Brrr, kalt! 1,5 Stunden TCM-Ernährungstipps für dein Nieren-Feuer in der Gruppe am 15.12.2016

"Stärke dein Nieren-Feuer!" Gruppenberatung am 15. Dezember
Brrr, draußen ist es kalt geworden! Würdest du am liebsten nur zuhause beim Ofen sitzen, weil du immer so frierst?
 
Das muss nicht sein! Stärke jetzt dein Nieren-Feuer und damit deine Körperwärme. Damit deine Füße in Zukunft immer schön warm sind. :)

Gallensteine? 6 TCM-Ernährungstipps für die Gallenblase

Zitronen: gut für die Gallenblase

Wann ist dir zuletzt die "Galle hochgestiegen"?

In der Alltagssprache bedeutet das so viel wie großer Ärger, Zorn und Verbitterung.

Wie so oft, findet diese Alltagsweisheit in der TCM eine Entsprechung:

Die Gallenblase ist das Partnerorgan der Leber, der die Emotion "Ärger" zugeordnet ist. Und Zorn und Wut und ähnliche "heiße" Gefühle.

Die Gallenblase und die Leber sind sehr anfällig für die Entstehung von Hitze.

Viele Tipps für die Leber findest du in meinem eBook "Leber stärken. Das Organ Leber aus Sicht der TCM" (Blick ins Buch).

Obst bei Neurodermitis, Akne, Psoriasis: Welche Früchte sind nach TCM gut für deine Haut?

Apfel, Banane, Weintrauben

Isst du gerne Obst?

In der TCM-Ernährung spielt Obst eher eine untergeordnete Rolle. Man kann sich laut TCM auch gesund ernähren, ohne Obst zu essen. (Ohne Gemüse wird es schon schwieriger.)

Und speziell in der kalten Jahreszeit tut es den meisten von uns gut, weniger Obst zu essen, vor allem weniger rohes.

Wie viel Obst ist nach TCM gesund?

Gastartikel: Schluss mit „Ja, aber...“ – Lebst Du Dein Leben schon in Deinem eigenen Tempo? (von Karin Abriel)

Frau mit einer großen Uhr

In ihrer Wiener Praxis „MEIN TEMPO“  unterstützt Karin Abriel Menschen durch Shiatsu, Körperarbeit und Beratung, wieder ihr Tempo im Einklang mit ihrem Körper zu leben. Vor allem nach Stresserkrankungen wie Burn Out, Depressionen oder sonstigen sehr anstrengenden Lebensphasen arbeitet sie mit ihnen daran, Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen und Regeneration zu ermöglichen. Karin berät und schreibt auch über Hochsensibilität und gibt Tipps auf Facebook.

 

Nein. Das hier ist kein Blogbeitrag über das Reduzieren von Stress, über Burn-Out.Prävention oder ein Appell fürs Meditieren. Solche sehr wertvolle Beiträge gibt es schon zuhauf.

Ich möchte Dich heute ein bisschen provozieren, Dich zum Nachdenken anregen und mit Dir meine ganz persönlichen Erfahrungen teilen, die mir geholfen haben MEIN Tempo im Leben zu finden und zu akzeptieren.

Warum das auch für DICH wichtig sein kann?

Herbsturlaub bis 7. November!

Herbsturlaub - Bild von Bäumen und Himmel

Ich verabschiede mich für eine Woche in den Bregenzer Wald und mache Urlaub. Juchuu!

Der nächste Blog-Artikel erscheint am 8. November, der nächste Newsletter am 11. November.

Ihre Kommentare und E-Mails beantworte ich wieder ab 7. November.

Sind Sie schon auf Facebook mit mir verbunden? Am 11. November um 9 Uhr findet dort wieder die beliebte Freitags-TCM-Sprechstunde statt, in der ich Ihre Fragen beantworte. 

Eine wunderschöne Zeit und bis bald!

Ihre Katharina Ziegelbauer

Mikrowelle, Fertigprodukte, Tiefkühlkost - Was ist das geringere Übel?

Im Supermarkt: Regale mit Tiefkühlkost.

In einer idealen Welt würden wir alle jeden Tag frisch kochen. Am besten mit Gemüse, das wir im eigenen Garten geerntet haben.

Im rauen Alltag schaut es meist anders aus. Vor lauter Stress haben wir keine Zeit oder Energie, frisch zu kochen. Und wenn, wärmen wir es im Büro in der Mikrowelle auf.

Am Abend kommt dann das Tiefkühlgericht in die Pfanne.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren