Mein grüner Lieblingssalat: Ein einfaches Salat-Rezept nach TCM für den Frühling

Vogerlsalat (Feldsalat) mit Kartoffeln und gebratenem Gemüse

Ich habe nie gerne Salat gegessen, aber es gibt einen Salat, den ich immer gerne gegessen habe: Vogerlsalat (Feldsalat) mit Kartoffeln und Kürbiskernöl!

Und genau dieser war auch das beliebteste Rezept in meiner "Iss mehr grün"-Challenge im April 2016 auf Facebook, mit mehr als 100 Likes.

In der Challenge ging es darum, jeden Tag grüne Nahrungsmittel zu essen, um die Leber zu stärken und den Körper speziell im Frühling optimal zu unterstützen.

Die Farbe Grün gehört nämlich nach der 5-Elemente-Lehre zum Frühling! Eigentlich logisch, wenn man mal hinaussieht. :)

Salate aus Rohkost sind nach TCM

  • stark abkühlend
  • schwer verdaubar 

Deshalb empfiehlt die TCM, immer gekochte Zutaten zu den rohen dazuzugeben. So kannst du deinen Salat genießen, ohne die Verdauung zu belasten. (Speziell empfehlenswert bei Neigung zu breiigem Stuhl und Durchfall sowie bei kalten Füßen.)

Rezept Vogerl-Kartoffelsalat mit Champignons und Spargel

  • Kartoffeln bissfest kochen, schälen und in Scheiben schneiden
  • einige Champignons (ich nehme gerne Cremechampignons) putzen/waschen und in Viertel oder Hälften schneiden
  • grünen Spargel waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden (Enden eventuell schälen oder wegschmeißen)
  • Spargel und Champignons mit Olivenöl und Kräutern der Provence etwa 10 Min. anbraten, salzen
  • Vogerlsalat gut waschen und mit den restlichen Zutaten anrichten
  • mit Kürbiskernöl und etwas Zitrone würzen

Wirkung nach TCM

Vogerlsalat (Feldsalat) ist leicht kühlend bis neutral. Er ist von allen Blattsalaten der, der am wenigsten kühlend wirkt.

Er stärkt speziell das Leber- und Herz-Blut.

Günstig bei folgenden Symptomen:

  • Anämie
  • verschwommene Sicht und Nachtblindheit
  • Herzklopfen
  • Einschlafprobleme
  • innere Unruhe

Außerdem wirkt Vogerlsalat leicht abführend, ist also gut bei Verstopfungsneigung.

Weißer Spargel stärkt speziell das Lungen-Yin, was z.B. bei trockenem Husten, Heiserkeit und trockener Haut günstig ist. Grüner Spargel unterstützt die Leber (vor allem das Leber-Blut) und ist weniger kühlend als weißer Spargel (thermische Wirkung: neutral).

Spargel allgemein leitet Feuchtigkeit aus (gut bei Ödemen, Blasenentzündung, Hypertonie), hilft bei Verstopfung und hat außerdem noch eine entgiftende Wirkung.

Achtung: Bei Gicht  und Nierensteinen wird von Spargel abgeraten. Auch in der Schwangerschaft solltest du nicht zu viel davon essen, wegen der stark entwässernden Wirkung. (Quelle: Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin, Bacopa-Verlag)

Kartoffeln stärken den Magen und helfen bei Übersäuerung. Champignons leiten Feuchtigkeit aus und wirken entgiftend. Sie kühlen den Magen und die Lunge und stärken das Yin (z.B. bei trockenem Husten). Champignons sind besonders empfehlenswert bei Übergewicht. Kürbiskernöl unterstützt besonders die Blase, Nieren und Prostata.

Es hilft dabei, Feuchtigkeit auszuleiten, wie bei schmerzhaftem Harnlassen und Reizblase. Du kannst die Wirkung durch die Zugabe von Kürbiskernen über den Salat verstärken.

Vielleicht interessieren dich auch die 32 besten Nahrungsmittel nach TCM für deine Nieren.

Jetzt bin ich neugierig - was ist dein persönlicher Lieblingssalat? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentare

Hallo zusammen,
ich kenne das auch, dass Olivenöl nicht heiß verwendet werden sollte. Daher nehme ich zum Braten immer Rapsöl ( neutral) und auf das fertige Gericht/Salat einen guten Schuss Olivenöl darüber. So bleiben alle guten Nährstoffe des Olivenöls erhalten. Vielen Dank für das Rezept, probiere ich am WE gleich aus.
Schöne Grüße
Petra

...und ein schönes Meditations-WE in Salzburg wünsche ich dir, das klingt gut, 3 tage für dich allein.
LG

Danke Petra, es war herrlich! :)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen