Sommer-Rezept: Schwarzer Linsensalat à la TCM

Schwarzer Linsensalat mit Tomaten, Zucchini und Basilikum

Hast du gewusst, dass Linsen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als sehr wertvoll gelten?

Sie stärken sowohl die Milz und den Magen als auch die Nieren und leiten pathogene Feuchtigkeit aus.

Das hilft zum Beispiel bei Ödemen (z.B. geschwollene Füße oder Finger), bei Akne und bei Übergewicht (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper nach TCM - und die wichtigsten Ernährungstipps dagegen).

Und westlich gesehen sind Linsen voller guter Nährstoffe (Vitamin B, Mineralstoffe) und außerdem ein wertvoller Eiweißlieferant. 

Falls du vegetarisch oder vegan lebst, sind Hülsenfrüchte also besonders wichtig für dich.

Eine kurze Warnung: Falls Linsen, Bohnen und Kichererbsen dich blähen, versuche, deine Verdauung mit kleinen Mengen daran zu gewöhnen. Gib z.B. nur 1-2 Teelöffel Linsen zu einer Suppe oder einem Reis dazu und achte auf die Bekömmlichkeit. Steigere dann langsam die Menge.

Blähungen nach einer Mahlzeit zeigen, dass die Nährstoffe nicht umgewandelt werden können.

"Jedes Böhnchen ein Tönchen"? Nein, das sollte nicht sein!

So kannst du Hülsenfrüchte bekömmlicher machen:

  • einige Stunden in reichlich kaltem Wasser einweichen (das Wasser danach wegleeren)
  • verdauungsfördernde Gewürze nehmen (Kardamom, Kümmel, Kreuzkümmel, Koriander)
  • ein kleines Stückchen Ingwerwurzel mitkochen (kann danach rausgenommen werden)
  • einige Algen mitkochen (können ebenfalls rausgenommen werden oder einfach mitessen)

Die letzte Methode habe ich bei diesem Salat-Rezept verwendet.

Algen helfen nicht nur dabei, die Beluga-Linsen bekömmlicher zu machen, sie sind außerdem eine Wohltat für dein Nieren-Yin und leiten ebenfalls pathogene Feuchtigkeit aus. Außerdem wirken sie sanft entgiftend. (Achtung mit Algen bei Schilddrüsenüberfunktion wegen des hohen Jod-Gehalts.)

Rezept Schwarzer Linsensalat à la TCM

  • die schwarzen Beluga-Linsen kalt waschen
  • mit ein paar Algen (ich habe Wakameflocken genommen), Koriander und Kreuzkümmel etwa 30 Min. weichkochen
  • salzen am Schluss (sonst werden sie nicht so gut weich)
  • Tomaten und Zucchini in einer Pfanne in Olivenöl mit Kräutern der Provence und Salz und Kurkuma anbraten, ca. 10 Min. weichdünsten
  • die lauwarmen Linsen und das Gemüse mischen, etwas guten Essig (unpasteurisiert) dazugeben, nachsalzen
  • frischen Basilikum dazugeben

Tipp: Falls du etwas Knackiges dazu willst, röste dir ein paar Cashews oder andere Kerne trocken in der Pfanne kurz an und gib sie über den Salat. Schmeckt köstlich!

Zucchini und Tomaten geben dem Salat eine erfrischende thermische Wirkung und bauen deine Körpersäfte auf. Das ist zum Beispiel günstig bei trockener Haut und trockenem Stuhl. Durch das kurze Andünsten sind sie immer noch kühlend, aber für die Verdauung bekömmlicher als in roher Form.

Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Die Wirkung der 9 beliebtesten Küchenkräuter nach TCM - von Basilikum bis Thymian

Jing-Tonika: Wie du deine Essenz stärkst - 12 Nahrungsmittel für ein langes, vitales Leben nach TCM

Kommentare

Liebe Katharina!
Ich möchte noch einen Zusatz zu meinen ersten Kommentar schreiben, bin gestern leider unterbrochen worden.
Ich finde Deine Homepage sehr Interessant aufgebaut und wie schon geschrieben habe, habe ich ein bisschen Ahnung von TCM und 5 Elemente Ernährung. Ich habe aber schon nicht mehr damit beschäftigt. Durch deinen Blog durchlese kann ich mein Wissen wieder neu auffrischen. Deine Rezepte sind so toll und schmackhaft.
Liebe Grüße,
Hannelore

Liebe Hannelore,
vielen Dank für deinen Kommentar, das freut mich sehr! :)
Ich wünsche dir noch viel Freude mit der TCM-Ernährung und schicke liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,
ich bin ganz neu in deinem Blog finde diesen sehr interessant. Ich bin so neu das ich erst diese Woche deinen ersten Newsletter bekomme.
Ich bin in der Weststeiermark zu Hause. Ich bin selbst dipl. Ernaerungstrainerin hatte während meiner Ausbildung auch einen Block in TCM und die 5Elemente Ernährung. Ich freue mich das ich deine Internetseite gefunden.

Zweiter Versuch..... Computerabsturz.
Also, bin begeistert von deiner Seite, all den Tipps und lese grad viel, auch im neuen Weidinger-Buch (und missioniere)
Eine Frage: Ich soll auf Purine achten (mit ererbten polyzystischen Nieren & net so guter Funktion) Leider haben Trockenfrüchte (Brei-Frühstück!), Hülsenfr7chte und Pilze viele davon. Hast du eine Alternative, oder eine Empfehlung?
Danke im voraus! Und herzliche Grüße, Dagmar

Liebe Dagmar,
vielen Dank für deinen Kommentar!
Mit den Purinen kenne ich mich nicht gut aus, würde aber im Zweifel die Hülsenfrüchte und Trockenfrüchte eine Zeitlang meiden. Es gibt zum Glück genügend Nahrungsmittel, die du essen kannst, z.B. etwas frischen Apfel statt der Trockenfrüchte ins Frühstück.
Insgesamt ist der Standpunkt der TCM, dass es wichtiger ist, dich insgesamt typgerecht zu ernähren und deine Verdauungskraft zu stärken, als nur bestimmte Nahrungsmittel zu meiden. Aber ich denke, da bist du eh auf einem sehr guten Weg!
Liebe Grüße,
Katharina

Moin moin Katharina,
herzliche Grüße aus dem hohen Norden Deutschland und vielen vielen Dank für Deine gut aufbereitete, informative und sehr hilfreiche Informationen! Ich bin nun seit zwei Wochen zu einer eifrigen stillen Mitleserin geworden ;) und kann die ersten kleine Erfolge verzeichnen ( Schwellungen: Füße, Beine unter den Augen abends werden weniger :)

Linsensalat:
folgende Variante habe ich gekreiert, passend zur jetzigen Jahreszeit:

LinsenRadieschenStaundesellerieSalat:
Zutaten: braune oder schwarze Linsen, gedünstete Zwiebeln , kleine Stücke - leicht gedünstet- Staudensellerie, dazu in Scheiben geschnittene Radischen und frische gehackte Blattpetersilie.
Dressing: UME Essig, Olivenöl, Salz
(Pfeffer lass ich weg, weil ich wonanders gelesen habe , dass jedes Pfefferkörnchen Beschädigung an der Darmwand hinterlassen kann?!)
Diesen Salat kann man auch sehr gut zur Arbeit mitnehmen ;)

Bis bald mal wieder,
Birgit

Liebe Birgit,
vielen Dank für deinen Kommentar und die Salat-Variante!
Es freut mich, dass du schon eine Besserung deiner Symptome bemerkst.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina, liebe LeserInnen,
was mein Mann und ich häufiger essen und wir beide lieben sind: die schwarzen Beluga-Linsen mit frischen Majoran (ist dieser auch wärmend?) und rote Bete!
Diese Kombination ist himmlisch!

Einfach mal ausprobieren,
herzliche Grüße aus Berlin, Stefanie

Liebe Stefanie,
danke für den schönen Tipp! Der frische Majoran ist kühlend und die rote Beete blutstärkend, eine schöne Kombination.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina

Was die Linsen anbelangt, habe ich einmal einen Tipp bekommen, welcher bei mir tatsächlich zutrifft: Je länger Hülsenfrüchte gekocht werden müssen, je schwerer verdaulich sind sie. Rote und gelbe Linsen vertrage ich gut (Kochzeit 8 - 10 Minuten), alle anderen blähen trotz aller blähungswidriger Gewürze und Kräuter, die ich schon ausprobiert habe.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben