Die Leber öffnet sich in die Augen, die Nieren in die Ohren...

Foto einer lachenden Frau, die sich zwei Tomaten über die Augen hält

Hast du gewusst, dass die TCM bei Augenproblemen sofort an die Leber denkt? Und bei Schwerhörigkeit an die Nieren?

Die Organe oder "Funktionskreise" haben in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine viel umfassendere Bedeutung als in der westlichen Medizin. Die Leber etwa ist nicht nur für den Stoffwechsel zuständig, sondern auch für eine regelmäßige, beschwerdefreie Menstruation, für glänzende, gesunde Nägel, für gesunde Augen und sogar für Kreativität und den Drang, sich zu entwickeln und persönlich zu wachsen. Die Nierenenergie hingegen zeigt sich in Zähnen, Knochen und Haaren, sorgt für ein gutes Gehör, ausreichend Körperwärme, zeigt sich aber auch in der Lebensfreude und dem Umgang mit Ängsten. 

Und das waren nur einige Beispiele, die Funktionen der fünf Organe Leber, Milz, Lunge, Nieren und Herz sind noch viel umfassender. Deshalb gibt es auch keine TCM-ÄrztInnen für die verschiedenen Fachbereiche, wie zum Beispiel AugenärztInnen, InternistInnen, HautärztInnen und NeurologInnen, sondern nur eine/n Arzt/Ärztin für alles. Die TCM sieht den Menschen ganzheitlich und genau darin liegt meiner Meinung nach auch ihre große Kraft. 

Was nicht heißt, dass eine Diagnose bei einem westlichen Arzt nicht sinnvoll ist! Ich bin für eine Kombination der beiden Systeme, im Wissen, dass beide ihre Stärken und Schwächen haben. Die TCM ist etwa nicht sehr hilfreich, wenn man sich den Arm gebrochen hat oder einen Herzinfarkt hat. Ihre Hauptaufgabe ist die Prävention, also die Vorbeugung von Krankheiten, sodass wir gesund alt werden können. Außerdem ist sie bei chronischen Krankheiten und Beschwerden sehr hilfreich, was ich nicht nur bei mir (Neurodermitis) erlebt habe, sondern auch immer wieder bei meinen TeilnehmerInnen im Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" erleben darf (z.B. Schilddrüsenunterfunktion, Hashimoto, Migräne, Tinnitus...). Im "Trust your Body" geht es um die Umstellung der Ernährung nach den Prinzipien der TCM und es fasziniert mich sehr, was alleine damit alles möglich ist. 

In diesem Artikel bekommst du einen Überblick über die Verbindung der fünf Funktionskreise (Organe) mit den verschiedenen Sinnesorganen. Nutze das gerne für deine Selbstdiagnose. Wo bemerkst du bei dir einen Zusammenhang mit Leber, Nieren oder Herz?

Die Leber öffnet sich in die Augen.

Beispiele: Trockene Augen zeigen einen Leber-Blut-Mangel, gerötete Augen eine Leber-Hitze, gelbe Skleren eine Feuchte Hitze in der Leber.

Hilfreich: Blut stärken mit roter Bete, Rosinen, Brokkoli, Karotten, Linsen, roten Trauben, weglassen von erhitzenden Gewürzen, weniger Fleisch und Wurst essen und weniger Kaffee trinken. Außerdem günstig: ein Mittagsschlaf.

Die Milz öffnet sich in den Mund und zeigt sich in den Lippen.

Beispiel: Ein großer, breiter Mund zeigt eine gute Milz-Energie an und damit eine gute Verdauungskraft. Solche Menschen können viel essen. Ein kleiner, zarter Mund zeigt eine eher schwache Verdauung an.

Trockene Lippen zeigen einen trockenen Magen, da hilft suppiges, saftiges Essen. Eine geschwollene Unterlippe zeigt Feuchtigkeit in der Milz bzw. der Verdauung, iss dann weniger befeuchtende Zutaten wie Kuhmilch, Zucker, Weißmehl, Orangensaft.

Die Lunge öffnet sich in die Nase.

Beispiele: Eine verstopfte Nase sowie eine rinnende Nase zeigen Feuchtigkeit in der Lunge. Dann sollten wir alles Befeuchtende möglichst weglassen, wie Kuhmilch, Weißmehl, Zucker, Käsebrote, Jogurt, und mehr trocknende Zutaten wie Reis, gekochtes Wurzelgemüse, Hirse, Champignons, Kichererbsen essen.

Eine trockene Nase hingegen zeigt Trockenheit (Säfte-Mangel, Yin-Mangel) in der Lunge, da hilft saftiges Essen wie Gemüsesuppen, Kompotte, Eintöpfe, und der Verzicht auf scharfe Gewürze, das Reduzieren von Kaffee und Schwarztee.

Die Nieren öffnen sich in die Ohren.

Beispiel: Große, starke Ohren zeigen eine angeborene gute Nierenenergie. Schwerhörigkeit zeigt einen Nieren-Yin- und/oder Nieren-Yang-Mangel. Tinnitus mit tiefem Geräusch (wie Wasserrauschen) zeigt auch einen Nieren-Yin- und/oder Nieren-Yang-Mangel. Die Nieren stärkst du vor allem mit regelmäßigen, hochwertigen Mahlzeiten (vorwiegend gekocht) und ausreichend Schlaf (weit vor Mitternacht ins Bett). Hier findest du 32 Nahrungsmittel, die die Nieren stärken.

Das Herz öffnet sich in die Zunge.

Beispiel: Aphten an der Zunge (entzündete Bläschen) zeigen eine Herz-Hitze, ebenso eine stark gerötete Zungenspitze. Auch die Sprache gehört hier dazu: Schnelles Sprechen zeigt etwa auch eine Herz-Hitze, die Unwilligkeit zu sprechen einen Herz-Qi-Mangel (man empfindet Sprechen als anstrengend). Hafer, Linsen und Walnüsse bauen etwa speziell das Herz-Qi auf, ein Tee aus Hopfen und Passionsblumen kühlt das Herz. 

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um deine Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Erschöpfung oder andere Beschwerden Schritt für Schritt zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen, freue ich mich, dich in meinem Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen. 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios, Rezepte und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps, aufbauend auf dein Ergebnis des Onlinefragebogens zum Herausfinden deines Typs nach TCM, und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es!

Kommentare

Liebe Katharina und Team,
Danke für diesen sehr interessanten Artikel!
Würden Wortfindungsstörungen auch zum Herzen zählen und wenn ja, dann eher zur Herz-Hitze oder einem Herz-Qi-Mangel? Ich habe leider das Problem, dass mir in einer Fremdsprache, die ich seit vielen Jahren fließend spreche (Niveau ca. B2-C1), öfter Worte nicht einfallen, obwohl ich sie natürlich kenne und sie auch in meinem Gehirn abgespeichert sind. Es hakt dann am Abrufen der Wörter, vor allem bei Nervosität (Prüfungssituation; sprechen vor anderen, die diese Sprache besser beherrschen als ich). Hättet Ihr noch mehr Ernährungstipps für dieses völlig harmlose, aber lästige "Problem"? :)
Liebe Grüße,
Karin

Liebe Karin.

Meines Wissens nach ist das ein QI Mangel oder Blut oder Yin Mangel. Ich würde in jedem Fall einfach deine Mitte stärken und dein Blut aufbauen.
In jedem Fall ist es auch wichtig, dass du Stress meidest, sofern das möglich ist.
Ich hoffe dir damit weitergeholfen zu haben.

Alles Liebe,
Marina (Assistentin von Katharina)

Bild des Benutzers Marina S.

Neuen Kommentar hinzufügen