Ja, ich bin in den Wechseljahren!

Foto einer Frau, die vor einem Herbstwald am Boden sitzt, mit buntem Schal und Mütze, und lachend ein Blatt ansieht

Vor drei Jahren habe ich das Buch "Mit Yin & Yang im Wechsel" (Kneipp-Verlag) geschrieben und dir damals versprochen, dass ich über meine eigenen Erfahrungen in den kommenden Jahren berichten werde.

Hilft die TCM-Ernährung wirklich dabei, Hitzewallungen, Schlafstörungen, unerwünschtes Zunehmen oder trockene Schleimhäute zu verhindern? 

Und kann das wirklich die beste Zeit meines - und deines - Lebens sein, wie ich es vollmundig in meinem Buch geschrieben habe?

Damals war ich 46 und habe schon die ersten Anzeichen der Wechseljahre gespürt - die bis dahin sehr regelmäßige Monatsblutung wurde unregelmäßiger. Heute bin ich 49 und mein letzter Zyklus hat 8 Wochen umfasst, so lange wie nie zuvor. Und inzwischen freue ich mich darauf, endgültig keine Menstruation mehr zu haben. Nicht, dass ich früher darunter gelitten hätte - ich war zum Glück nie von starken Schmerzen oder Ähnlichem betroffen. Aber ich stelle es mir als sehr angenehm vor, nicht mehr daran denken zu müssen und vorbereitet sein zu müssen. Und natürlich auch keine Angst mehr vor einer Schwangerschaft haben zu müssen (ich habe ja schon zwei Kinder, für die ich sehr dankbar bin).

Außer diesen Unregelmäßigkeiten im Zyklus und etwas Brustspannen (das gehört übrigens zur Leber-Qi-Stagnation) bemerke ich übrigens nichts. Wenn mir meine gleichaltrigen Freundinnen von Nachtschweiß oder unerwünschtem Zunehmen erzählen, höre ich interessiert zu und bin immer noch gespannt, ob ich das auch noch erleben werde (falls ja, wirst du es hier erfahren).

Mit diesem persönlichen Bericht möchte ich dir Mut machen und dir Zuversicht geben, dass auch du entspannte und sogar glückliche Wechseljahre haben kannst. 

Glaubst du daran, dass die Jahre ab 45, ab 50, ab 60 zu deinen glücklichsten Jahren zählen könnten? Oder denkst du, das ist doch alles nur Blödsinn, was soll am Älterwerden schon gut sein?

Seien wir ehrlich, ältere Frauen haben in unserer Gesellschaft keinen hohen Stellenwert. Schönheit wird mit Jugend und Schlanksein gleichgesetzt, Falten, graue Haare, ein weicher Bauch werden oft von den Frauen gefürchtet (und mit allen möglichen Methoden bekämpft).

Um so herausfordernder ist es, diesem Druck zu widerstehen und zu sich selber zu stehen, so wie man ist. Der erste Schritt dazu ist aus meiner Sicht Mitgefühl! Wenn es dir also schwer fällt, deinen Körper in diesen Jahren anzunehmen, inklusive aller Veränderungen (nicht umsonst heißt es Wechsel!), erkenne erst einmal an, dass es diesen gesellschaftlichen Druck gibt und es nicht einfach ist, hier bei sich zu bleiben. Es ist ok, dass du traurig bist oder Angst hast oder einfach nur sauer bist, dass dein Körper sich verändert! Gib dir Zeit, Zuneigung, Mitgefühl und Liebe (oder zumindest Freundlichkeit und Güte). Nimm auch diese Gefühle an und lasse sie bewusst durch dich hindurchfließen.

In der TCM wissen wir, dass Druck immer zu einer Qi-Stagnation und dann auch zu Hitze in der Leber führt, was zum Beispiel Hitzewallungen oder Schlafstörungen noch verschärfen kann. Entspannung, sich selbst annehmen, im Frieden mit sich sein bringt das Qi hingegen zum Fließen und regt deine Selbstheilungskräfte an. Doch wie kommt man da hin?

Hier sind 3 einfache Übungen aus der Achtsamkeit, die du ausprobieren kannst:

1. Nimm dir gleich ein Blatt Papier und schreibe 10 Dinge auf, die du an dir wunderbar findest. Das können Eigenschaften sein, körperliche Merkmale oder etwas, das du getan oder geschafft hast.

2. Welche Vorteile könnte es haben, über 50 oder über 60 zu sein? Lasse diese Frage immer wieder auf dich wirken und versuche, mindestens 10 Antworten zu finden.

3. Wie sieht dein perfekter Tag aus, wenn du 65 bist (oder 60 oder 70...)? Schreibe auf, wo du bist, was du tust, mit wem du die Zeit verbringst, wie du dich fühlst. Gehe ruhig ins Detail und traue dich, unrealistisch zu sein. Was, wenn alles möglich wäre?

Ja, ich weiß, das sind keine einfachen Übungen, weil wir nicht gewohnt sind, so zu denken. :) Aber ich verspreche dir, dass sie dir neue Erkenntnisse bringen werden, über dich, über deinen wundervollen Körper, über deine Glaubenssätze und mehr.

Letzte Woche habe ich übrigens mit einer Freundin darüber gesprochen, was wir in 10 Jahren tun werden, mit 59, wenn die Kinder (wahrscheinlich) aus dem Haus sind. Ich habe bemerkt, dass ich ein bisschen Angst bei dem Gedanken bekommen habe. Wenn ich nicht mehr gebraucht werde, was mache ich dann? Wie fülle ich meine Zeit aus? Werde ich auch dann noch mit meinem Partner zusammenbleiben? Dann habe ich zu mir gesagt, dass sich alles so ergeben wird, wie es gut für mich ist.

Und dass es keinen Sinn hat, jetzt schon darüber nachzudenken. Die Zukunft kümmert sich um sich selbst, ich lebe jetzt und hier und kümmere mich jetzt und hier um mein Wohlbefinden und mein Glück! Der alte Wissensschatz der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist dafür wirklich gut geeignet - er bezieht ja auch die Emotionen ein, was sehr gut zur Achtsamkeit passt. Dieser Wissensschatz wird mich sicher bis an mein Lebensende begleiten und das gibt mir ein Gefühl der Sicherheit, der Ruhe und des Friedens. 

Ja, ich bin in den Wechseljahren! Und das ist gut so. Ich lebe, ich liebe, ich lache, ich weine, ich zweifle, ich freue mich, ich bin unsicher, ich bin zutiefst glücklich und im Frieden, mehr als jemals zuvor in meinem Leben. Alles darf sein, alles ist gut.

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um nachhaltig und dauerhaft mehr Energie zu haben, deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern und gesund alt zu werden, freue ich mich, dich in meinem Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen. 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios, Rezepte und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps, aufbauend auf dein Ergebnis des Onlinefragebogens zum Herausfinden deines Typs nach TCM, und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen (mit Geld-zurück-Garantie). Gemeinsam schaffen wir es! Jetzt mit einem Weihnachtsspecial im Dezember. 

Kommentare

hi katharina, das hast du gut geschrieben ... die leichtigkeit gefällt mir. ich mache diesmal TYB nicht mit, vllt ein anderes mal, ich hab schon zuviele andere workshops (ehrlich), mir haben die 3 abende bei facebook sehr gut gefallen (den dritten musste ich leider als aufzeichnung anschauen – nicht live). ich werde immer mal hier lesen bei dir. so viele geniale infos. und ich koche und koche ... gemüse und gemüse und gemüse ... machs gut & danke & bis bald ulli

Liebe Ulli.
Das freut mich zu lesen und es ist kein Problem, wenn du diesmal nicht dabei bist. Achte gut auf dich!

Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Neuen Kommentar hinzufügen