Ernährung nach TCM in der Stillzeit

Hier einige Tipps zur Ernährung für stillende Mütter:

Der erste und wichtigste Tipp ist:
Hauptsächlich warme, gekochte Speisen essen! Kaltes Essen aus dem Kühlschrank und kalte Getränke, rohes Obst und Gemüse sowie Brotmahlzeiten sind nach TCM schwer bekömmlich und kühlen den Körper. Für den Fluss der Muttermilch ist aber Wärme notwendig, da Kälte zu Stauungen führt.

Der zweite Tipp:
Saftig essen! Ideal ist zum Beispiel ein Apfelkompott, das man sich gut vorkochen kann (in Schraubgläsern aufbewahren) und vor dem Verzehr etwas erwärmt (am Herd). Dieses ist gleichzeitig süß und leicht erfrischend. Außerdem sind gut: Gemüsesuppen, Eintöpfe und Breie wie Haferflockenbrei oder Grießkoch.

Folgende Nahrungsmittel helfen besonders bei der Bildung der Muttermilch (und stärken Blut):
Eier, Hühnersuppe (besonders gut die ersten Wochen nach der Geburt, da sie das Blut stärkt und die Mutter kräftigt), rote Beeren, rote Rüben (und Saft), Petersilie, Brokkoli, grüne Blattgemüse, Vollkornreis, Karotten, roter Traubensaft, Rosinen, Datteln, schwarzer Sesam

Meide scharfe Gewürze und zu viele bittere Getränke wie Kaffee, diese können der Milchbildung schaden.

Und der letzte Tipp: viel trinken! Was bedeutet viel? Das hängt davon ab, wie man sich ernährt. Bei trockener Nahrung wie z.B. Brot sowie salziger Nahrung wie Wurst oder Fastfood braucht man mehr Flüssigkeit als bei einer saftigen Ernährung mit viel Suppe. Richtwert: ca. 2 Liter. Der Durst zeigt auch an, ob man etwas braucht. Ein Tee, der die Muttermilch stärkt, ist der Anis-Kümmel-Fenchel-Tee, der noch besser wirkt, wenn die Gewürze frisch gemörsert werden.

In meinem Blog findest du noch mehr TCM-Tipps für Mama und Baby!

Kommentare

Hallo Frau Ziegelbauer,
mein Sohn ist acht Monate alt und ich würde gerne abstillen. Da er bereits drei Mahlzeiten bekommt, stille ich mittlerweile sehr wenig.
Meine Frage ist, was er nun (vor allem abends und nachts) als Ersatz bekommen soll? Wäre Pre-Ziegenmilch denkbar?
Haben Sie vielen Dank!

Liebe Birgit,
danke für Ihren Kommentar!
Ja, aus TCM-Sicht würde ich am ehesten eine Ziegenmilch (Pre) empfehlen. Ab dem 1. Geburtstag brauchen die Kinder keine Extra-Milch mehr (wobei das längere Stillen auf jeden Fall günstig ist).
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Laut Schulmedizin soll man den Kindern dann vermehrt Milchprodukte geben. Was empfiehlt die Tcm als Alternative? Ich möchte auch gerne abstillen, meine Maus ist 17 Monate... Leider hatte sie vor kurzem einen Magen Darm Infekt, sodass das Stillen wieder mehr wurde.

Liebe Eva,
danke für deinen Kommentar!
Alle Nährstoffe, die in Kuhmilch sind, findest du auch in vielen anderen Nahrungsmitteln, etwa das Calcium in Hirse, Hafer, Samen und Nüssen, Brokkoli, Fenchel, Trockenfrüchten, Linsen... Inzwischen gibt es immer mehr Studien, die zeigen, dass das Calcium aus der Milch (und aus Käse) gar nicht gut aufnehmbar ist vom Körper, wegen des ebenfalls enthaltenen Phosphats (für dessen Abbau der Körper eben wieder Calcium braucht). Ab und zu Käse kannst du ruhig verwenden, auch mal ein Jogurt, aber die Kuhmilch würde ich aus Sicht der TCM tatsächlich ganz weglassen.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina. Ich stille noch, mein Sohn ist aber schon über der normalen Stillzeit drüber.... :-) besonders beim Einschlafen u.aufwachen sagt er mich regelrecht aus. Wir ernähren uns beide zu 90 % nach der TCM. Trotzdem fuhle ich mich innen trocken und meine Haare gehen aus. Das abstillen ist schwierig.... Was also tun??? Kann auch sein dass ich zeutweise zu wenig trinke.

Liebe Evita,
danke für deinen Kommentar!
Da gibt es für mich 2 Ansätze: 1. Könnte es sein, dass du nicht mehr stillen willst? Dann solltest du diesem Gefühl nachgehen und dir überlegen, ob es nicht für dich besser ist, abzustillen. Vielleicht hilft dir der Gedanke, dass es für deinen Sohn wichtiger ist, eine ausgeglichene, gesunde, fröhliche Mama zu haben als eine müde, energielose, unglückliche Mama. Unsere Kinder spüren sowieso alles, also auch, ob du eigentlich gar nicht mehr stillen willst. 2. Wenn du weiter stillen willst, dann kannst du nur schauen, noch nährstoffreicher zu essen (also auch z.B. Hühnerkraftsuppe, Eier, ...) und dich mehr auszuruhen dazwischen. Also noch mehr auf ausreichend Schlaf (weit vor Mitternacht ins Bett) und Pausen untertags, in denen du auftanken kannst.
Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter!
Liebe Grüße und viel Glück, Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Ja. Vielen Dank. Ich habe übrigens fast abgestillt.;-) Gelegenheit passierts noch. Bis zum Geburtstag wird es vermutlich aber vorbei sein. Das ist unser Ziel.und dann fahren wir als Belohnung zum Prater im Frühjahr. Danke nochmals für deine Antwort.

Guten Abend
Meine Süsse ist nun 10wochen alt und hat seit geburt mit spucken zu kämpfen. Nun ist es aber so schlimm, dass sie zum teil vorgängigcweint bis es kommt knd dann kommt etwa 1EL voll weisse verdauute Milch in Speichel o. Schleim gepackt (durchsichtig). Denke eine tendenz zum.reflux ist da (wäre das eine magenhitze?) Dies passiert v.a. direkt morgens oder abends. Kann ich da mit der Ernährung etwas machen? Esse viel reis/nudeln/gemüse (zucchetti, peperoni, karotten und tomaten). Zum teil fettig und hab heisshunger auf schokolade.

Danke für ihren tipp

Liebe Janine,
danke für deinen Kommentar!
Was sagt denn die Hebamme bzw. der/die KinderärztIn? Wenn du dir Sorgen machst, würde ich mir da auf jeden Fall eine Meinung holen.
Reflux wäre nach TCM Magenhitze, genau. Isst du scharfe Gewürze, Zimt, Ingwer, Yogi-Tees, Kaffee? Schokolade ist auch erhitzend (der Kakao), vielleicht kannst du mehr auf Trockenfrüchte etc. ausweichen. Ansonsten klingt deine Ernährung eh sehr gut für mich.
Wenn deine Tochter insgesamt genug behält und gut trinkt, würde ich mir nicht zu viele Sorgen machen, wenn sie zwischendurch spuckt. Es gibt so einen Spruch bei uns: "Speikinder sind Gedeihkinder." Sie ist ja auch noch sehr klein, das wird sicher besser!
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Danke viel mals. Ich esse sehr viel schokolade mlmentan, dann versuche ich das zu reduzieren bzw auszuweichen. Kann ihr kaltschweiss, den sie zum teil an den Extremitäten hat auch davon kommen?

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen