Kann Essen die Stimmung beeinflussen? - Reaktion auf einen Zeit-Artikel

Vor kurzem stieß ich auf diesen Artikel in der Zeit über den Einfluss von Essen auf die Stimmung. Hier geht es darum, dass nach den neuesten Studien sowohl die Darmflora eine Rolle bei Depressionen spielt als auch gesättigte Fettsäuren, die sich zum Beispiel ungünstig auf die Psyche auswirken sollen - im Gegensatz zu den Omega-3-Fettsäuren. Wie ist das in der TCM?

Übelkeit in der Schwangerschaft - was tun?

Dieses Problem kennen viele Frauen, die schwanger sind - Übelkeit, vor allem in den ersten drei Monaten. Einige haben die typische Morgenübelkeit, anderen ist den ganzen Tag schlecht.

Einen Grund dafür hat die westliche Medizin noch nicht gefunden. Es könnte an den Hormonen liegen oder auch am Bewusstsein, jetzt wirklich ein Kind zu erwarten, das auch schockierend sein kann und wo einem schon mal schlecht wird...

Laut TCM liegt es an der Fülle der Sondermeridiane Chong Mai und Ren Mai, die das Kind versorgen und mit ihrer Fülle den Magen an seiner normalen Arbeit hindern. Der Magen leitet die Speisen nach unten, das Qi fließt also abwärts. Eine Übelkeit oder Erbrechen sind Zeichen dafür, dass das Qi in die falsche Richtung geht, nämlich aufwärts.

Einige Mittel dagegen sind:

Schwarzer Sesam für Nieren, Leber und Jing

Schwarzer Sesam stärkt Nieren und Leber

Schwarzer Sesam gilt in der Traditionellen Chinesischen Medizin als sehr wertvoll.

Der Geschmack ist mild und passt zu Süßspeisen genauso wie zu pikanten Gerichten. Schwarzen Sesam bekommt man in Reformhäusern oder Biosupermärkten.

Er ist nicht billig, aber mit einer Packung kommt man lange aus. Bewahre ihn im Kühlschrank auf.

EU-Parlament stimmt gegen Ampelkennzeichnung

Heute hat das EU-Parlament gegen die Einführung der sogenannten Lebensmittelampel gestimmt. Dabei geht es um die Kennzeichnung aller Lebensmittel mit dem Ampelsystem: mit rot, gelb und grün sollten die KäuferInnen gleich sehen, ob der Zuckergehalt, der Fett- und Salzgehalt im Rahmen sind oder weit darüber. Näheres dazu finden Sie bei Foodwatch.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren