Kürbis für leckere Herbstgerichte

Hokkaidokürbis aus dem Backofen mit Kartoffeln

Der Herbst ist da und das bedeutet Kürbiszeit! Die verschiedensten Sorten sind jetzt wieder frisch erhältlich, am besten am Markt.

Wirkungen nach TCM:

thermische Wirkung: leicht kühlend bis wärmend (je nach Farbe; je dünkler, desto wärmender)

Organbezug: Kürbis stärkt die Milz und Magen (Verdauung) sowie die Lunge

Farbe und Geschmack: die orange und gelbe Farbe gehört zum Erdelement (Milz und Magen), ebenso der süße Geschmack

Kürbis baut außerdem das Blut auf und kann Feuchtigkeit ausleiten.

Bei folgenden Beschwerden hilft Kürbis:

  • Blutzuckerschwankungen
  • Augenproblemen
  • Sodbrennen
  • Verstopfung
  • verschleimte Lunge
  • Infektanfälligkeit

Rezepte mit Kürbis:

Kürbiscremesuppe:

besonders gut mit dünkleren Kürbissen wie z.B. Hokkaidokürbis. Den muss man übrigens auch nicht schälen. Kürbis waschen, mit einem guten Messer (die Schale ist hart) aufschneiden und die Kerne rausholen. Dann in Stücke schneiden und in Wasser weichkochen, würzen (z.B. mit gemahlenem Koriander und Liebstöckel), etwas Schlagobers dazugeben und pürieren. Auch gut mit Karotten gemischt. Mit Kürbiskernöl anrichten.

Kürbis aus dem Ofen:

dazu nehm ich auch gerne den Hokkaidokürbis. In Spalten schneiden, aufs Backblech geben und mit Olivenöl, Salz und Kräutern bestreuen. Ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen. Der Geschmack ist dann fast süß und sehr aromatisch (man kann auch etwas Honig dazugeben). Durch die Zubereitung im Ofen wird das Gericht sehr wärmend, also gut für die kühleren Tage!
Tipp: etwas Saftiges als Beilage machen, damit das Gericht nicht zu trocken wird, z.B. eine Sauce aus Tomaten oder Champignons. Dazu passen Kartoffeln oder Polenta.

Lies auch mein Rezept für Kürbis-Kartoffel-Laibchen!

Ansonsten kann man Kürbis wie jedes andere Gemüse zubereiten: schälen, schneiden, in Wasser weichdünsten und nach Belieben würzen und zubereiten.

Guten Appetit!

Vielleicht interessiert dich auch mein Artikel über Wirkung und Zubereitung der Hülsenfrüchte.

Neuen Kommentar hinzufügen