Besserer Schlaf

Babys schlafen tief und fest

Geht es Ihnen auch manchmal so, dass Sie am Abend nicht einschlafen können, weil Ihre Gedanken keine Ruhe geben? Dieses Rezept kann Ihnen beim Abschalten und Einschlafen helfen.

Weizentee eignet sich übrigens auch für NeurodermitikerInnen, die oft unter Herzfeuer nach TCM und damit Einschlafproblemen leiden!

Weizentee:

2 Esslöffel Weizenkörner in einem halben Liter Wasser ca. eine halbe Stunde lang kochen, die Flüssigkeit dann trinken.

Um die energetische Wirkung des Weizens nicht zu stören, sollte man einen Topf aus Glas oder Email verwenden.

Wirkung: Weizen kühlt und wirkt beruhigend. Er füttert das Nieren-Yin und beruhigt  und kühlt das Herz (laut TCM zuständig für guten Schlaf).

Zur Stärkung der Wirkung können Sie zwei oder drei Datteln und etwas Süßholzwurzel mitkochen. Besonders gut wirken die chinesischen Datteln (getrocknete rote Datteln, fructus jujubae), es gehen aber auch andere Sorten. Süßholzwurzel und chinesische Datteln bekommen Sie in TCM-Apotheken.

Dosierung: ein bis zwei Tassen am Tag trinken, am besten im Laufe des Nachmittags.

Sie können diesen Tee mehrere Wochen lang trinken. Dann machen Sie einige Tage Pause und beginnen wieder damit. Es kann länger dauern, bis Sie die Wirkung merken - dafür hat Weizentee keine Nebenwirkungen! 

Weizentee wirkt nachhaltig, da er das Problem an der  Wurzel anpackt - das Nieren-Yin wird genährt und das Herz gekühlt. Herz-Feuer ist hauptverantwortlich für Einschlafstörungen (und für intensive Träume). 

Tipps zum Lebensstil:

Der Schlaf vor Mitternacht ist nach TCM sehr wichtig, da sich der Körper hier am besten erholen kann und auftanken kann. Um den Schlaf zu verbessern, ist es empfehlenswert, spätestens um halb 11 schlafen zu gehen.

Am besten gehen Sie jeden Tag um dieselbe Zeit schlafen und entspannen sich vorher mit Lesen, einem Bad oder Ähnlichem. Auch ein kleiner Spaziergang kann hilfreich sein.

Arbeiten am Abend oder anstrengende Tätigkeiten (auch Fernsehen!) können das Einschlafen erschweren - genauso wie ein zu spätes und schweres Abendessen. Schalten Sie Computer und Handy spätestens um 20 Uhr ab.

Machen Sie Ihren Mittagsschlaf vor 14 Uhr und schlafen Sie nicht länger als 20 Minuten.

Meiden Sie Kaffee! Je nach Ihrer individuellen Empfindlichkeit sollten Sie Ihren letzten Kaffee gegen Mittag trinken - oder ganz darauf verzichten. 

Auch Alkohol kann einen tiefen, erholsamen Schlaf verhindern. Er hilft zwar kurzfristig beim Einschlafen, stört aber den Erholungseffekt des Schlafs.

Was ist Ihr Geheimtipp gegen Schlafstörungen? Verraten Sie ihn uns bitte in den Kommentaren! Danke.

Kommentare

Hallo Katharina,
Hupps, da hast du mich mit einigen Aha-Effekten erwischt, was da wirklich ansteht, etwas zu ändern. Danke!

Frage: Gilt genausogut Dinkel (den ich eher bevorzuge) statt Weizentee? Und wie ist es mit sehr lang gekochten Dinkeleintöpfen? Wirken die aber nicht eher (angenehm) wärmend? Und wie ist es mit Dinkelkaffee?

Liebe Gertraud,
danke für deinen Kommentar!
Die Wirkung des Weizentees ist mit Dinkel nicht zu ersetzen, nur der Weizen hat die beruhigende und Herz-Feuer kühlende Wirkung. Eintöpfe mit Dinkel sind sicher empfehlenswert, haben aber nichts mit dem Schlaf zu tun. Dinkelkaffee ist trocknend.
Liebe Grüße,
Katharina

hallo Katharina, wirkt der Weizentee denn befeuchtend oder nicht? Ich möchte gerne weniger Milch konsumieren wegen innere Feuchtigkeit und frage mich ob Weizentee jetzt richtige für mich ist ...? viele grüsse ulli

Liebe Ulli,
danke für deinen Kommentar!
Der Weizentee ist schon befeuchtend, aber sehr sanft, also viel weniger als die Kuhmilch.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina, was ist mit alkoholfreiem Weissbier. Hat das den gleichen Effekt? Oder lieber weg lassen? Danke und Grüße, Nina

Liebe Nina,
danke für deinen Kommentar! Es gibt schon Menschen, denen das Weiß/Weizenbier beim Einschlafen hilft. Achte einfach darauf, wie es für dich persönlich ist. Ich würde es nicht kalt trinken, wenn es geht.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina!
Ich habe meinen Einstieg in die TCM damit begonnen, meine innere Hitze zu kühlen, war nämlich ein ausgeprägter Yang-Typ, habe auch im Winter im T-Shirt nur sehr selten gefroren und sehr schnell das Schwitzen angefangen. Ich denke das Kühlen mithilfe der TCM Empfehlungen hat sehr gut geholfen, wenn nicht sogar zu gut, neige jetzt nämlich sogar zu kalten Füßen.
Ich hatte eigentlich auch damit gerechnet, dass meine eigentliche Tendenz zum Schwitzen zurückgehen würde wenn ich meinen Körper über die Ernährung kühle, wie das jetzt im Sommer sein wird weiß ich noch nicht, habe erst im Herbst mit der Umstellung begonnen. Was mir aber dennoch aufgefallen ist: Bei Emotionen wie (starker) Freude fange ich das Schwitzen unter den Achseln an, obwohl ich ja mittlerweile eher friere! Deswegen habe ich mir überlegt ob das nicht mit dem Herzen zusammenhängt, in deinem Artikel zum übermäßigen Schwitzen am Tag und in der Nacht würde ich mich persönlich dem übermäßigen Herzfeuer zuordnen, weshalb ich deinen Tipp mit dem Weizentee gerne ausprobieren möchte. Denn rote Rüben, Maulbeeren und Eier esse ich schon relativ oft, die Maulbeeren so gut wie täglich zum Frühstück. Kann ich für den Tee aber auch einen normalen Edelstahltopf verwenden? Wird die Wirkung dadurch nur abgeschwächt aber nicht aufgehoben? Da du sagst es würde die energetische Wirkung des Weizens stören wenn man den Tee nicht in einem Email- oder Glastopf kochen würde.
Vielen Dank schon mal im Voraus!
Liebe Grüße, Alina

Liebe Alina,
danke für deinen Kommentar!
Ja, die Wirkung des Weizentees wird laut meinen Informationen durch den Edelstahltopf schon verringert. Vielleicht findest du einen Email- oder Glastopf. Die Erklärung mit dem Herzen klingt für mich sehr nachvollziehbar!
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina,

ich habe gestern mit dem Weizentee begonnen und muss erstaunt feststellen, dass ich so unruhig geschlafen habe wie schon lange nicht mehr, auch an meinen Traum erinnere ich mich sehr gut, was ich sonst eher selten kann. Kann das zu Beginn mal vorkommen, meinst du ich soll trotzdem weitermachen? Könnte das eventuell auch was damit zu tun haben, dass ich drei Tage lang eine Reiskur gemacht habe, mittlerweile auch andere Zutaten in die Ernährung einbaue, unter anderem diesen Weizentee?

Liebe Grüße
Alina

Liebe Alina,
danke für deinen Kommentar!
Es ist schwer zu sagen, woran es liegt. Ich würde es noch weiter probieren und beobachten, wie es dir geht. Bei Zweifeln, ob dir der Tee gut tut, lass ihn lieber wieder sein. Jeder Mensch reagiert anders.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben