10 schnelle Frühstücks-Rezepte für Babys und Kleinkinder

Süße Reissuppe schmeckt Kindern und Erwachsenen

Haben Sie am Morgen wenig Zeit und Lust, lange in der Küche zu stehen? Wenn Sie trotzdem ein gesundes Frühstück für Ihre Kinder auf den Tisch bringen wollen, habe ich etwas für Sie! 

Diese 10 schnellen Rezept-Ideen nach TCM schmecken auch Müttern und Vätern:

1. Süße Reissuppe (6 Min.)

Nehmen Sie Reisreste vom Vortag und kochen diese mit Reismilch und/oder Wasser kurz auf. Pürieren Sie diese Suppe und mischen etwas Apfelmus (Bio, ohne Zucker) darunter. Dazu passt eine Prise Zimt. Für Babys unter 1 Jahr lassen Sie den Zimt bitte weg. 

2. Schneller Milchreis (10 Min.)

Kochen Sie Reisflocken (z.B. von Alnatura, DM) in der doppelten Menge Reismilch und/oder Wasser mit 1 EL Kokosflocken auf und reiben Sie einen süßen Apfel oder eine süße Birne dazu. Für Babys unter 8 Monaten sollte der geriebene Apfel kurz mitgekocht werden. 

3. Süße Polenta (8 Min.)

Rühren Sie Schnellkoch-Polenta (Bioladen) mit dem Schneebesen in die doppelte Menge kochende Reismilch und/oder Wasser ein. Lassen Sie ein paar Rosinen mitkochen (für Babys pürieren). 1 TL Mandelmus und einen TL Marmelade dazugeben.

4. Polenta mit weichem Ei (8 Min.)

Bio-Ei warm abspülen, einstechen und in kochendem Wasser ca. 4 Min. kochen. Schnellkoch-Polenta ca. 5 Min. in kochendem Wasser einrühren, salzen, etwas Butter darunterrühren. Die Polenta in ein Schüsserl geben, das Ei in eine Mulde reinlegen. Ab dem 1. Geburtstag.

5. Grießkoch (8 Min.)

Dinkelgrieß in die doppelte Menge kochender Reismilch-Wasser-Mischung einrühren, 1 EL Kokosflocken mitkochen. Nach dem Aufkochen auf kleinster Temperatur 5 Minuten ziehen lassen. Mit Apfelmus aus dem Kühlschrank mischen - so hat es gleich die richtige Temperatur zum Essen. Ab 10 Monaten.

6. Haferflocken-Karotten-Suppe (10 Min.)

1 kleine Karotte waschen und kleinschneiden, mit 2-3 EL feinen (kleinblättrigen) Haferflocken in Wasser weichkochen. Liebstöckl (Maggikraut) und gemahlenen Kümmel mitkochen, salzen, Stück Butter dazugeben. Für Babys pürieren. Ab 8 Monaten, Gewürze erst ab 1 Jahr.

7. Haferflocken-Bananen-Brei (7 Min.)

Feine (kleinblättrige) Haferflocken in doppelter Menge Reismilch und/oder Wasser aufkochen, auf kleiner Temperatur 5 Min. ziehen lassen. Mit kleingeschnittener Banane vermischen. Mit wenig Kardamom würzen. Ab 1 Jahr. Banane ist sehr abkühlend und sollte nicht öfter als 1x/Woche gegessen werden.

8. Süßer Hirsebrei (10 Min.)

Hirseflocken in doppelter Menge Reismilch und/oder Wasser aufkochen, 1 EL Kokosflocken und kleingeschnittene Trockenaprikosen mitkochen. Ca. 8 Min. auf kleiner Temperatur ziehen lassen. Für Babys pürieren.

9. Couscous mit Avocado (6 Min.)

Couscous mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen, 5 Min. ziehen lassen. Reife Avocado (mit dem Daumen eindrückbar) halbieren, Kern rausnehmen, Fruchtfleisch mit dem Löffel auslösen. Mit dem Couscous mischen, salzen, etwas Zitronensaft dazugeben. Einige Stücke Feta hinzufügen. Ab dem 1. Geburtstag. Da Avocado sehr kühlend ist, eignet sich das Rezept vor allem für die warme Jahreszeit.

10. Couscous mit gedünstetem Apfel (8 Min.)

Reismilch-Wasser-Mischung zum Kochen bringen und die halbe Menge Couscous einrühren. Herd ausschalten, 5 Min. ziehen lassen. Apfel schälen und kleinschneiden, in etwas Butter und 1 EL Wasser mit wenig Zimt weichdünsten. Ab 10 Monaten, für Babys pürieren.

Und jetzt sind Sie an der Reihe! Probieren Sie aus, welches Rezept Ihnen und Ihren Kindern am besten schmeckt. Ändern Sie ruhig auch die Zutaten nach Ihrem Geschmack, bis Ihr Frühstück perfekt ist. Viel Spaß!

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihr Kind nach TCM optimal mit Ernährung unterstützen können, empfehle ich Ihnen mein Mama-Relax-Paket - richtig essen von der Schwangerschaft bis zum Schulkind!

Vielleicht interessiert Sie auch mein Artikel "Brauchen Kinder Milch?"

Mehr Rezepte und viele nützliche Tipps zu gesunder Kinderernährung finden Sie in meinem eBook "39 TCM-Rezepte für dein Kind".

Kommentare

Hallo Danke für die rezeptideen ... haben sie auch welche für Mittagessen als fingerfood .... mein Sohn ist 11 monate u isst am liebsten mit den Fingern ... Danke

Liebe Katharina,
Danke für die vielen Rezepte. Meine Tochter ist 6 1/2 Monate ubd ich freu mich schon die Rezepte bald ausprobieren zu können wenn sie etwas älter ist.
Sehr oft lese ich bei deinen Rezepten, dass du Reismilch und Hafermilch verwendest. Welche Marken kannst du da empfehlen? Und warum ist es für diese für Babys und Kinder zu verwenden? Danke und liebe Grüße, fanny

Liebe Fanny,
danke für deinen Kommentar! Ich empfehle Reis- und Hafermilch als bekömmlichere Alternative zu Kuhmilch. Es geht mehr um den Geschmack und was man bei süßen Gerichten statt der Kuhmilch verwenden kann (z.B. Hafermilch bei Palatschinken/Pfannkuchen), weniger um die Nährstoffe. Kuhmilch ist nach TCM stark befeuchtend und verschleimend und damit schwer verdaubar. Reis- und Hafermilch sind nur sanft befeuchtend und sehr gut bekömmlich. Trotzdem sind sie natürlich verarbeitete Nahrungsmittel, man braucht sie also nicht wegen der Nährstoffe verwenden. Es ist also kein Muss in der TCM, Getreidemilch zu verwenden, sondern einfach eine bessere Alternative zu Kuhmilch.
Marken - da würde ich zu Bio greifen, z.B. Altnatura. Ansonsten immer lesen, was drin ist, und die mit Zucker/Süßstoff oder zu viel chemischen Begriffen meiden.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo Katharina!
Danke für diese tollen Rezepte und Erklärungen über die Lebensmittel nach TCM. Jedesmal wenn ich für meinen Sohn und mich einen Getreidebrei zubereite, immer gekocht, mal mit Kuhmilch, Wasser, Getreidemilch, mal süss oder salzig... mit Obst oder Gemüse... alles schon ausprobiert, dann passiert folgendes: wir beide Essen ein paar Löffel und das war's. Ich habe danach oft Blähungen und leichtes Unwohl sein im oberen Bauch, der kleine (1,5j.) ist danach auch nicht happy. Er will aber auch nix anderes danach mehr Essen. Und 4 - 5 Teelöffel sind nicht wirklich viel für ein Frühstück. (Wenn er sonst wesentlich viel mehr ist). Geschmacklich liebe ich solche Breie.
Meine Frage: Liegt es an den einzelnen Getreidesorten die mal mehr und mal weniger verträgbar sind? Lt. dem Aryuveda gibt es verschiedene Typen die das eine mehr oder weniger vertragen. Sollte ich das mit berücksichtigen?
Ich suche schon seit einiger Zeit um über dieses "Phänomen" Klarheit zu bekommen. Würde mich über eine Antwort sehr, sehr freuen! :-)
Lg Kathrin

Liebe Kathrin,
danke für deinen Kommentar!
Ich würde einfach mal vermuten, dass du Getreide nicht gut verträgst und dass dein Kleiner diese Neigung mitbekommen hat. Das gibt es einfach. Ich würde an deiner Stelle mal ein paar Wochen auf Getreide verzichten und schauen, wie es dir dann geht. Danach wieder austesten.
Liebe Grüße,
Katharina

Hallo,
Haben sie auch Rezepte die Baby led weaning tauglich sind?
Danke
Liebe Grüße Jacqueline

Liebe Katharina,

bin begeistert von all deinen Rezepten. Vorweg, hab noch keine Kinder, aber bin auf diese Rezepte gestoßen da ich selber leider wegen meines Berufes nicht so viel Zeit habe in der Früh und somit Rezepte gesucht habe die schnell gehen. Jetzt wollte ich nur fragen, als Erwachsener kann ich diese Kinder-Frühstücks-Gerichte auch alle essen oder gibt's da Sachen die ich noch berücksichtigen muss? Zwecks Nährstoffen etc. ? Muss dazusagen, bin kein großer Esser in der Früh, bin auch mit wenig Zutaten sehr glücklich, daher find ich gerade diese Rezepte super :-)

Vielen Dank!
Schönen Tag & LG
Nati

Liebe Nati,
vielen Dank für deinen netten Kommentar!
Ja, du kannst alle diese Rezepte auch als Erwachsene essen, da musst du nichts extra berücksichtigen.
Liebe Grüße,
Katharina

Seiten

Neuen Kommentar schreiben