Essen in der Schwangerschaft - Teil 3

eingeweichte Trockenfrüchte helfen bei Verstopfung

Hier ist der letzte Teil der kleinen Reihe über richtiges Essen in der Schwangerschaft. Die ersten zwei Teile findest du hier: Teil 1 und Teil 2.

Auch im letzten Drittel der Schwangerschaft ist es wichtig, das Blut zu stärken und Milz und Nieren zu unterstützen. Blut und Nieren stärkende Lebensmittel findest du im Teil 1, zur Milz gibt es im 2. Teil Informationen.

Außerdem kannst du schön langsam beginnen, dich auf die Geburt vorzubereiten. Folgende Methoden gibt es:

  • Himbeerblättertee trinken (macht den Geburtskanal geschmeidig): Beginn ca. vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin
  • geburtsvorbereitende Akupunktur (verkürzt die Geburtsdauer): Beginn vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, einmal wöchentlich bei einer/einem TCM-Arzt/Ärztin
  • Dammmassage (mit einem guten Öl): man beginnt einige Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und massiert sich jeden Tag einige Minuten
  • Visualisierung der Geburt, wie man sie sich wünscht: zum Beispiel jeden Abend vor dem Einschlafen schöne Bilder über die Geburt vors innere Auge rufen 

Einige Frauen leiden in dieser Phase vermehrt unter Verstopfung. Dazu möchte ich dir folgendes Rezept vorstellen:

Pinienkerne in Honig

Gib Pinienkerne in ein verschließbares Glas und übergieße sie mit gutem Honig. Einige Tage verschlossen aufbewahren und dann jeden Tag einen Teelöffel davon essen.

Bei Verstopfung helfen außerdem:

Spaziergänge bzw. allgemein mäßige Bewegung, Bauchmassagen, genug trinken, in der Früh vor dem Frühstück ein heißes Glas Wasser trinken, Trockenfrüchte über Nacht in Wasser einlegen und dann essen bzw. das Wasser trinken.

Allgemein möchte ich dir empfehlen, diese letzte Phase der Schwangerschaft bewusst zu genießen, sich zu entspannen, zu schlafen, gut, aber nicht zu viel zu essen und positiv in die Zukunft zu schauen. Viel Vergnügen wünsche ich dir dabei und eine wundervolle Geburt!

Neuen Kommentar hinzufügen