auch mit einem Zwiebel-Brustwickel.
Ziegenmilch ist etwas bekömmlicher als Kuhmilch, aber ebenfalls befeuchtend.
Gute Besserung,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Neuen Kommentar hinzufügen