5 Gewohnheiten, die dein Yin schädigen - und wozu du das Yin überhaupt brauchst

Schlafende Katze - Schlaf stärkt dein Yin.

Kennst du das?

Du kommst am Abend nachhause und bist erschöpft und todmüde, bist innerlich aber so aufgedreht, dass du nicht zur Ruhe kommst.

Du musst daran denken, was du morgen alles in der Arbeit erledigen solltest, dass du für dein Kind noch einen Arzttermin ausmachen musst und überhaupt. An Abschalten oder sogar Schlaf ist nicht zu denken. Naja, vielleicht dann um Mitternacht, wenn du noch diese wichtige Recherche im Internet gemacht hast.

Deine Nerven sind gereizt, die Stimmung ist angespannt. 

Das ist ein typisches Zeichen eines Yin-Mangels! 

19 Nahrungsmittel für mehr innere Ruhe: Wie Sie Ihre Nerven nach TCM stärken können

Frau mit geschlossenen Augen und Fragezeichen über ihrem Kopf.

Fühlen Sie sich oft innerlich unruhig und nervös?

Oder können Sie am Abend nicht gut abschalten?

Das kann nach der Traditionellen Chinesischen Medizin vor allem zwei Ursachen haben: Blut-Mangel und Yin-Mangel. (Yin und Yang - brauche ich das überhaupt?)

Beide Syndrome sind mit innerer Hitze verbunden. Blut und Yin kühlen nämlich den Körper. Wenn zu wenig davon da ist, entsteht früher oder später Hitze.

Brrr, kalt! 1,5 Stunden TCM-Ernährungstipps für Ihr Nieren-Feuer in der Gruppe am 15.12.2016

"Stärke dein Nieren-Feuer!" Gruppenberatung am 15. Dezember
Brrr, draußen ist es kalt geworden! Würden Sie am liebsten nur zuhause beim Ofen sitzen, weil Sie immer so frieren?
 
Das muss nicht sein! Stärken Sie jetzt Ihr Nieren-Feuer und damit Ihre Körperwärme. Damit Ihre Füße in Zukunft immer schön warm sind. :)
 
--> Der nächste Termin für eine Gruppenberatung bei mir ist der Dienstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr. Gerne können Sie sich unverbindlich vormerken lassen (E-Mail an info@ernaehrungsberatung-wien.at), wir geben Ihnen dann rechtzeitig das aktuelle Thema und die Details bekannt.

Gallensteine? 6 TCM-Ernährungstipps für die Gallenblase

Zitronen: gut für die Gallenblase

Wann ist Ihnen zuletzt die "Galle hochgestiegen"?

In der Alltagssprache bedeutet das so viel wie großer Ärger, Zorn und Verbitterung.

Wie so oft, findet diese Alltagsweisheit in der TCM eine Entsprechung:

Die Gallenblase ist das Partnerorgan der Leber, der die Emotion "Ärger" zugeordnet ist. Und Zorn und Wut und ähnliche "heiße" Gefühle.

Die Gallenblase und die Leber sind sehr anfällig für die Entstehung von Hitze.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren