Milch: 5 Symptome, bei denen Sie sie meiden sollten (Video)

Video: Milch und wann sie schadet

Trinken Sie gerne Milch? Hier erfahren Sie, wie Kuhmilch nach TCM wirkt.

Schauen Sie ins Video und finden Sie heraus, bei welchen Symptomen Ihnen die Milch schadet! Ihre Fragen dazu beantworte ich gerne in den Kommentaren.

Vielleicht interessiert Sie auch mein Artikel "Brauchen Kinder Milch?".

Kommentare

Hallo Katharina,
ich habe mit Interesse deine Seite gelesen und mir einige Videos angeschaut sowie dein Buch gekauft um mich einzulesen. Ich hoffe mit TCM endlich mein seit 4 Jahren bestehendes Problem in den Griff zu bekommen bzw. zu lindern. Kein Arzt konnte mir eine Antwort geben. Ich leide an einem permanenten Schleimfluss im Rachenbereich einseitig. Allerdings habe ich keinerlei andere Symptome wie Nasennebenhöhle oder Schnupfen. Die Nase ist immer frei. Ein HNO Arzt sagte folgenden Satz zu mir "Manche Menschen schleimen mehr andere weniger, da kann man nichts machen." Was würdest du mir raten? Viele Grüße aus Erfurt
Ulla

Hallo,

ich habe eine Frage. Wenn man Akne hat sollte man doch auf Milchprodukte verzichten. Sind damit auch Kokosmilch, Reismilch, Hafermilch etc. gemeint?

Ebenso stellt sich mir die Frage nach dem Zucker. Ist Xylit oder andere alternative Süßungsmittel okay, oder sollte man generell alles Süße weglassen?
Bin grade etwas verwirrt, ich hoffe du kannst mir helfen.

Liebe Anika,
danke für deinen Kommentar!
Mit den Milchprodukten ist nur Kuhmilch sowie Käse gemeint. Zu Xylit gibt es unterschiedliche Meinungen, ich würde es eher in Maßen verwenden und allgemein versuchen, natürlich Süßes zu verwenden, wie Trockenfrüchte, Honig, Ahornsirup. Hier findest du mehr dazu: http://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/zucker-ein-energieraeuber-wi... (ca. im vorletzten Absatz gehe ich auch auf Xylit ein).
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina
Wir haben Bauchspeicheldrüsenkrebs in der Familie und ich habe immer wieder Probleme mit meiner Brust. Ich würze manchmal mit Kurkuma, was jedoch meinem Sohn, der Neurodermitis hat, nicht so gut tut und ich trinke jeden Tag schwarzen Melasse. Kein Alkohol, keine Zigaretten, viel Bewegung. Meine Lieblingstante war zwar übergewichtig, hat jedoch ansonsten auf alles geachtet. Sie ist sehr unternehmungslustig. Ich mache mir grosse Sorgen um meine Mutter, die zwar schlank ist, jedoch schon viele Vorfahren so verloren hat. Beide Frauen lieben Kaffee. Haben Sie sonst noch einen Tipp für uns?

Lieber Gruss
Mirella

Liebe Mirella,
danke für deinen Kommentar!
Wenn du dir Sorgen machst, würde ich eine Ernährungsberatung nach TCM in deiner Nähe machen, da ich hier auf ein so komplexes Thema nicht ausreichend eingehen kann. Du und deine Mutter könntet auch TCM-Kräuter nehmen, die man nach einer genauen Diagnose beim TCM-Arzt/Ärztin bekommt. So kann man sich unterstützen, ohne Nebenwirkungen.
Liebe Grüße,
Katharina

Liebe Katharina,
ich trinke schon sehr lange keine Milch mehr. Bisher habe ich sie vor allem durch Reismilch und hin und wieder Kokosmilch ersetzt.
Nun habe ich Buchweizendrink (aus fermentierten Buchweizen) entdeckt, der im Übrigen recht lecker ist.
Wie, vermutest Du, ist seine Wirkung? Ist er empfehlenswert?
Vielen Dank und liebe Grüße,
Kathrin

Liebe Kathrin,
danke für deinen Kommentar! Buchweizendrink kenne ich noch nicht, interessant! Ich denke schon, dass er empfehlenswert ist, vor allem, wenn er keinen zugesetzten Zucker oder Süßstoff oder chemische Zusätze hat.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina!
Ich bin Sängerin und habe sehr oft Probleme mit Schleim in meinem Hals! Ich muss mich sehr oft räuspern, dadurch werde ich heißer und das beeinträchtigt meine Arbeit als Sängerin und Gesanglehrerin!
Noch dazu habe ich sehr oft einen gereizten, trockenen bzw. kratzigen Hals/Rachen!
Könnte es sein, dass dies von der Kuhmilch kommt und, dass ich deswegen so oft belegt bin?
Was würdest du mir raten?
Lg Sofia

Liebe Sofia,
danke für deinen Kommentar! Es sind zwei verschiedene Dinge, die du erwähnst: der Schleim bedeutet Feuchtigkeit, da wäre das Reduzieren der Kuhmilch sicher gut. Der trockene, kratzige Hals zeigt Trockenheit bzw. einen Mangel an den guten Körpersäften, da müsstest du deine Säfte stärken. Günstig ist z.B. Birnenkompott oder -mus, überhaupt Kompotte, auch pürierte Gemüsesuppen mit etwas Sahne oder Rahm. Ungünstig sind für die Trockenheit Kaffee, Schwarztee, scharfe Gewürze.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben