Tomaten und ihre Wirkung nach TCM

Tomaten kühlen uns im Sommer

Der Sommer ist die Zeit der Tomaten. (Übersicht über die richtige Ernährung im Sommer)

Diese passen gut in die warme Jahreszeit, da sie sehr kühlend auf unseren Körper wirken und damit der Sommerhitze etwas entgegensetzen können.

Dementsprechend sollten wir allerdings im Winter die Finger davon lassen, vor allem von rohen Tomaten.

Wirkung nach TCM:

  • thermische Wirkung: kalt

Gemeinsam mit Gurke gehören Tomaten zu den kältesten Gemüsesorten, die es gibt. Der hohe Wassergehalt ist ein Hinweis darauf. 

  • befeuchtend

Das ist günstig bei trockenem Stuhl oder trockenen Schleimhäuten und Durst. Weniger günstig ist die befeuchtende Wirkung bei Wasseransammlungen (Ödeme) und Schwellungen im Körper sowie Verschleimung.

  • Geschmack: sauer, süß

Sauer gehört zur Leber (Holzelement) und stärkt diese.

Wenn man allerdings zu viel sauer isst (z.B. halber Liter Orangensaft oder in Essig ertränkter Salat), kann das der Leber schaden. 

Süß ist der Geschmack von Milz und Magen (Erdelement) und unterstützt diese sowie die Verdauung. Tomaten werden heutzutage oft extrasüß gezüchtet und enthalten dann viel Fructose! (Achtung bei Intoleranz)

  • Farbe: rot

Alle roten Nahrungsmittel stärken das Herz (Feuerelement) und tonisieren unser Blut.

Bei folgenden Beschwerden werden Tomaten demnach in der TCM eingesetzt:

Bluthochdruck, rote Augen, Kopfschmerzen, trockene Verstopfung, Sodbrennen, Nasen- und Zahnfleischbluten, trockene Augen, Magenschwäche, Nachtblindheit, hohes Cholesterin, Krebs-Prophylaxe

Kontraindikationen:

  • Neigung zu Durchfall oder dünnem Stuhl
  • innere Kälte (leicht frieren) 
  • Magenbeschwerden bei saurem Essen, Sodbrennen (je nach Verträglichkeit)
  • Histaminintoleranz

Wenn du im Bauch (Durchfallneigung) oder an anderen Körperstellen (Füße, etc.) unter Kälte leidest, verzichte bitte auf rohe Tomaten! Diese kühlen dich noch weiter ab.

Durch Kochen, Dünsten oder Braten werden Tomaten wärmer und damit auch für eine schwächere Verdauung bekömmlich. Sie wirken aber auch im gekochten Zustand noch kühlend und helfen uns bei den oben genannten Problemen.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel:

Gurke und Tomate - wie du sie therapeutisch nach TCM anwenden kannst

Wie lange dauert es, bis die TCM-Ernährungsumstellung wirkt?

Neuen Kommentar schreiben