Video: Die Organuhr nach TCM und wie du sie für deine Gesundheit nutzen kannst

Katharina Ziegelbauer im Videobild

Wachst du regelmäßig zur selben Zeit in der Nacht auf?

Oder hast du schon einmal bemerkt, dass du dich zwischen 9 und 11 Uhr am besten konzentrieren kannst?

Nach TCM hat jedes Organ (eigentlich "Funktionskreis", da die Organe nach TCM nicht mit unseren deckungsgleich sind) 2 Stunden am Tag, in denen es am besten funktioniert. 12 Stunden später hat es seine Tiefzeit, in der es am schlechtesten arbeitet.

Daraus leiten sich alle möglichen Tipps für die Gestaltung eines Tages ab, von den Essenszeiten bis zum Stuhlgang. :)

Im Video erkläre ich mehr dazu, schau mal rein!

Und hier ist nochmal die Abfolge der Organuhr, zum Nachlesen:

  • 5-7 Uhr: Dickdarm
  • 7-9 Uhr: Magen
  • 9-11 Uhr: Milz
  • 11-13 Uhr: Herz
  • 13-15 Uhr: Dünndarm
  • 15-17 Uhr: Blase
  • 17-19 Uhr: Nieren
  • 19-21 Uhr: Perikard (Herzbeutel)
  • 21-23 Uhr: Dreifach-Erwärmer
  • 23-1 Uhr: Gallenblase
  • 1-3 Uhr: Leber
  • 3-5 Uhr: Lunge

Meine Quellen für diesen Beitrag sind:

  • Bengt Jacoby, Gesünder leben mit den fünf Elementen
  • Manuela Heider de Jahnsen, Das große Handbuch der Chinesischen Ernährungslehre

Was sind deine Erfahrungen mit der Organuhr, kannst du etwas davon in deinem Leben umsetzen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentare

Liebe Katharina,
danke für deine Infos und deinen tollen Blog.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es weniger die Nahrung ist, die meine Organe aus dem Gleichgewicht bringt, sondern die emotionale Welt.
Da jedem Organ auch Emotionen zugeordnet sind, und diese dann zu der dementsprechenden Zeit geordnet werden. Z.B. wenn ich immer zur selben Zeit aufwache. Hierbei hilft mir sehr gut verschiedene Entspannungstechniken zu machen, sodass das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wieder hergestellt sein kann.

herzvolle Grüsse
Gerlinde

Liebe Gerlinde,
zu deinem Kommentar an Katharina zu den Emotionen möchte ich gerne noch etwas ergänzen. Die TCM spricht hier auch von seelischer Gesundheit. Durch falsche Ernährungsgewohnheiten können Emotionen (positive wie negative) verstärkt werden. Es ist auch bekannt, dass Emotionen Krankheiten auslösen können. Es ist jedoch aus meiner Erfahrung so, dass unsere Emotionen wie Angst, Trauer, Zorn, Traurigkeit, etc. auch aus der Ursprungsfamilie übertragen werden. Hier teilweise auch über Generationen. Wir bekommen sozusagen verschiedene "Päckchen" mit auf unseren Lebensweg die uns fördern oder auch behindern können. Wenn du das Gefühl hast, dass dich deine Emotionen belasten oder behindern können diese im Rahmen einer systemischen Arbeit bei einem entsprechend ausgebildeten Supervisor oder Coach besprochen und eingeordnet werden, damit dich Emotionen nicht mehr belasten oder weniger belasten.
Herzliche Grüße
Manfred

Liebe Gerlinde, lieber Manfred,
vielen Dank für eure Kommentare!
Ich denke, es kann gar nicht oft genug betont werden, dass Emotionen bzw. die Verdrängung von Emotionen und der "falsche" Umgang damit eine ganz wesentliche Rolle bei der Gesundheit spielen. Das ist ja das Schöne an der TCM, dass sie genauso wichtig genommen werden wie Ernährung und andere Faktoren und eben genauso erhitzend oder kühlend etc. wirken können.
Und ja, es spricht viel dafür, sich professionelle Hilfe zu suchen, wenn man das Gefühl hat, festzustecken.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina, danke für die tolle Erklärung der Organuhr!
Würde noch gerne zwei, drei Tipps aus der Kinesiologie anführen:
Solltet ihr immer zw. 1 und 3 Uhr in der Nacht aufwachen ("Leber-Zeit"), könnt ihr die Leber stärken, indem ihr den Lebermeridian jeweils 3x pro Seite durchstreicht - beginnend beim inneren Nagelfalz der großen Zehe beininnenseitig rauf bis kurz vor das Schambein, dann weiter rauf zur Außenseite der 9. Rippe und wieder zurück zur Körpermitte bis unter die Brust. Den genauen Verlauf könnt ihr hier sehen: http://ghm-infosite.de/Popups/leitbahn_leber.htm - Danach werdet ihr hoffentlich schnell wieder ruhig weiterschlafen!;-)
Ähnlich ist es bei der Zeit zwischen 3 und 5 Uhr, v.a. in der Grippezeit. Hier wird jedoch der Lungenmerdian jeweils 3x durchgestrichen: Beginnend bei Lunge 1 (ca. 3 fingerbreit über der Achselfalte etwas zur Körpermitte reinversetzt) entlang der Arminnenseite bis zur äußeren Daumenkuppe (Lunge 11) hinunterstreichen. Den Verlauf findet ihr hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Lungenmeridian
Die "Dünndarmzeit" (13-15 Uhr) wiederum kann sehr gut genützt werden, für das "Einklopfen" positiver Glaubenssätze. Denn wie Katharina schon im Video gesagt hat, ist die Aufgabe des Dünndarms, Dinge aufzuteilen in das, was und gut tut und etwas, das wir nicht mehr benötigen (uns vielleicht sogar schadet). Und das ist nicht nur bei der Nahrung so, sondern auch bei (positiven und negativen) Glaubenssätzen, die wir verinnerlicht haben. Mehr dazu findet ihr hier: http://kinesiologin-jesch.at/einschraenkende-glaubenssaetze/

Liebe Deniese,
danke für die zusätzlichen Tipps! :)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Hallo Katharina

Kann es auch sein, dass es Verschiebungen der Zeiten gibt?

Liebe Mari,
danke für deinen Kommentar! Ja, einerseits ist die Zeitumstellung immer so eine Frage, andererseits liegt es sicher auch am persönlichen Rhythmus, was Schlafenszeiten etc. betrifft. Ist es das, was du meinst?
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Katharina, super Beitrag, vielen Dank! Ich musste gerade lesen, "können Sie sich zwischen 9 und 11 am besten konzentrieren" und leider muss ich sagen, dass ich zu dieser Zeit ein absolutes Tief habe! Um diese Zeit könnte ich mich super wieder ins Bett legen... Heißt dass, das mit meiner Milz etwas nicht stimmt?D Und nachmittags muss ich oft aufs Klo laufen, jetzt weiß ich auch warum, weil die Blase da sehr aktiv arbeitet! LG :)

Liebe Sabrina,
danke für deinen Kommentar! Ja, das könnte schon bedeuten, dass deine Milz eine energetische Schwäche hat. Schau mal hier, da findest du Ernährungstipps, um die Milz zu stärken: http://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/dauermuede-suesshunger-und-s...
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen