Blog

Geschrieben von am 3. Oktober 2010 - 2 Kommentar(e)

Vor kurzem stieß ich auf diesen Artikel in der Zeit über den Einfluss von Essen auf die Stimmung. Hier geht es darum, dass nach den neuesten Studien sowohl die Darmflora eine Rolle bei Depressionen spielt als auch gesättigte Fettsäuren, die sich zum Beispiel ungünstig auf die Psyche auswirken sollen - im Gegensatz zu den Omega-3-Fettsäuren. Wie ist das in der TCM?

Geschrieben von am 19. September 2010 - 2 Kommentar(e)

Der Herbst ist eingezogen, es lässt sich nicht mehr verdrängen. Die Blätter fallen und die Temperaturen auch...

Jetzt gibt es wieder frische Rote Rüben, ein typisches Herbstgemüse und eines, das leicht erwärmend wirkt und das Blut stärkt (so wie alle roten Gemüse und Früchte).

Geschrieben von am 19. September 2010 - 0 Kommentar(e)

Dieses Problem kennen viele Frauen, die schwanger sind - Übelkeit, vor allem in den ersten drei Monaten. Einige haben die typische Morgenübelkeit, anderen ist den ganzen Tag schlecht.

Einen Grund dafür hat die westliche Medizin noch nicht gefunden. Es könnte an den Hormonen liegen oder auch am Bewusstsein, jetzt wirklich ein Kind zu erwarten, das auch schockierend sein kann und wo einem schon mal schlecht wird...

Geschrieben von am 8. August 2010 - 42 Kommentar(e)
Schwarzer Sesam stärkt Nieren und Leber

Schwarzer Sesam gilt in der Traditionellen Chinesischen Medizin als sehr wertvoll.

Der Geschmack ist mild und passt zu Süßspeisen genauso wie zu pikanten Gerichten. Schwarzen Sesam bekommt man in Reformhäusern oder Biosupermärkten.

Er ist nicht billig, aber mit einer Packung kommt man lange aus. Bewahre ihn im Kühlschrank auf.

Geschrieben von am 8. Juli 2010 - 10 Kommentar(e)
Foto von Chilischoten

Die thermische Wirkung von scharfem Essen ist für jeden nachzuvollziehbar, der schon einmal ein scharfes Gulasch oder Chili con Carne gegessen hat - es wird einem heiß. Das liegt an den scharfen Gewürzen: Chili, Knoblauch, Pfeffer (besonders Cayennepfeffer), Peperoni, Kren, Zwiebeln wirken stark erhitzend auf den Körper. (Details mit Video dazu)

Geschrieben von am 17. Juni 2010 - 0 Kommentar(e)

Heute hat das EU-Parlament gegen die Einführung der sogenannten Lebensmittelampel gestimmt. Dabei geht es um die Kennzeichnung aller Lebensmittel mit dem Ampelsystem: mit rot, gelb und grün sollten die KäuferInnen gleich sehen, ob der Zuckergehalt, der Fett- und Salzgehalt im Rahmen sind oder weit darüber.

Geschrieben von am 27. Mai 2010 - 2 Kommentar(e)
Foto einer aufgeschnittenen Avocado

Man nehme weißen Basmatireis, wasche ihn mit kaltem Wasser und bringe ihn mit frischem kaltem Wasser (doppelte Menge) zum Kochen, auf kleiner Flamme weich werden lassen. Das dauert ca. 20 Minuten. Währenddessen eine weiche Avocado in zwei Hälften schneiden, den Kern rausnehmen und mit einem Löffelchen Stücke rausnehmen. Diese direkt auf einen Teller geben. Mit Zitrone und Kräutern nach Belieben würzen. Dazu ein Stück Butter und ein paar Stücke Schafskäse. Den Reis salzen und gemahlenen Koriander dazugeben. Alles mischen und genießen.

Geschrieben von am 25. Mai 2010 - 47 Kommentar(e)
Brot (Foto)

Brot gehört in unseren Breiten zur täglichen Ernährung, so wie der Blitz zum Donner gehört und das Bier zum Fußball.

Geschrieben von am 6. April 2010 - 0 Kommentar(e)
eingeweichte Trockenfrüchte helfen bei Verstopfung

Hier ist der letzte Teil der kleinen Reihe über richtiges Essen in der Schwangerschaft. Die ersten zwei Teile findest du hier: Teil 1 und Teil 2.

Geschrieben von am 23. März 2010 - 0 Kommentar(e)
Petersilie - ein gesundes Kraut für Blut und Leber

Viele Menschen möchten sich gesund ernähren, sind aber oft verwirrt von den widersprüchlichen Informationen in den Medien. Teilweise sind es auch die eigenen Erfahrungen, die nachdenklich machen: wenn Rohkost zum Beispiel so gesund ist und ich jeden Tag möglichst viel davon essen soll, warum bekomme ich dann Blähungen auf rohen Paprika?

Seiten