Nachhaltiges Abnehmen mit Achtsamkeit - 3 wichtige Schritte

Foto eines Spiegels im Badezimmer, auf dem geschrieben steht: I am beautiful.

Als ich vor 13 Jahren mit der TCM-Ernährungsberatung anfing, kamen immer wieder Menschen zu mir in die Beratung, die Gewicht verlieren wollten. Ich gab ihnen das weiter, was ich in meiner Ausbildung gelernt hatte: Übergewicht bedeutet nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einen Milz-Qi-Mangel (also ein geschwächter Stoffwechsel), auf dessen Grundlage sich Feuchtigkeit entwickelt. Diese Feuchtigkeit legt der Körper dann an den Hüften oder dem Bauch ab und wir nehmen zu. Dazu kommt entweder eine innere Hitze oder eine innere Kälte, je nachdem, wie die bisherige Ernährung war und welcher Typ man ist. Menschen, die lieber deftig essen, mit viel Fleisch, Knoblauch und Wurst, neigen eher zur Hitze. Bei Vorliebe für Salat, Käse, Jogurt und Weißbrot entsteht eher Kälte. 

Die Therapie nach TCM besteht also darin, das Milz-Qi mit regelmäßigen, gekochten Mahlzeiten wieder aufzubauen und die Verdauung zu stärken sowie die Feuchtigkeit auszuleiten und je nach TCM eher zu wärmen oder zu kühlen. So kommt der Körper Schritt für Schritt wieder in sein Gleichgewicht und kann überschüssiges Gewicht abbauen.

Soweit die Theorie. In der Praxis habe ich bemerkt, dass dieser Weg bei einigen meiner KlientInnen funktioniert hat, bei anderen aber nicht. Da ich damals noch Einzelberatungen machte, sah ich die meisten KlientInnen nur zwei Mal, sodass ich nicht über einen längeren Zeitraum nachverfolgen konnte, woran das lag. Doch ich spürte, dass da noch etwas anderes sein muss als Ernährungsregeln. Und in den letzten Jahren habe ich das fehlende Puzzleteil entdeckt, das meiner Meinung nach unverzichtbar ist, wenn du abnehmen möchtest: die Achtsamkeit. 

Heute biete ich keine Einzelstunden mehr an, sondern mein Onlineprogramm "Trust your Body", das über 3 Monate geht. So kann ich viel besser verfolgen, wie es den TeilnehmerInnen auch über einen längeren Zeitraum mit der TCM-Ernährung geht. Nach den 3 Monaten wiederholen die TeilnehmerInnen den Online-Fragebogen zur TCM-Diagnose vom Beginn des Programms und sehen Schwarz auf Weiß, wie sich Qi-Mangel, Hitze, Feuchtigkeit, Blut-Mangel etc. verändert haben. In der privaten Facebookgruppe zum "Trust your Body" (die Gruppe ist freiwillig, das Programm funktioniert auch ohne Facebook) sind wir noch länger verbunden, da diese Gruppe den TeilnehmerInnen auch nach den 3 Monaten ohne Ablaufdatum zur Verfügung steht. Für mich ist es sehr interessant zu sehen, welche Erfolge die KursteilnehmerInnen erreichen und wie das 6 Monate später oder sogar 1 Jahr später aussieht. 

Meine Quintessenz: Abnehmen mit TCM-Ernährung ist möglich und funktioniert bei vielen Menschen gut, aber nicht bei allen. Meine Erfahrung ist, dass es bei jenen Menschen besser funktioniert, die bereit sind, sich wirklich auf ihren Körper einzulassen und auf den ganzen Prozess der Ernährungsumstellung. Wenn man schnelle Ergebnisse haben möchte, wird man mit der TCM-Ernährung eher nicht glücklich werden. Es geht darum, dass wir lernen, dem Körper zu vertrauen und Geduld mit ihm zu haben. Man kann natürlich auch mit Druck und strenger Diät abnehmen, aber nicht umsonst nehmen die meisten Menschen die verlorenen Kilos nach einer solchen Diät schnell wieder zu. In der TCM geht es darum, langfristig, gesund und nachhaltig abzunehmen. Es geht darum, eine Ernährung zu finden, die dir wirklich schmeckt UND gut tut UND in deinem Alltag gut umsetzbar ist. Ohne zu viel Verzicht und ohne Verbote. 

Hier sind 3 Schritte für dich, wie du mit Achtsamkeit abnehmen kannst. Das Schöne ist: Wir können den Prozess des Abnehmens dafür nutzen, um alte, unbewusste Muster aufzulösen, um uns selber und unsere wahren Bedürfnisse besser kennenzulernen und so immer mehr zu einem authentischen, glücklichen Leben zu kommen. Es ist eine wunderbare Reise zu dir selbst.

Wenn du mehr zu Achtsamkeit, Umgang mit Gefühlen und den Weg zu einem erfüllteren Leben erfahren möchtest, empfehle ich dir mein Buch "Wie du dich besser fühlst. Mit Achtsamkeit zu mehr Zufriedenheit", mit vielen konkreten Tipps und Beispielen aus meinem persönlichen Leben.

1. Werde dir über deine Motivation bewusst.

Warum willst du eigentlich abnehmen? Und was ist dein konkretes Ziel? Welche Vorstellungen verknüpfst du damit, dein Idealgewicht erreicht zu haben? Sei ehrlich zu dir selbst und schreibe mal auf, was du dir denkst. Diese Vorstellungen sind oft unbewusst, etwa dass wir glauben, als schlanke Person endlich mehr Selbstbewusstsein zu haben oder den Traumpartner anzuziehen. Mache dir bewusst, dass diese Vorstellungen oft nichts mit der Realität zu tun haben. Du kannst auch heute schon an deinem Selbstbewusstsein arbeiten oder versuchen, einen Partner zu finden - durch das Dünnsein wird das nicht automatisch leichter. Das Problem mit solchen Träumen ist, dass sie viel Druck aufbauen, was das Abnehmen wiederum erschwert (nach TCM erzeugt Druck Hitze und Qi-Stagnation). 

2. Beginne schon heute, deinen Körper wertzuschätzen.

Ja, das ist nicht leicht, ich weiß. Du musst auch nicht sofort beginnen, deinen Körper zu lieben. Aber du kannst ihn Schritt für Schritt mehr schätzen lernen, etwa, dass deine Füße dich jeden Tag durch die Gegend tragen, dass dein Bauch schon so viel für dich verdaut hat und es immer noch brav 24 Stunden am Tag macht, dass dein Herz tapfer für dich schlägt, rund um die Uhr. Wenn du deinen Körper mehr magst, wird das Abnehmen definitiv leichter. Und auch hier gilt wieder: Wenn du über Jahre eingeübt hast, deinen Körper zu kritisieren und zu verurteilen, wird das nicht plötzlich anders, nur weil du dein Idealgewicht erreicht hast. Dann wirst du einfach andere Dinge finden, die du an dir kritisieren kannst. Deshalb - fange heute an zu üben! Schaue dich in den Spiegel und sage zu dir: Hey, schön, dass du da bist, ich mag dich. :)

3. Lerne, deine Gefühle zu spüren und zu verarbeiten.

Es gibt so viele Gründe, warum wir essen. Und beim Essen geht es nicht nur darum, den Hunger zu stillen und satt zu werden. Nein, wir essen auch aus Langeweile, als Trost oder bei Einsamkeit. Wir belohnen uns mit Essen und beruhigen unsere Nerven mit Essen. Deshalb ist es so wichtig, andere Wege zu lernen, mit deinen Gefühlen umzugehen als mit Essen. Der erste Schritt ist, deine Gefühle überhaupt wieder mehr zu spüren. Wie geht es dir eigentlich? Wie fühlst du dich? Kannst du darauf antworten? Vor lauter Funktionieren und Überleben im hektischen Alltag ist vielen von uns der Zugang zu unseren Gefühlen verloren gegangen. Vielleicht spürst du eine Unruhe, eine Gereiztheit, kannst aber nicht sagen, woran diese eigentlich liegt. Die gute Nachricht ist: Das kann man üben. Spüre jetzt gleich in deinen Körper hinein: Wo in deinem Körper spürst du eine Verspannung, eine Hitze, einen Schmerz, ein Engegefühl? Wie schnell klopft dein Herz? Kribbelt es irgendwo? Lege deine Hand dorthin und atme ein paar Mal ein und aus. Dann kannst du dich fragen, ob du ein bestimmtes Gefühl erkennst - Angst, Traurigkeit, Unruhe, Ärger... Wichtig ist, dass du eine liebevolle und neugierige Grundeinstellung dabei hast. Freue dich, wenn du etwas entdeckst, beobachte, was in dir vorgeht - und kritisiere dich niemals für irgendetwas. Im nächsten Schritt beobachte, wie es dir geht, wenn du Heißhunger bekommst oder nicht zu essen aufhören kannst, obwohl du satt bist. Wie fühlst du dich dann? Werde langsamer und beobachte, wie deine gewohnten Abläufe sind. Nimm dir dafür Zeit und mache dir keinen Druck. Es geht nicht darum, sofort etwas zu verändern, sondern dich besser kennenzulernen und deine Muster zu verstehen. Im letzten Schritt kannst du dir dann überlegen, wie du anders mit diesen Gefühlen umgehen könntest, als mit Essen. Etwa indem du eine Freundin anrufst oder einen Spaziergang machst oder Tagebuch schreibst.

Die TCM-Ernährung und die Achtsamkeit sind für mich ein unschlagbares Team - nicht nur fürs Abnehmen, sondern auch bei Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Energiemangel, Hautproblemen und allgemein zur Steigerung des Wohlbefindens. Klicke bitte hier für alle Infos zum Onlineprogramm "Trust your Body"!

Neuen Kommentar hinzufügen