Video: Tinnitus - Ernährungstipps, Kräutertees und Ursachen von Tinnitus nach TCM

Ausschnitt aus dem Video mit Katharina zum Tinnitus, Einblendung: "Die Nieren öffnen sich in die Ohren."

Hast du schon mal unangenehme Ohrgeräusche gehabt? Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin zeigen diese ein Ungleichgewicht der Nieren oder ein Ungleichgewicht der Leber. 

In dem Video (ca. 10 Minuten) erfährst du

  • wie du anhand des Geräusches die Ursache des Tinnitus unterscheidest (Leber oder Niere?)
  • die wichtigsten Ernährungstipps für beide Ursachen (Leber-Hitze, Nieren-Yin-Mangel)
  • einige westliche Kräutertees, die dir bei Tinnitus helfen können
  • warum der Lebensstil so wichtig bei Tinnitus ist und was du da sofort ändern kannst

Wichtig: Gehe bei Tinnitus oder Gehörsturz immer zum Arzt/Ärztin, um dich medizinisch durchchecken zu lassen. Die Tipps der TCM sind zur Unterstützung gedacht.

Tipp: Im Video sind Einblendungen der wichtigsten Stichworte, sodass du die für dich interessanten Stellen schneller findest.

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen, freue ich mich, dich in meinem Onlinekurs "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen! 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps, aufbauend auf dein Ergebnis des Onlinefragebogens zum Herausfinden deines Typs nach TCM, und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es!

Kommentare

Hallo Katharina.
Danke für das Video. Super interessant.

Ich habe leider seit 3 Monaten einen Tinnitus. Letzte Woche habe ich eine infusion therapie bekommen durch die sich der Tinnitus verschlechtert hat.
Ich trinke jeden Tag Kurkuma mit Pfeffer. Wuerdest Du das lieber weg lassen?
Zaehlt Ja schon zu scharfen Gewürzen und ich dachte eig immer ich würde mir damit etwas Gutes tun.

Liebe Grüße

Liebe Kim,
danke für deinen Kommentar und das nette Feedback!
Ja, Pfeffer würde ich tatsächlich weglassen, da der erhitzend wirkt. Wie ernährst du dich denn? Ich würde eher auf den gesamten Lebensstil und die tägliche Ernährung schauen, als auf bestimmte, einzelne Mittel zu setzen.
Wenn du dabei Unterstützung haben möchtest, freue ich mich sehr, dich in meinem 3-Monats-Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen. Da ist am Anfang ein ausführlicher Fragebogen (online) zu deinen Ernährungsgewohnheiten und deinen Symptomen/Beschwerden dabei, mit dem wir deinen Typ nach TCM herausfinden (etwa wieviel Prozent Feuchtigkeit ist da, wieviel Hitze, Qi-Mangel etc.). Darauf aufbauend bekommst du deine Tipps als Videos, PDFs, Rezepte, Audios etc. In monatlichen Frage-Antwort-Webinaren und in unserer privaten Facebook-Gruppe bin ich bei allen Fragen an deiner Seite und wir tauschen uns in der Gruppe aus und motivieren uns, dranzubleiben. Hier findest du alle Infos zum Programm (mit Geld-zurück-Garantie, Start jederzeit möglich): https://www.ernaehrungsberatung-wien.at/onlinekurs/trust-your-body
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina,
vielen Dank für das Video.
Ich habe Tinnitus aufgrund von Nieren-Yin-Mangel. Gilt das mit den scharfen Gewürzen nur für die Leber-Hitze oder auch für den Nieren-Yin-Mangel?

Liebe Susann,
danke für deinen Kommentar!
Ja, der Tipp mit dem Weglassen der scharfen Gewürze gilt auch für den Nieren-Yin-Mangel.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Neuen Kommentar hinzufügen