Die rissige Zunge aus Sicht der TCM - Tipps aus der Zungendiagnose

Foto eines Mädchens, das absichtlich schielt und die Zunge herausstreckt

In diesem Artikel gibt dir meine Assistentin Christina Zitterl einen Einblick in die Zungendiagnose nach TCM.

Hast du dir schon einmal deine Zunge im Spiegel angesehen? Diese gibt viele Informationen über deinen inneren Zustand. Denn „so wie Ihre Zunge aussieht, sieht es überall im Körper aus“, schreibt Dr. Georg Weidinger in seinem Buch „Die chinesische Hausapotheke“.

Heute möchte ich speziell auf den Yin-Mangel eingehen, auch den sieht man auf der Zunge! 

Die Zungendiagnostik ist neben der Pulsdiagnostik eine der wichtigen Diagnoseinstrumente in der TCM, denn über die Meridiane stehen alle inneren Organe direkt in Verbindung mit der Zunge.

Stelle dich gleich mal vor den Spiegel, strecke die Zunge raus und schaue dir diese für einen Moment ganz genau an. Vielleicht entdeckst du Risse, Rillen, Zahnabdrücke, Schwellungen, Rötungen oder einen dicken Belag. Egal was du siehst, ich kann dir mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass deine Zunge nicht mehr so aussieht wie damals, als du im Babyalter auf Geschmackserkundungstour gegangen bist. Es sei denn, du hast eine so gute Grundkonstitution mitbekommen und/oder führst einen so ausgeglichenen Lebensstil, dass sich keinerlei Dysbalancen auf der Zunge finden lassen.

Wenn dem nicht so ist und du dich über die eine oder andere Auffälligkeit auf deiner Zunge wunderst, möchtest du vermutlich wissen, wie sie denn eigentlich aussehen sollte, die „ideale“ Zunge.

Falls du die Möglichkeit hast, bitte ein gesundes Baby oder Kleinkind dir seine Zunge herauszustrecken. Die meisten Kleinkinder werden sich dies nicht zweimal sagen lassen und dir mit voller Freude die Zunge zeigen. Eine Zunge, wie viele sie sich nur wünschen können: zartrosa, frei von Rillen und Rissen, einen Hauch glänzend, gut durchblutet und weder zu dick noch zu dünn. Eine quietschvergnügte, junge und gesunde Zunge eben. 

Schaue dir jetzt deine Zunge noch einmal - in gutem Licht wohlgemerkt - an und untersuche sie auf Risse. Hast du welche gefunden? Dann weißt du jetzt, dass dir in deinem Leben etwas Substanz (= Blut, Säfte, Yin) gekostet hat. Je tiefer die Risse, desto mehr.

In einer yangbetonten und schnelllebigen Welt wie der heutigen ist die rissige Zunge keine Seltenheit. Die Risse zeigen unter anderem auf, wie viel Lebenskraft es kostet, zu glauben, IMMER all die hohen Anforderungen erfüllen zu müssen, die von außen, aber ganz viel auch die wir uns selbst auferlegt haben. Wir versuchen, in einer immer schneller werdenden Welt Schritt zu halten, und vergessen dabei, wie wohltuend die Langsamkeit sein kann.

Substanz = Yin, und Yin bedeutet

  • Schlaf & Erholung
  • Langsamkeit & Genuss
  • Geduld & Ausdauer
  • Weichheit & Flexibilität
  • saftige, suppige und nährende Speisen

Wir können unser Yin also auffüllen, indem wir uns wieder mehr Schlaf und Ruhe gönnen, genügend Pausen einlegen und uns regelmäßig mit Suppen, Eintöpfen, Kompott und guten Fetten nähren.

Wer herausfinden möchte, um welchen Yin-Mangel es sich genau handelt, der braucht nur zu schauen, in welchem Areal sich die Risse befinden. Denn je nach Lokalisation der Risse kann man auch den Ursprung des Yin-Mangels festmachen. Hier einige Beispiele aus der Praxis:

Die Magen-Yin-Mangel-Zunge

Befindet sich ein vertikaler Riss in der Mitte der Zunge (also nicht von Rand zu Rand, sondern von der Zungenwurzel zur Spitze hin), handelt es sich um einen Magen-Yin-Mangel. Auch viele kleine, oberflächlichere Risse (vertikal und/oder horizontal) im mittleren Zungenbereich deuten auf einen Magen-Yin-Mangel hin. Ein typisches Symptom ist die Gastritis.

Die Herz-Yin-Mangel-Zunge

Erstreckt sich der vertikale Riss in der Mitte bis zur Zungenspitze, ist das ein Indiz für eine sogenannte Herzschwäche nach dem Verständnis der TCM. Die Herzschwäche ist nicht westlich zu verstehen, denn der Riss heißt nicht, dass eine Herzkrankheit dahintersteckt, sondern die betroffene Person etwa emotional dünnhäutig ist oder zu unruhigem Schlaf neigt.

Die Lungen-Yin-Mangel-Zunge

Ein tiefer Längsriss oder mehrere kleine Risse im vorderen Drittel der Zunge deuten auf einen Lungen-Yin-Mangel hin. Häufige Heiserkeit oder eine rauhe Stimme sowie Lungenkrankheiten wie COPD oder Asthma sind Beispiele, wie sich der Lungen-Yin-Mangel zeigen kann.

Die Leber-Yin-Mangel-Zunge

Sind an den Zungenrändern horizontalen Risse zu sehen (ähnlich wie Zahnabdrücke, nur deutlich rissiger), oft begleitet von geröteten und geschwollenen Zungenrändern, weisen diese auf einen Leber-Yin-Mangel hin. Trockene Augen, Schlafstörungen, gereizte Stimmung oder chronische Schwindelgefühle sind einige Symptome des Leber-Yin-Mangels. 

Die Nieren-Yin-Mangel-Zunge

Sind nicht nur ein paar wenige, oberflächliche Risse zu sehen, sondern viele über den ganzen Zungenkörper verteilte Risse, die zum Teil schon etwas tiefer sind, dann ist der Yin-Mangel bereits zu den Nieren, zum Speicher allen Yins, vorgedrungen. Auch wenn der Zungenkörper sehr klein erscheint oder sich ein Längsriss von ganz hinten bis zur Zungenspitze durchzieht, handelt es sich um einen Nieren-Yin-Mangel. Als körperliche Symptome können sich beim Nieren-Yin-Mangel unter anderem eine Schilddrüsenunterfunktion, Hitzewallungen, Haarausfall sowie innere Unruhe zeigen.
 
Auch wenn die allgemeinen Empfehlungen zum Yinaufbau bei jedem dieser Yin-Mängel gelten, kann man je nach Lokalisation der Risse den Yin-Mangel mit individuellen Lebensmitteln und Kräutern gezielter angehen.

Ende von Christinas Artikel

Wenn du gemeinsam mit Christina und mir, Katharina, deine Ernährung umstellen willst, um dich wohler zu fühlen, deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen, freue ich mich, dich in meinem Onlinekurs "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen. 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps, aufbauend auf dein Ergebnis des Onlinefragebogens zum Herausfinden deines Typs nach TCM, und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es! 

Kommentare

Meine Zunge ist seit Jahren mit tiefen Rissen durchzogen. Das hat schon mit ca 17 Jahren angefangen. Können diese Risse wieder heilen wenn der Mangel ausgeglichen ist?
Carola

Liebe Carola.

Grundsätzlich kann sich vieles wieder verbessern, wenn man darauf achtet. Da dein Thema scheinbar schon so lange da ist, braucht es Zeit. Rom ist immerhin auch nicht an einem Tag entstanden, wenn du verstehst, was ich meine.
Ob du alle Risse damit „heilen“ kannst, kann ich dir so leider nicht sagen. Meiner Erfahrung nach verbessern sie sich aber deutlich nach einer langen Umstellung.
Ich wünsche dir in jedem Fall alles Gute und achte gut auf dich!

Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Neuen Kommentar hinzufügen