Süßkartoffel-Fenchel-Risotto - ein Rezept aus "Mit Yin und Yang im Wechsel"!

Foto eines Tellers mit Süßkartoffel-Risotto

Letzte Woche ist mein neues Buch "Mit Yin & Yang im Wechsel" endlich in den Buchhandel gekommen und seitdem habe ich schon viele begeisterte Feedbacks dazu bekommen! Danke an alle, die sich die Mühe genommen haben, mir E-Mails, Nachrichten auf Facebook und Kommentare hier im Blog zu schreiben, ich freue mich sehr darüber.

Heute stelle ich dir ein köstliches Rezept aus dem Buch vor, das wirklich gut schmeckt und viele günstige Wirkungen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin hat. So wie alle Rezepte im Buch bringt es dein Yin und Yang ins Gleichgewicht und regt deine Selbstheilungskräfte an. Süßkartoffel, Fenchel und Reis stärken alle drei das Milz-Qi, das für unser Verdauungssystem und unseren Stoffwechsel steht. Außerdem leiten sie pathogene Feuchtigkeit aus, was etwa bei Wasseransammlungen im Körper günstig ist, ebenso bei zu weichem Stuhl oder Blähbauch. Süßkartoffel nährt außerdem das Nieren-Yin, das besonders wichtig zur Vorbeugung und Therapie von den typischen Wechseljahrbeschwerden ist (wie Osteoporose, Nachtschweiß, Nervosität).

Im Buch findest du in den Innenklappen eine Tabelle mit etwa 50 Nahrungsmitteln und ihren Wirkungen nach TCM, speziell abgestimmt auf die Wechseljahre. So hast du einen schnellen Überblick fürs Einkaufen und Kochen.  

"Mit Yin & Yang im Wechsel" ist übrigens schon mein drittes Buch beim Kneipp-Verlag, bisher erschienen "Jucken adé. Richtig essen bei Neurodermitis" sowie "Eine starke Leber durch richtige Ernährung. Mit 6-Wochen-Entgiftungsprogramm". Auch in diesen beiden sind jede Menge Rezepte enthalten, du bekommst sie im Buchhandel und auf amazon sowie direkt beim Verlag. Wirf hier einen Blick ins Buch "Jucken adé" und hier einen Blick ins Buch "Eine starke Leber".

Aber jetzt zum Rezept... Lass es dir schmecken!

Süßkartoffel-Fenchel-Risotto

nährt das Yin und baut Milz-Qi auf, leitet Feuchtigkeit aus

Zutaten für 3-4 Portionen

  • ½ Fenchel
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 3 EL Butter
  • Salz
  • 200 g Risottoreis
  • 600 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlene Koriandersamen
  • ½ TL getrockneter Oregano
  • ¼ TL Kurkuma
  • 3 EL Parmesan, gerieben
  • 3 EL frische Petersilie, klein gehackt 

Zubereitung

  • Fenchel waschen, Strunk wegschneiden. Süßkartoffeln schälen (Sparschäler), beides in mundgerechte Stücke schneiden und in 1 EL Butter einige Minuten anbraten, salzen. 
  • Risottoreis waschen, in 2 EL Butter glasig andünsten, nach und nach die Gemüsebrühe zugießen. Gewürze zugeben. Nach einigen Minuten das Gemüse hinzufügen und mitköcheln.
  • Zum Schluss mit Salz abschmecken. Mit Parmesan und Petersilie anrichten.

Varianten

Wenn es schnell gehen soll, kannst du Basmatireis verwenden, er ist nach 15 Minuten weich. Statt der Gemüsebrühe passt auch Wasser, koche dann ein kleines Stück Sellerieknolle oder Liebstöckel (frisch oder getrocknet) für den Geschmack mit.

Tipp

Fenchel wärmt und bewegt das Qi. Vor allem bei unregelmäßiger Menstruation, Bauchkrämpfen und Brustspannungen ist er sehr empfehlenswert. Zur Verstärkung kannst du Fenchelsamen als Gewürz hinzufügen (mörsern oder mahlen). Da diese aber ziemlich wärmend wirken, sind sie bei Hitzewallungen nicht geeignet.

Ich freue mich, wenn du dieses Rezept ausprobierst! Schreibe mir gerne in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat oder auch, ob du Verbesserungsvorschläge hast. Danke! 

Neuen Kommentar hinzufügen

Kommentare

Hmmmm, das klingt gut! Werde ich morgen gleich ausprobieren! Danke dir, liebe Katharina für das Rezept! Liebe Grüße
Angela

Liebe Angela,
danke für deinen Kommentar, lass es dir schmecken!
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina,
ich habe das Rezept mit Basmatireis, Ingwer und frischem Basilikom gekocht und es
schmeckt allen gut.
vielen Dank.
Liebe Grüsse, Johanna

Liebe Johanna,
danke für dein Feedback, das freut mich sehr!
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Hallo liebe Katharina,
ich habe gestern Deinen Blog entdeckt über Olivia Wollinger und bin begeistert!
Das Rezept klingt sehr ansprechend und ich liebe Fenchel. Allerdings vertrage ich Süßkartoffeln nicht -hast Du einen Ersatz, den Du empfehlen würdest (von der Wirkung her)?
lieben Dank, Dominique

Liebe Dominique,
danke für deinen netten Kommentar!
Du könntest statt Süßkartoffeln gekochte Karotten nehmen, die wirken ähnlich und schauen sogar ähnlich aus. :)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Vielen Dank für das leckere Rezept! Es schmeckte mir und meiner Familie köstlich. Das neue Buch habe ich mir soeben bestell.
Herzliche Grüße Alexandra

Liebe Alexa,
danke für deinen Kommentar, das freut mich sehr! Viel Freude mit dem Buch.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina,
Das Rezept klingt sehr lecker, ist es für Vollkorn-Risotto-Reis gedacht?
Liebe Grüße, Stefanie

Liebe Stefanie,
danke für deinen Kommentar! Ich verwende weißen Risotto-Reis, aber du kannst auch Vollkorn verwenden.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Neuen Kommentar hinzufügen