15 Nahrungsmittel, die Feuchtigkeit und Schleim nach TCM ausleiten

Reis, Azukibohnen und Algen - schleimausleitende Nahrungsmittel nach TCM

Fühlst du dich manchmal aufgedunsen und verschleimt? Dann lies hier, was du dagegen tun kannst:

Definition und Ursachen von Feuchtigkeit und Schleim in der TCM:

Feuchtigkeit = unverdaute Nahrungsreste

Feuchtigkeit entsteht durch:

  • zu viel kaltes Essen
  • zu viel Rohkost
  • zu viele Milchprodukte
  • zu viele Süßigkeiten
  • zu viele Weißmehl-Produkte
  • zu viel fettes Fleisch

Feuchtigkeit zeigt sich im Körper in der Verdauung (breiiger Stuhl, Durchfall) und an der Haut (Cellulite, Schwellungen, Ödeme, Akne). Andere Symptome sind Übergewicht und erhöhter Cholesterinwert sowie häufige Erkältungen. (46 Merkmale für pathogene Feuchtigkeit in deinem Körper)

Schleim = Feuchtigkeit, die durch Hitze und Stagnation zu Schleim eindickt

Schleim kann auch als "Feuchte Hitze" bezeichnet werden.

Feuchtigkeit wird zu Schleim durch:

  • Rauchen
  • Stress
  • erhitzende Ernährung (scharf essen, zu schnell essen, Fast Food)
  • Alkohol, Kaffee, Drogen

Schleim kann sichtbar sein (z.B. Auswurf bei Husten, Lipome) oder unsichtbar (z.B. Arteriosklerose, Bluthochdruck).

Diese 15 Nahrungsmittel leiten Feuchtigkeit und Schleim aus:

  1. Apfel (roh und gekocht)
  2. Marille (Aprikose, roh und gekocht)
  3. Reis
  4. Hirse
  5. Miso (die frische Paste)
  6. Algen 
  7. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  8. Champignons
  9. Kohlsprossen (Rosenkohl)
  10. Lauch
  11. Oliven
  12. Rettich, Radieschen
  13. Sardine, Makrele
  14. Azukibohnen und Linsen
  15. Kidney-Bohnen

Iss jeden Tag eine Auswahl dieser Lebensmittel. Kleine Mengen sind ausreichend. Reduziere bitte gleichzeitig die Feuchtigkeit erzeugenden Nahrungsmittel (siehe oben). Der Lauch ist übrigens als einziges dieser Nahrungsmittel erwärmend und sollte bei Feuchter Hitze nur sehr in Maßen gegessen werden (z.B. nässende Ekzeme, chronische Darmentzündungen).

Fragen dazu? Bitte stelle diese in den Kommentaren (unten), ich helfe dir gerne weiter.

Finde deinen Typ nach TCM mit meinem Gratis-Test "Bist du Yin oder Yang?" inklusive erster Tipps für eine passende Ernährung. Dazu bekommst du wöchentlich aktuelle Ernährungstipps und exklusive Angebote. Über 18.000 tolle, gesundheitsbewusste Menschen sind schon dabei!

Wenn du gemeinsam mit mir deine Ernährung umstellen willst, um deine Symptome Schritt für Schritt zu verbessern, freue ich mich, dich in meinem Onlineprogramm "Trust your Body - Finde deine typgerechte Ernährung nach TCM" zu begrüßen! 3 Monate lang bekommst du Videos, Audios und Texte mit alltagstauglichen und typgerechten Tipps und ich unterstütze dich in 3 Frage-Antwort-Webinaren und einer privaten Facebook-Gruppe. Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen. Gemeinsam schaffen wir es!

Kommentare

Liebe Lili,
die trockene Kopfhaut weist darauf hin, dass Sie neben der Feuchtigkeit auch Hitze und/oder Säftemangel haben. Spröde Haare weisen außerdem auf Yin-Mangel (Yin ist der Überbegriff für Blut, Säfte, Substanz im Körper und hat die Aufgabe, zu kühlen und zu nähren). Bei diesen kombinierten Symptomen (Feuchtigkeit und Yin-Mangel/Hitze) ist es am wichtigsten, alles Extreme zu reduzieren, also Hitziges wie scharfe Gewürze, Kaffee und zu viel Fleisch ebenso wie Befeuchtendes (siehe Artikel). Essen Sie dreimal am Tag gekochte Mahlzeiten mit viel Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide und wenig tierischen Produkten. So bauen Sie nach und nach Ihr Yin wieder auf und leiten die Feuchtigkeit dabei aus.
Je länger Sie Ihre Symptome schon haben, desto länger dauert auch die Heilung! Der Vorteil ist, dass diese Form der Behandlung keine Nebenwirkung hat und langfristig wirkt. :)
Liebe Grüße,
Katharina
PS: Eine Möglichkeit wäre noch, sich von einem TCM-Arzt/einer TCM-Ärztin chinesische Kräuter zu holen, um den Yin-Aufbau zu unterstützen.

Bild des Benutzers Katharina

laut hildegard von bingen macht baumöl olivenöl die lunge dämpfig gilt das auch für oliven oder meinte sie vielleicht teebaumöl?

Liebe Waltraud,
danke für Ihren Kommentar! Ich kenne diese Aussage von Hildegard von Bingen leider nicht und weiß deshalb auch nicht, was gemeint sein könnte. Nach TCM sind Olivenöl und Oliven auf jeden Fall empfehlenswert bei innerer Feuchtigkeit.
Liebe Grüße,
Katharina Ziegelbauer

Bild des Benutzers Katharina

Liebe Sabine,
Hirse und Apfel gibts beimir jeden Tag zum Frühstück.

Lieber Wolfgang,
das freut mich! Damit tun Sie viel für Ihre Gesundheit, vom Standpunkt der TCM aus. :)
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Laut Hildegard von Bingen ist Lauch ein Küchengift, weil schleimbilden.
Wer hat nun recht?

Liebe Sabine!
Danke für die interessante Information! Mit Hildegard von Bingen will ich mich nicht messen. Die Infos, die ich auf meiner Webseite zur Verfügung stelle, sind aus verschiedenen Quellen der TCM-Ernährungslehre entnommen. Kann schon sein, dass da auch mal ein Fehler passiert ist! Da ich selber keinen Lauch esse (ist für meinen Typ zu hitzig), kann ich es auch nicht ausprobieren.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Gibt es Tee-Sorten, die Feuchtigkeit und Schleim ausleiten bzw. welche Sorten sind hier gar nicht zu empfehlen?
Danke!

Hallo Birgit! Es gibt einige Kräutertees, die Feuchtigkeit ausleiten, z.B. Grüner Tee, Maishaartee und Brennesseltee. Kräutertees sind meistens bitter (Pfefferminztee ist z.B. scharf) und der bittere Geschmack wirkt trocknend. Daher eignen sich so gut wie alle Kräutertees für die Ausleitung von Feuchtigkeit. Pass allerdings mit der Menge auf, vor allem, wenn du parallel an trockener Haut oder anderen Trockenheitssymptomen leidest. Zu viel bitter schadet den guten Körpersäften und dem Blut! Ein bis zwei Tassen am Tag sind eine gute Faustregel.
Kräutertee wirkt außerdem normalerweise abkühlend (außer Fenchel, Anis, Rooibos, Ingwer, Gewürztee), also sollte er bei Neigung zum Frieren nicht in zu großer Menge getrunken werden.
Nicht geeignet sind Früchtetees, um Feuchtigkeit auszuleiten, wegen ihres sauren Geschmacks.
Liebe Grüße,
Katharina

Bild des Benutzers Katharina

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen