Warmes Mittagessen im Büro – 3 Rezepte, für die du keine Kochplatte brauchst

Misopaste und Misopulver für eine schnelle Suppe

Hast du im Büro eine Kochgelegenheit? Wenn ja, ist das toll!

Manche Kundinnen von mir kochen sich im Büro sogar gemeinsam mit ihren Kollegen und Kolleginnen etwas zu Mittag, das ist natürlich optimal. Nur leider auch eher selten.

Aus TCM-Sicht sind regelmäßige Mahlzeiten sehr wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Ein gekochtes Mittagessen gibt Energie und beugt Naschattacken vor.

Oft werde ich gefragt, ob man sich das mitgebrachte Essen in der Mikrowelle erwärmen kann. Das würde ich nur im Ausnahmefall empfehlen, mehr zur Mikrowelle findest du hier: Mikrowelle, Fertigprodukte, Tiefkühlkost - Was ist das geringere Übel?

Hier zeige ich dir 3 Rezepte, für die du zur Zubereitung nur einen Wasserkocher brauchst (und den gibt es sicher in deinem Büro, oder?).

1. Couscous mit Gemüse und Tofu, Fisch oder Ei

Bereite dir am Vorabend oder am Morgen Folgendes vor:

  • sehr kleingeschnittenes (oder geraspeltes) Gemüse, wie Zucchini, Champignons, Karotte, Spinat
  • ein hart gekochtes Ei ODER kleingeschnittenen Tofu ODER Fisch (z.B. Makrele, Hering, Sardine, geräucherten Saibling)
  • Couscous (grober Weizengrieß, der ca. das doppelte Volumen annimmt, wenn er in heißem Wasser zieht)
  • eventuell frische Kräuter
  • Kräuter der Provence, Salz, oder andere Gewürze nach Geschmack

Gib dir für eine Portion den Couscous und das Gemüse (z.B. ¼ Zucchini und 2 große Champignons), den Tofu und die Kräuter und Gewürze in einen Behälter. Ei und Fisch gib in einen Extra-Behälter.

Übergieße dir die Couscous-Mischung im Büro mit ca. der doppelten Menge heißem Wasser (aus dem Wasserkocher) und lasse sie etwa 8 Minuten ziehen. Ei und Fisch gib nachträglich dazu.

Extra-Tipp: Bewahre im Büro eine kleine Flasche Olivenöl auf und gib dir einen Schuss zum Couscous. Schmeckt gut und hilft, satt zu werden.

Tipp für Feinschmecker: Kaufe dir eine reife Avocado (mit dem Daumen eindrückbar), schneide sie in zwei Hälften, löse den Kern heraus und löffle das Fruchtfleisch heraus. Ein bisschen Zitrone drauf und Salz - und dann in den Couscous mischen. Schmeckt herrlich!

2. Misosuppe mit Gemüse und Tofu

Bereite dir am Vorabend oder am Morgen Folgendes vor:

  • sehr kleingeschnittenes (oder geraspeltes) Gemüse, wie Zucchini, Champignons, Karotte, Spinat
  • kleingeschnittenen Tofu
  • Sprossen nach Geschmack
  • eventuell frische Kräuter
  • Misopaste (aus dem Bioladen) zum Mitnehmen herrichten: ca. 3 cm Paste in einen kleinen Extra-Behälter geben, im Kühlschrank aufbewahren (Alternative: Misopulver, das hat aber nicht die positiven Wirkungen der Misopaste, z.B. Darmflora unterstützend)

Gib dir für eine Portion das Gemüse (z.B. einige Spinatblätter und ½ kleine, geraspelte Karotte), den Tofu, die Sprossen und die Kräuter in einen Behälter.

Übergieße dir diese Mischung im Büro mit ca. der doppelten Menge heißem Wasser (aus dem Wasserkocher) und rühre die Misopaste hinein (mit der Gabel ein bisschen verquirlen).

Tipp für Feinschmecker: Dazu passt gut geröstetes Sesamöl. Davon könntest du ein kleines Fläschchen zu deinem Olivenöl im Büro stellen. :)

Falls du von dieser Suppe nicht satt wirst, iss eine Scheibe gutes Brot mit Hummus oder Butter und Kresse dazu.

3. Reis mit Creme-Linsen

Bereite dir am Vorabend Folgendes vor:

  • Basmatireis (Tipp: Koche eine größere Menge vor, er hält sich im Kühlschrank ca. 3 Tage.)
  • dicke Linsensuppe (rote Linsen mit kaltem Wasser waschen, in frischem Wasser aufkochen (etwas weniger als doppelte Menge), mit Kreuzkümmel und Koriander würzen, ca. 15 Min. kochen, am Schluss salzen, mit etwas Sahne (Schlagobers) pürieren)

Nimm dir eine Portion Reis in einem Behälter mit.

Wärme eine Portion Suppe am Morgen am Herd auf und fülle sie in eine Thermoskanne.

Übergieße dir im Büro den Reis mit der heißen Suppe.

Tipp für Feinschmecker: Einige Cashews oder andere Samen und Kerne passen gut dazu und helfen, satt zu werden. Diese kannst du einfach darüberstreuen.

Varianten: Statt der Linsensuppe kannst du jede andere pürierte Gemüsesuppe nehmen, wie Kartoffel-Selleriesuppe und Kürbiscremesuppe. Und statt dem Reis gehen auch Couscous (siehe 1.), Polenta oder Hirse.

 

Auch gekochte Salate sind eine ideale Möglichkeit, etwas Gesundes, Gekochtes zu Mittag zu essen, ohne zu kochen.

Hier findest du 2 Rezepte für solche Mitnehm-Salate nach TCM: Kichererbsensalat und Bohnensalat

 

Und jetzt bin ich neugierig: Was isst du im Büro zu Mittag? Ich freue mich sehr, wenn du deine schnellen Büro-Rezepte in den Kommentaren mit uns teilst! So können wir uns gegenseitig inspirieren und unsere Ideen sammeln. Danke dafür!

Kommentare

Hallo Katharina,
eine Frage zum Couscous: Dieser ist ja auch aus Weizen. Warum wird er dann in der TCM verwendet?
Und was ist mit Weizenkleie - ist die besser als normaler Weizen?

Hallo, ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich mich gerade mit TCM beschäftige und meine Ernährung in diese Richtung umstelle. es ist sehr interessant was es hier zu lesen gibt. Ich hätte eine Frage, stimmt es das Dinkeltoast erlaubt ist bei TCM und das man ihn nicht toasten soll? lg Charlotte

Liebe Melli,
ich denke, jede Misopaste in Bioqualität ist in Ordnung. Ich habe die von Ruschin Makrobiotik zuhause.
Liebe Grüße,
Katharina

Danke für den tollen Artikel!
Für mich persönlich bedeutet mein Arbeitsalltag innere Anspannung. Dieser versuche ich entgegen zu wirken, indem ich zu Mittag Suppen verschiedenster Art esse. Die sind quasi schon durch das Pürieren vorgekaut und somit besser verdaulich. Aufwärmen tu ich die vortags gekochten Süppchen mit dem Wasserkocher, indem ich heißes Wasser in eine hitzebeständige Tasse, gefüllt mit 2TL Chia, gieße. Nachdem diese aufgequollen sind, gebe ich sie zu der Suppe. Nun ist sie lauwarm und die Vitamine noch alle vorhanden (ich koche die Suppe auf geringster Stufe - eine Art Dünsten). Parat habe ich immer eine Gewürzbox, da ich finde, dass Gewürze ihre Kraft durch das Kochen teilweise verlieren.
Couscous bevorzuge ich als warmen Frühstücksbrei mit Rosinen aufgrund der Glucose, die der Körper vor allem morgens braucht. Fettigen Fisch esse ich abends, da dieser lange im Magen-Darm-Trakt verweilt und deshalb Müdigkeit beschert.
Liebe Grüße,
Viktoria :)

Liebe Viktoria,
danke für deinen Kommentar und das Teilen deiner Koch- und Ess-Erfahrungen!
Liebe Grüße,
Katharina

https://www.facebook.com/AerialYogaKiel
Hallo Katharina,

ich gebe am kommenden Wochenende ein Aerial Yoga Seminar (kannst gern hier einmal schauen: https://www.facebook.com/pg/AerialYogaKiel/events/ ) - da kann ich mittags nicht so viel essen, da wir viel kopfüberhängen.
Ich habe hin und her überlegt, wie ich mich dieses Wochenende versorgen kann, mit etwas, dass leicht verdauulich ist und mich trotzdem befriedigt - und da hast du mir mit diesem Artikel ein paar Ideen geben, die ich gern für morgen und übermorgen ausprobiere :)

Liebe Grüße,
Nicole
***

Liebe Nicole,
danke für deinen Kommentar!
Ich freue mich, dass du hier ein paar Ideen mitnehmen kannst, und wünsche dir ein wundervolles Seminar.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben